Bayrischer Kartoffelsalat

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Pellkartoffeln, geschält, in Scheiben
2 große Gewürzgurke(n), in Würfel
1 m.-große Zwiebel(n), in Würfel
2 m.-große Äpfel, in Würfel
1/4 Liter Fleischbrühe, kräftige (eher etwas weniger)
6 EL Essig
5 EL Öl
1 EL Zucker
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gestr. Senf
1 TL, gestr. Pfeffer
1 TL, gestr. Kräuter
150 g Speck, ausgelassenen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

1/4 Liter Brühe zubereiten. Dahinein den Essig, Öl, Zucker, Salz, Senf, Pfeffer und die Salatkräuter geben und kurz aufkochen lassen. Den ausgelassenen Speck zu den Kartoffelscheiben geben und mit der Brühe übergießen. Alles unterheben und einige Zeit unter mehrmaligem Umrühren ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Sylvi

15.04.2004 15:27 Uhr

Das ist auch eine Art,aber bei uns kommt kein Speck,Brühe und Senf ran.Meine Schwiegermutter macht Kartoffeln,Zwiebeln die eine Zeit lang in Öl eingelegt sind,Essig(viel),Salz und Pfeffer ran.Das ist halt eine schnelle und fauler Salat,aber so machen es die meisten hier.Aber wenn man ein Stückchen weiterfährt gibt es schon wieder andere Arten.Aber ich werde den mal bei der nächsten gelegenheit ausprobieren,mal sehen was meine Schwiegerleute davopn halten.Vielen dank für das Rezept.

fine

21.04.2004 08:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Den Kärutern würde es aber sicher besser bekommen, wenn sie nicht aufgekocht würden. Besser erst vor dem Servieren dazugeben!
gruß, fine

Pewe

21.04.2004 10:58 Uhr

ja, die Kräuter würde ich auch erst später dran tun

Küchensause

07.05.2004 04:14 Uhr

Ich würde den Zucker weglassen und die Kräuter auch erst zum Schluß zugeben.

Liebe Grüße

Jutta

doc_shorty

16.08.2004 11:36 Uhr

Hallo Molly!

Ich fand dein Rezept einfach nur toll! Diese ganzen Mayo-Salate hängen mir nämlich schon lang zum Hals raus!
Aber aus vegetarischen Gründen habe ich Gemüsebrühe genommen und den Speck weggelassen... ansonsten: superlecker und saftig! Dankeschön!

LG Melanie

woschla

29.08.2004 17:16 Uhr

Das Resezpt ist nicht nur in der Camping-Saison klasse.
Ich habe es in mein Repertoir aufgenommen :-)

AndrewH1: ...ewig gleicher Kartoffelsalat?
Suche mal nach Kartoffelsalat ... ;-)

Preuth

28.10.2004 15:21 Uhr

Hallo Molly,
was mache ich denn mit den Zwiebeln und den ASpfelwürfeln???
Werden die Zwiebeln gedünstet, oder kommen die roh unter den Kartoffelsalat???

LG
Rita

susan76

04.03.2005 18:39 Uhr

hallo,

habe den salat heute mittag zu den chicken nuggets serviert.

meine tochter (1jahr) hat bei diesem leckeren salat ganz aufs fleisch verzichtet - also nicht nur ein kompliment von mir, sondern auch von meiner kleinen :-))

lg susi

Molly43

17.05.2005 11:22 Uhr

Hallo Rita,
habe deine Frage leider erst jetzt gelesen - entschuldige bitte.
Die Apfel- und Zwiebelwürfel kommen natürlich roh unter den Kartoffelsalat, wie du schon vermutet hast.

Liebe Grüße
Molly

ninfea79

23.06.2005 11:34 Uhr

Hab den Kartoffelsalat gerade zubereitet, aber ohne Apfel, sehr lecker!!! Hab eine rote Zwiebel genommen und noch Schnittlauch dazu! Ein richtiger Augenschmaus!

momu17

08.10.2005 10:37 Uhr

Wenn Die Kräuter aus der TK sind, dann schadet es ihnen überhaupt nichts, wenn sie kurz aufgekocht werden !!!

momu17

08.10.2005 19:56 Uhr

So, hatte den Salat heute. Und zwar mit aufgekochten TK Kräutern !!!!! Ein Qualitäts- bzw. Geschmacksverlust war auch bei größter Mühe nicht zu verzeichnen !!!

maria012

24.12.2005 22:38 Uhr

Hallo, wir haben heute den Kartoffelsalat gemacht und haben ihn "fast warm" gegessen. Ich habe TK-Kräuter genommen und sie wie beschrieben zubereitet. Der Salat war so lecker (und das, obwohl ich eigentlich nicht so gerne Kartoffelsalat mag), daß wir keine Lust mehr auf die Bockwürstchen hatten.
Auch war man hinterher nicht so "voll" ! SUUUUPER LECKER :-)
Liebe Weihnachtsgrüße
maria012

Julchen1979

28.01.2006 19:35 Uhr

Hallo,
ich muß sagen, so einen leckeren Kartoffelsalat habe ich noch gegessen. Ich fand bisher die "Mayo-Salate" gut, aber dieser hier ist Klassen besser. Ich weiß ja nicht, welchen Essig andere verwenden, aber ich habe Rotweinessig verwendet (vielleicht als Tipp hilfreich?).
Liebe Grüße
julchen1979

käsespätzle

22.02.2006 14:12 Uhr

Hallo,

habe heute zum x-ten Mal diesen Salat zubereitet. Es blieb wie immer nichts übrig. Da ich heute nur rote Zwiebeln und Lauchzwiebeln da hatten, kamen die in den Salat. War auch fürs Auge etwas.

LG

käsespätzle

monpticha

06.04.2006 20:52 Uhr

Da der Kartoffelsalat als Beilage gedacht war, habe ich den Speck weggelassen, ansonsten alles nach Rezept. Bisher hatte ich noch keine Äpfel im meinem Kartoffelsalat, finde aber, dass sie sich gut darin machen. Sehr lecker!

tinet

04.06.2006 02:56 Uhr

Hallo,

habe vor einiger Zeit dieses Rezept ausprobiert, und meine Familie war so begeistert, daß ich ihn jetzt immer so mache.

Einfach lecker

Grüße tinet

Pewi68

10.06.2006 13:59 Uhr

Hallo, wir hatten heute den Kartoffelsalat und der ist bei fast allen gut angekommen.

copo

23.06.2006 08:23 Uhr

freu................genau so habe ich diesen salat mal vor jahren gesessen und nie so hinbekommnen.......................

meine famielie ist nicht si der speck fan .macht nicht diesen salat esse ich in 2 tagen alleine weg......................super lecker

danke dir

ama

10.01.2007 14:37 Uhr

Hallo Molly43,
dickes Lob für das Rezept. Habe es gerade gemacht und bin begeistert.
Speck hatte ich keinen da, schmeckt aber auch prima ohne.
Grüße
AMA

Molly43

13.01.2007 20:55 Uhr

Hallo @ all

vielen lieben Dank an alle für die lobenden Kommentare.
Es freut mich sehr, dass euch mein Kartoffelsalat schmeckt.

Liebe Grüße
Molly

Sheep77

05.04.2007 02:14 Uhr

Ist schon spät,aber egal...
dieser Kartoffelsalat war suuuperlecker....schon seit ewigen Zeiten habe ich versucht,einen Kartoffelsalat so hinzubekommen wie ihn meine Mutter immer macht...Fehlanzeige...
aber dieser hier ist mir auf Anhieb gelungen,war superlecker,und wird bei uns jetzt desöfteren gemacht..
Danke für das tolle Rezept :-)

Kartoschka

28.04.2007 15:10 Uhr

Hallo Molly,

mein erster Grill-abend-Kartoffelsalat, und gleich ein voller Erfolg! Besonders das "Dressing" ist wirklich sehr gut! War so lecker, dass es mir fast leid tat, davon abgeben. ;-)

Habe anstatt der Zwiebeln Schnittlauch genommen, was den Salat nebenbei optisch schöner macht!

Vielen Dank!

Molly43

28.04.2007 19:11 Uhr

Freut mich Kartoschka, dass dir und deinen Gästen der Salat geschmeckt hat.
Ich mache es auch gelegentlich so wie du und tausche die Zwiebel gegen Schnittlauch.

LG Molly

Meli_1987

04.05.2007 18:24 Uhr

Habe diesen Kartoffelsalat gefunden und gleich am nächsten Tag zu einer Grillparty mitgenommen. Alle waren begeistert und konnten nicht genug davon bekommen.

KOMPLIMENT!

LG
Melanie

Herta

29.07.2007 05:35 Uhr

Eine gute Variante von Kartoffelsalat, nur bayrisch ist er mit Äpfel, Gewürzgurke und Speck nicht.

Gruß Herta

frankophil

26.09.2013 21:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Äpfel sind schon eine sehr eigenwillige Interpretation eines \"bayrischen\" Kartoffelsalats und kenne ich eigentlich nur aus dem Norden Deutschlands. Nimmt man Salatgurke statt Gewürzgurke ist es absolut authentisch (aber auch Gewürzgurke trifft man schon mal an in Bayern und schmeckt ja auch gut als Alternative) und Speck ist wohl einfach Geschmackssache, der setzt sich - auch in Bayern - immer mehr durch, auch wenn er traditionell nicht hineingehört. Aber Hauptsache ist, dass es schmeckt.

Gruß, frankophil

Schralei

16.09.2007 10:14 Uhr

Hmmmm.... Mjam .... einfach lecker! Ich war auf der Suche nach einem richtig guten Kartoffelsalat und mit diesem Rezept habe ich ihn gefunden! Und das obwohl kein Fan von Kartoffelsalat bin ... :-)

Danke für das super Rezept!

Bernhardtt

21.09.2007 22:03 Uhr

Das Rezept gefällt mir, wobei ich sage muss: Es ist das erste Mal, dass ich etwas selber mache und ich hoffe, es gelingt. Allerdings ist dieser Kartoffelsalat für morgen gedacht, also nicht warm. Ich war und bin mir unsicher, ob es sich um ein kaltes Gericht oder ein warmes handelt. Egal, ich werde Euch berichten. Außerdem bin ich froh, das ich hier einfach fündig geworden bin und Anregungen erhalte. LG Bernd

Molly43

21.09.2007 22:52 Uhr

Hallo Bernd,
es freut mich, dass du meinen Kartoffelsalat ausgewählt hast und drück dir die Daumen, dass er dir gelingt.
Du kannst den Kartoffelsalat sowohl warm wie auch kalt essen. Beide Varianten schmecken uns gut.
Wünsche dir gutes Gelingen und berichte mal, wie er angekommen ist.

LG Molly

strubbelsternchen

23.01.2008 10:03 Uhr

Hallo Molly,

mein Mann und ich hatten bisher ein Problem: Er LIEBT Kartoffelsalat über alles, ich HASSE Kartoffelsalat über alles!! Allein schon abschmecken ist ein Graus für mich.
Doch dank deines tollen Rezeptes kann ich jetzt superleckeren Kartoffelsalat machen, ohne Abschmecken zu müssen, und er kommt immer und überall (ganz besonders beim Göga) super an.

Vorallem macht meine Mutti ihn genauso wie du (nur ohne Speck, Äpfel, Senf). Sie konnte mir bloß nie eine genaue Mengenangabe sagen, da sie alles "so aus'm Handgelenk, nach Gespür" macht.

Danke! Danke! Danke! Danke! Du warst meine Rettung! :-)

Molly43

23.01.2008 13:02 Uhr

Danke strubbelsternchen für die lobenden Worte.
Hab mich sehr darüber gefreut. Wünsche dir weiterhin gutes gelingen und vielleicht wirst ja auch du irgendwann mal ein Kartoffelsalat-Fan.
LG Molly

schnacki81

22.02.2008 21:37 Uhr

Hallo, hab gerade zum ersten mal überhaupt Kartoffelsalat gemacht - super! da ich Gewürzgurken nicht mag und keinen Apfel da hatte hab ich beides weggelassen und statt dessen eine Salatgurke gehobelt, mit Salz ziehen lassen und dann unter den Kartoffelsalat gemischt! hat suuuper lecker geschmeckt! Wie bei uns im Dorf vom Metzger, nur besser ;-)
vielen Dank für das tolle, einfache Rezept!!!

Molly43

23.02.2008 11:17 Uhr

Hallo schnacki81,
die Idee mit der Salatgurke muß ich mir mal merken. Könnte ich mir wirklich gut vorstellen im Kartoffelsalat.
LG Molly

knarfl

11.05.2008 10:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

huhu,


ich mache meinen kartoffelsalat auch auf diese weise, aber ich dünste die zwiebel- und apfelwürfel kurz an, dann ist der salat bekömmlicher und er fängt auch nicht an zu gären, wenn er eine weile stehen muss;
das ist nämlich der grund, warum der kartoffelsalat am nächsten tag oft probleme bei der verdauung macht, die zwiebel fangen roh an zu gären und können im magen liegen...

ansonsten ein klasse rezept

liebe grüsse aus dem allgäu

mirella

Molly43

11.05.2008 13:30 Uhr

Hi knarfl,
da muß ich dir recht geben. Ich dünste mittlerweile auch die Spiebel mit an, gerade bei dem sommerlichen Wetter würde der Salat sonst ganz schnell hin sein. Die Äpfel mache ich aber ganz normal mit rein und dünste diese nicht an.
Danke für dein Lob und LG Molly

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mapalino

20.07.2014 11:38 Uhr

Hallo

Der Salat schmeckt sehr Lecker .
Da passt einfach alles.
Auch meine kleine Tochter hat den Salat gegessen obwohl sie keinen Kartoffelsalat mag.

Danke für das Tolle Rezept.

Goerti

08.09.2014 15:22 Uhr

Hallo!

Wir essen Kartoffelsalat sehr gerne und da heute meine vegetarische Tochter :-) nicht zum Essen da war, konnte ich diese Variante mit Speck ausprobieren.
Sehr lecker, knackig und würzig. Eben ganz anders als ich den Salat sonst gemacht habe.
Die Kräuter habe ich nicht gekocht, sondern frische aus dem Garten genommen.
Gibt es sicher mal wieder!

Grüße
Goerti

Husky79

20.09.2014 03:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

aber so richtig bayerisch ist der net... ;) komm aus Bayern und da kommt scho anders Zeug nei ;)
trotzdem lecker

Alibapa

20.09.2014 10:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

der Salat mag vielleicht schmecken, ist aber kein bayrischer Kartoffelsalat. Im Echten sind kein Speck, Kräuter, Gewürzgurken und schon gar nicht Apfel drin! Klingt eher nach einem Veganen Heringssalat ...

krillemaus

20.09.2014 10:36 Uhr

Ich mache meinen Kartoffelsalat sehr gerne nach diesem Rezept, das ich von meiner Mutter übernommen habe. Ob bayrisch oder nicht - er schmeckt sehr gut und liegt nicht so schwer im Magen wie Mayonaise-Kartoffelsalat. Zu Backfisch oder Schnitzel Wiener Art ist dieser Kartoffelsalat die ideale Ergänzung.

Eine Variante: den Speck in der Pfanne auslassen, den knusprigen Speck herausnehmen und in dem Fett des Specks die Brühe etc. erhitzen. Man spart so das Öl, und das Speckaroma teilt sich dem ganzen Salat noch intensiver mit.

frankenfischlein

20.09.2014 10:43 Uhr

Ich steh seit 50 Jahren in der Küche und mach ihn schon immer so. Weil er einfach allen schmeckt! Nur dünste ich die Zwiebeln in ganz wenig Öl und ganz viel Grieben an, dafür lass ich die Speckwürfel weg. Und ich brauch kein weiteres Öl.
Ich finde die Diskussion um 'bayerisch' oder nicht überflüssig. Schmecken muss es!
Grüssle vom Maindreieck

Melli0306

20.09.2014 11:14 Uhr

Danke ich glaube so abgewandelt werde ich ihn wohl doch mal nachmachen.

KhadijaMaryam

20.09.2014 20:52 Uhr

Hallo,

was für Brühe nimmt man für diesen Salat? Kann ich Gemüsebrühpulver aus dem Glas nehmen (Alnatura)? Vielen Dank für Info!

KonradGeorg

20.09.2014 21:45 Uhr

Sie können grundsätzlich Gemüse- oder Fleischbrühe verwenden.

Wenn Sie sicher gehen wollen, daß letztere vom Rind stammt, die Zutatenliste auf der Packung durchsehen. Ich habe leider keine zur Hand. Mit Gemüsebrühe liegen Sie nie falsch.

KonradGeorg

20.09.2014 21:32 Uhr

Ganz gegen die Spielregeln:

Das ist ein Spezialkartoffelsalat. Mein Schwager aus Frankfurt wäre am liebsten jeden Sonntag zu seiner Schwiegermutter nach Seiboldsdorf gefahren, um deren Bayerischen Kartoffelsalat zu genießen. Diesem konnte ich wiederum als Leidtragender nicht meine volle Zustimmung erweisen, zwengs der greislichen grob geschnittenen Zwiebeln.

Also dieser Salat bestand nur aus Kartoffeln, SaPf, Essig reichlich, Öl und Wasser. Und ja keine knochenharten Kartoffelscheiben. Bindung (Baaz) muß sein. Mehr brauchts net, wenn eine schweinere Beilage dazu kommt, oder eine Scheibe Leberkaas. Eine Salatgurke hineingehobelt ist schon eine prima Sonderform. Ja und mit Endivie eine zweite.

Damit habe ich keinen Mucks gegen jeden anderen Kartoffelsalat gesagt.

Ich schneide die Zwiebel fein, dünste sie in Brühe - (in Brühwürfeln ist kein Rattengift - ganz gwiß) - will sagen, laßt euch nicht narrisch machen, und dann sind sie auch mir hochwillkommen.

In dieser Form ist KartSal kein Dickmacher, wenn man von Trennkost absieht. Mit Mayonaise und einem winzigen Würstchen dürfte das auch gelten.

KhadijaMaryam

20.09.2014 21:53 Uhr

Vielen Dank, lieber KonradGeorg, für die rasche und ausführliche Information.

Einen schönen Abend wünscht aus Hamburg

Jutta

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de