Zutaten

50 g Mandel(n), enthäutet
50 g Honig, dünnflüssig
20 g Hefe
100 g Puderzucker
400 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Nelkenpulver
1/2 TL Zimt
  Öl, zum Frittieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mandeln fein hacken, in einer trockenen Pfanne kurz anrösten.
Für den Teig das Mehl mit den Gewürzen in einer Schüssel mischen und eine Mulde hineindrücken.
Hefe mit 2 EL lauwarmem Wasser auflösen, mit Mandeln und Puderzucker in die Mulde geben. Alles mischen, nach und nach etwa 100 ml lauwarmes Wasser untermengen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Zu einer Kugel formen, mit einem Tuch bedeckt ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig auf einer bemehlten Fläche gut durchkneten, dann Stäbchen von etwa 1 cm Dicke und 3 - 4 cm Länge formen (ich rolle den Teig aus und benutze dazu einen Pizzaschneider).

Öl in einem Topf oder Fritteuse erhitzen. Stäbchen darin portionsweise goldbraun ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und auf eine Platte geben. Mit Honig dünn beträufeln und sofort servieren.

Tipp: Man kann zusätzlich Honig zum Dippen anbieten, denn im Originalrezept werden die knusprig heißen Stäbchen vollständig in Honig getaucht.
Auch interessant: