Schweinebraten mit Cidre (Sidra)

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1200 g Schweinenacken ohne Knochen
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün
1 Flasche Cidre (Sidra - Apfelsekt) oder Apfelsaft
12 kleine Kartoffel(n)
 etwas Senf, scharfer
 etwas Öl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch mit Senf einreiben, salzen und pfeffern und von allen Seiten mit etwas Öl im Bräter anbraten, beiseite stellen. Nun die Zwiebel und das Suppengrün, alles klein gewürfelt, in den Bräter geben und Farbe nehmen lassen.

Jetzt das Fleisch wieder dazugeben und auch die geschälten, ganzen Kartoffeln. Mit dem Cidre (in Spanien Sidra, es geht aber auch Apfelsaft), aufgießen. Dabei darf ein Glas ruhig für den Koch oder die Köchin abfallen …

Etwa 1 - 1 1/2 Std. bei ca 160 °C im Ofen schmoren lassen. Das Fleisch und die Kartoffeln dabei einmal umdrehen. Die Soße durch ein Sieb streichen und evtl. binden und abschmecken.

Wer die etwas fettärmere Variante vorzieht, kann auch Schweinelachs (das ausgelöste Kotelett) nehmen. Ich bereite es auch gerne im Tontopf auf dem Gasherd zu.

Kommentare anderer Nutzer


Robert_3

19.04.2012 15:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Carco,
echt schade, dass noch keiner einen Kommentar abgegeben hat, denn die Soße ist echt supi!!!!
Frage: Schweinenacken: auf dem Bild ist eine schöne Schwarte abgebildet. Beim Schweinenacken normalerweise nicht der Fall. Ich habe ein Wammerl und Lende jeweils mit Schwarte verwendet. Werde aber beim nächsten mal wieder nur ein Wammerl nehmen, weil dies einfach saftiger ist.
Bei der Soße war ich mir nicht sicher von der Menge, da wir gern viel Soße wollen. Ich hatte auch eine Reine die relativ groß war. Habe 1 1/2 Flaschen Cider genommen und noch 200 ml Brühe. Auch von dem Suppengrün habe ich ca. die 2-3-fache Menge verwendet.
Als Beilage habe ich Speckkartoffeln gemacht. Die habe ich erst kürzlich in der DB als Beilage zu einem Rollhackbraten gefunden und sind super lecker und passen auch hier total gut dazu.
Wird es wieder geben!!!
Liebe Grüße,
Robert

Carco

20.04.2012 09:09 Uhr

Hallo Robert,

es freut mich, wenn\'s dir geschmeckt hat und danke für Kommentar und Bewertung.
Da ich ja in Spanien wohne, ist es für mich kein Problem auch den Nacken mit Schwarte zu bekommen.
Bei dem Rezept sind ja die Kartoffeln schon mit drin, aber Speckkartoffeln extra gemacht, passt auch.

Saludos, Carco

Robert_3

20.04.2012 14:39 Uhr

Hallo Carco,

ich habe die Speckkartoffeln natürlich wie bei Dir gleich zum Schweinebraten mit dazu gegeben.

Grüße,
Robert

Frl-Czernatzke

14.02.2013 10:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker :-)
Habe eine tolle Kruste hinbekommen! Bin sowieso Fan von Schweinefleisch mit Äpfeln oder Cidre. Kleiner Geschmackstipp noch von mir: zum Cidre passt super etwas Fenchelsamen und ein kleiner Sternanis.

Grüßchen

Carco

14.02.2013 11:44 Uhr

Hola Frl-Czernatzke,

Danke, das ist ein guter Tipp mit etwas Fenchelsamen und dem kleinen Sternanis. Werde ich beim nächsten Mal auch berücksichtigen und ausprobieren.

Saludos, Carco

tini04

16.02.2013 10:51 Uhr

lecker!!! den Braten im Ofen mit Deckel oder ohne???
LG

Carco

16.02.2013 11:58 Uhr

Hola tini04,

ich mache ihn ohne Deckel.

Gutes Gelingen, Carco

minsider

16.02.2013 11:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Carco,

sehr gutes Rezept.
Ein Vorschlag - statt Cidre oder Apfelsaft - sollte man das Ganze mal mit Apfelwein versuchen.
Ein Frankfurter Nationalgetränk, welches es mittlerwewile auch bundesweit in Super- oder Getränkemärkten findet.

Weiter gutes Gelingen

Gruß
Fides

Carco

16.02.2013 11:28 Uhr

Hola minsider,

Danke, natürlich kann man das Rezept auch mit Apfelwein zubereiten. Ich persönlich würde aber nicht die ganz \"saure Variante\" nehmen. Aber der Tipp ist gut.

Saludos, Carco

deinlakai

16.02.2013 13:44 Uhr

Wenn man das Fleisch 1x wenden soll... soll ich es dann zuerst auf die Schwarte legen, damit diese dann in der 2. Hälfte der Garzeit oben liegt und schön knusprig werden kann?
Und soll ich die Schwarte einschneiden, bevor ich den Braten in der Pfanne anbrate oder erst hinterher?
viele grüße!

Carco

16.02.2013 14:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hola deinlakai,

jepp, ich schneide die Schwarte vorher ein. Zuerst (nach dem Anbraten) liegt dann das Fleisch mit der Schwartenseite unten im Bräter. und wird dann umgedreht. So bekommst du eine schöne Kruste. Damit sie überall knusprig wird, evtl mit etwas \"zusammengeknüllter\" Alufolie einen gleichmäßigen Abstand zur Oberhitze herstellen. Dabei auch mal die Seiten wechseln.

Saludos, Carco

Robert_3

16.02.2013 19:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also mit dem vorher oder später einschneiden ist eine Philosophie!
Wer ein wirklich gutes Messer hat, kann auch problemlos zuvor einschneiden!!!!
Dann hab ich in Chefkoch schon verschiedene Varianten gelesen: Die Schwarte zuerst anbraten und dann einschneiden. Ich hab die probiert und dann war diese eigentlich überhaupt nicht gut zum einschneiden.
Die andere Variante ist, ca. 30 min. die Schwarte in Flüssigkeit im Ofen (abgedeckt mit Alufolie) ziehen lassen. Dadurch wird die Schwarte schön weich und läßt sich gut einschneiden!

Es freut mich, dass dieses Rezept nun als Tagesempfehlung gekommen ist, denn es lohnt sich auf alle Fälle es zu machen!!!!!

Es grüßt aus Bayern,
Robert

frankenfischlein

17.02.2013 11:33 Uhr

Wenn man zuerst den Braten mit der Schwarte nach unten, wie v. Robert vorgeschlagen, eine Zeit in den 0fen gibt und dann einschneidet wird sie garantiert superknusprig
und man muß nicht dauernd wenden.
Außerdem decke ich nach dem Umdrehen ca. 1/2 Std. den Deckel drauf, die restliche Zeit reicht immer noch für eine tolle Kruste.

Gruß aus dem Frankenland

Carco

17.02.2013 18:31 Uhr

Hola frankenfischlein,

Man kann durchaus die Schwarte vorher einschneiden und trotzdem muss man nicht \"dauernd wenden\" sondern nur ein Mal. Auf meinen Bilder kann man das sehen. Bei meinem Rezept, wird der Braten auch nicht abgedeckt, siehe Kommentar >16.02.2013 11:58 Uhr.

Saludos, Carco

stoffel69

16.02.2013 21:02 Uhr

Hallo Carco,
nimmt man denn süßen oder trockenen Cidre dafür?
Danke
Stoffel69

Carco

17.02.2013 04:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hola stoffel69,

ich nehme den süßen für dieses Rezept.

Saludos, Carco

Leckerschmecker82

17.02.2013 09:08 Uhr

Hallo Robert


wie hast du die speckkartoffeln gemacht, es gibt da ja verschidene
varianten.
Speckkartoffeln aus Bayern kenne ich aber noch nicht.


Es grüsst aus schleswig-holstein
leckerschmecker82

Robert_3

17.02.2013 18:13 Uhr

Hallo Leckerschmecker,
da darf ich mich nicht selbst rühmen, sondern darf die Ehre an italiaman weitergeben:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1525841257845772/Hackrollbraten-im-Speckmantel-mit-Speckkartoffeln.html
P.S. Tipp an die Administratoren: es wäre schön, wenn man bei den Antworten hier auch eine Direktverlinkung tätigen könnte!!!! DANKE!
Grüße und einen schönen Abend wünscht,
Robert

ingridv9220

17.02.2013 17:09 Uhr

Hallo,
kann man auch Schulterbraten nehme?
Nacken bekomme ich leider nur ohne Schwarte hier bei uns

Robert_3

17.02.2013 18:14 Uhr

Klar, Ingrid,
ABER bestell den einfach wie DU ihn willst bei dem Metzger Deines Vertrauens und dann dürftest Du auch das bekommen was DU willst!!!
Viel Erfolg wünscht,
Robert
P.S. A Wammerl ist einfach viel saftiger!!!!
P.S. Aber nun kommt die Fastenzeit! Will 10 kg abnehmen!!! Stöhn!

Carco

17.02.2013 18:21 Uhr

Hola ingridv9220,

jepp, mit einem Schulterstück geht es auch sehr gut.

Gutes Gelingen, Carco

Robert_3

17.02.2013 18:26 Uhr

Hallo Carco,
klar geht es, ABER bei weitem nicht so saftig!!!!!
Lieben Gruß,
Robert

Carco

17.02.2013 18:34 Uhr

Hola Robert,

doch wird er!!!¡¡ Ein Schulterstück ist ja kein Schinken.
Aber bitte hier ist nicht der Platz um über ein Rezept zu diskutieren.

Saludos, Carco

1001N8

18.02.2013 16:10 Uhr

...wo sonst, wenn nicht hier?
Ist doch schön, wenn andere, die ein Rezept schon nachgekocht haben, ihre Erfahrungen einfließen lassen.

LG, Evelyn

deinlakai

18.02.2013 17:03 Uhr

ich werde jedenfalls einfach das Rezept nachkochen ;-) Danke für die Infos!

fridoline

19.02.2013 17:59 Uhr

Ohne Knoblauch und ein wenig Kümmel gibts bei mir keinen Schweinebraten,da fehlt mir so einiges!

fanny9

20.02.2013 15:05 Uhr

hallo !
also die sache mit dem " SCHWARTE EINSCHNEIDEN " iss gaaanz einfach !
ich benutze dafür ein kleines ENSO / TEPPICHMESSER , das NUR für solche fälle in meiner besteckschublade liegt !
wünsche GUTES GELINGEN !!!
ach ja CARCO , dein bild mit schwarte sieht bombastisch aus, wenn ich aus meiner KOHLSUPPENDIÄT " heile u. dünn " rauskomm , wird DEIN braten mein FESTESSEN werden !!! lol....

diekleineHexe2

10.03.2013 16:37 Uhr

Sehr lecker.
Foto ist unterwegs.

Gruß die Hex

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de