Zutaten

Ente(n), oder Gans, TK
Gewürznelke(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
250 ml Rotwein, lieblich
Lorbeerblatt
5 Körner Piment
  Pfeffer
  Salz
  Margarine
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ente/Gans auftauen, am besten über Nacht im Kühlschrank. Vor der Zubereitung das überschüssige Fett aus der Ente/Gans entfernen und beiseite legen. Das Tier von innen und außen großzügig salzen und pfeffern. Das ausgenommene Fett in etwas Margarine auslassen. Dann den Vogel mit der Brust nach unten in einem Bräter oder Schmortopf scharf anbraten. Nach einigen Minuten wenden und mit dem Rotwein ablöschen, kurz köcheln lassen. Nun die Nelken in die Brust des Vogels stecken, die Zwiebeln mit Schale vierteln und zusammen mit den Pimentkörnern dazugeben. Zugedeckt 45-60 Minuten (je nach Größe des Tieres) in den auf 170 Grad vorgeheizten Backofen schieben. Dann wenden und weitere 45-60 Minuten garen. Wenn sich der Vogel mit einem Zahnstocher leicht einstechen lässt, ist er fast durchgegart.
Den Bräter nun aus dem Ofen nehmen und das Tier auf den Gitterrost legen, die Temperatur auf 220 Grad erhöhen. Eine Auffangschale unter das Tier stellen und dieses von Zeit zu Zeit mit etwas Bratenfett übergießen. So wird die Haut schön knusprig.

Den Sud währenddessen mit etwas Wasser aufgießen und einkochen. Anschließend durch ein Sieb passieren und nach belieben andicken.

Der Vogel ist fertig, wenn er dunkel-goldbraun ist und beginnt die Beine zu spreizen.

Dazu passt alles was man gern hat, z.B. Klöße, Kartoffeln, Schupfnudeln, usw.