Espuma mit Tomaten und Basilikum

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 ml Tomate(n), passiert
3 EL Tomatenmark
2 1/2 Blatt Gelatine
1/2 Bund Basilikum, frisch
1 TL Salz
  Pfeffer, nach Geschmack
100 ml Schlagsahne, kalt und flüssig
1 TL Zucker
5 Tropfen Tabasco
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Blattgelatine in kaltes Wasser legen und ca. 10 Min. einweichen. Basilikumblätter fein hacken und zu den passierten Tomaten geben. Tomatenmark, Salz, Zucker, Pfeffer und Tabasco dazugeben. Diese Masse vorsichtig erwärmen (darf nicht Kochen) und durch ein ganz feines Haarsieb streichen. Danach die eingeweichte und gut ausgedrückte Gelatine vollständig auflösen in dieser Tomatenmasse. Abkühlen lassen und die Schlagsahne unterrühren. Die Creme in einen Sahnespender füllen, die Gaspatrone einsetzen und ca. 2 Std. in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren gut schütteln und dann aufsprühen und garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Pewe

21.05.2004 17:45 Uhr

Ich habe heute mittag diese Espuma vorbereitet. MIt 2 SWtunden Kühlzeit kommt man nicht hin , es sollten schon mindestens 4 Stunden sein.
Es hat aber sehr gut geschmeckt, richtig schön tomatig.
Kommentar hilfreich?

Manolito78

02.07.2005 14:57 Uhr

Der Spanier heißt ferran adrian.und die drei sterne hat er sicherlich nicht nur für seine espuma bekommen.:)zwei stunden reichen aus zum kühlen.die temperatur des kühlschranks muß stimmen.ich empfehle 1-2 grad.haushaltskühlschränke laufen glaube ich meistens bei 4 grad.da braucht es halt dem entsprechend länger.
Kommentar hilfreich?

ciperine

22.11.2008 19:46 Uhr

Hallo,
uns hat es sehr gut geschmeckt, war nur etwas zu salzig. Werde also beim nächsten mal weniger nehmen.
Kommentar hilfreich?

andrea5763

13.09.2009 20:57 Uhr

Ich stelle da mal eine Frage, da ich eine Espuma-Unerfahrene bin: Wozu genießt man dieses Espuma? Was kann dazu gereicht werden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das alleine ißt, oder doch?

LG
Andrea
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de