Eierkuchen bzw. Pfannkuchen

glutenfrei, laktosefrei, fruktosearm, histaminarm, als Variante eifrei
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

80 g Kartoffelmehl
80 g Maisstärke
Ei(er)
400 ml Milch (Vollmilch), laktosefrei
3 EL Traubenzucker, gehäufte EL
5 EL Pflanzenöl, verträgliches
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mehle vermischen und sieben. Eier, Zucker und Milch dazugeben, alles mit dem Schneebesen gut verquirlen. 10 Minuten quellen lassen, danach noch einmal verrühren.

Eine Pfanne erhitzen, 1 EL Öl darin heiß werden lassen. Den Teig portionsweise im heißen Öl ausbacken - man braucht pro Portion etwa 1 EL Öl.

Tipps:
Neutral schmeckendes Öl verwenden, wie z. B. Maiskeimöl. Den Teig vor jedem Portionieren neu aufrühren, da sich unten Mehl absetzen kann. Zum Portionieren eine große Suppenkelle verwenden.

Wer keine Eier verträgt, kann sie durch insgesamt 4 EL Öl, 1 EL phosphatfreies Backpulver und 4 EL Wasser ersetzen.

Wer mag, kann statt der angegebenen Mehle je 60 g Maisstärke und Kartoffelmehl sowie 40 g Maismehl verwenden.

Kommentare anderer Nutzer


Anesthesia_

31.05.2013 22:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wuuuunderbares Rezept!! Ich dachte schon, ich müsste für immer auf Pfannkuchen verzichten..Das ist das erste Pfannkuchenrezept was ich getestet habe, welches ohne "richtiges" Mehl trotzdem wunderbar fluffig wird, satt macht und welches ich auch 100% vertrage :-) Danke danke danke!! Gar nicht aufwendig und lecker :-)
Kommentar hilfreich?

crepespfanne

22.11.2013 12:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Eierkuchen halten gut zusammen, werden schön dünn und schmecken lecker nach Ei. :-)
Ein wirklich empfehlenswertes Rezept!
Kommentar hilfreich?

Fabian182

06.12.2013 10:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Selbst für einen Kochanfänger wie mich leicht zu realisieren und sehr schmackhaft! Vielen lieben Dank! Tolles Rezept!!
Kommentar hilfreich?

Flosnoctis

07.01.2014 16:32 Uhr

super danke ich such immer wieder nach essen für meine freundin :)
Kommentar hilfreich?

twilight0406

02.02.2014 10:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eierkuche - bzw. Pfannkuchen - einfach nur köstlich und einfach herzustellen. Die gibt es bei mir des Öfteren. Geht ja auch super schnell und einfach. LG. an alle Hobbyköche!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


KlaraB

27.05.2015 11:38 Uhr

Hallo
Ich schließe mich der allgemeinen Meinung an. Die Pfannkuchen schmecken perfekt. Keiner meiner Gäste hat einen Unterschied zu normalen Pfannkuchen bemerkt. Ich hab das Rezept allerdings dahingehend abgeändert, dass ich anstelle Zucker Salz zugegeben habe, weil es Spargel dazu gab. Beim nächsten Mal wird auch noch die süße Variante probiert.
herzlichst
Klara
Kommentar hilfreich?

ActiMelfe

04.08.2015 20:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe schon einige Paleo-Eierkuchen versucht, diese sind bekanntlich ja auch glutenfrei. Aber keines meiner ausprobierten Rezepte hat funktioniert oder überzeugt.
Diese glutefreien Eierkuchen waren ein Traum!! Super einfach in der Handhabung und kaum ein Unterschied im Geschmack zu herkömmlichen mit Weizenmehl. Wird es definitiv öfter geben. Danke für das tolle Rezept!!
Kommentar hilfreich?

orangee

25.08.2015 08:54 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept.

Die Pfannkuchen schmecken uns auch sehr gut. Ich habe den Teig aus Kartoffelmehl, Maismehl und Maisstärke zubereitet, habe aber nur 2 EL Öl für vier Personen genommen. Der Teig ist sehr dünnflüssig, von daher habe ich die Pfannkuchen auf der Crêpesplatte gebacken. Zimt und Zucker ist unser Favorit, bei den Kindern Nussnougatcreme.

Ich werde dieses Rezept in meinen Standard Rezepten aufnehmen.
Kommentar hilfreich?

CuddleKatl

06.10.2015 00:11 Uhr

Superlecker! Hab Kartoffelstärke und Maismehl genommen und Kokosnussmilch, damit es für mich laktose- und glutenfrei ist. Ich bin absolut begeistert, das wird es jetzt öfters geben. Danke für das Rezept! :-) GLG, CuddleKatl
Kommentar hilfreich?

Nicolka-Kochwelt

14.12.2015 13:58 Uhr

Das Rezept ist wirklich super!!
Der Teig lässt sich völlig unkompliziert zusammen stellen und auch das Backen ist Kinder leicht.
Auf die schnelle ist das immer ne gute Lösung...und schmecken tut es auch allen (Freunde und Familie)
Lieblingsbeilagen bei uns sind Marmelade oder Zucker & Zimt :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de