Flangard

Apfelauflauf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Äpfel
400 g Birne(n)
Ei(er)
125 g Zucker
1 EL Vanillezucker
5 EL Öl
150 g Mehl
250 ml Milch
500 ml Sauce (Vanillesauce)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel und Birnen (schmeckt auch nur mit Äpfel) entkernen und halbieren, in schmale Spalten schneiden und dachziegelartig in eine gefettete Auflaufform einschichten. Eier mit Zucker, Vanillezucker, Öl und Mehl zu einem glatten Teig aufschlagen, nach und nach die Milch unterrühren. Teig gleichmäßig über das Obst verteilen, im 200 Grad heißen Backofen ca. 45 Minuten backen. Heiß servieren, Vanillesoße getrennt dazu reichen. Schmeckt lecker!!

Kommentare anderer Nutzer


FatamorganaHH

15.04.2004 12:24 Uhr

Hört sich wirklich lecker ;o) .

Wurde gleich gespeichert.

LG,
FatamorganaHH
Kommentar hilfreich?

Emely

18.04.2004 12:00 Uhr

Klingt wirklich sehr lecker!

Kann man als Hauptspeise oder auch als Dessert verwenden!
Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

LG
Anne
Kommentar hilfreich?

Pewe

21.04.2004 11:02 Uhr

schmeckt bestimmt gut, wird getestet
Kommentar hilfreich?

cp2629

29.06.2009 17:08 Uhr

Hallo Zusammen,
habe den Flangard heute zum Mittagessen gemacht - versuchsweise nur mit Äpfeln - zusammen mit Vanillesosse und Zimt und Zucker ein Gedicht. Der Rest hat auch kalt ausgesprochen gut geschmeckt. Wird sofort in mein Kochbuch aufgenommen.

LG
CP2629
Kommentar hilfreich?

MaBiJu

05.07.2009 20:50 Uhr

... ich muß zugeben - am Anfang war ich mißtrauisch, weil der Teig doch ziemlich dünnflüssig war. Aber dann ist es perfekt geworden. Gold oben drauf, hell innendrin und eine dunklere Kruste am Rand :)
Danke fürs Rezept, Bilder kommen nach.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


käsespätzle

16.11.2014 12:01 Uhr

Hallo,

ich hab die Menge für 2 Eier herunter gerechnet. Die Äpfel und Birnen habe ich abwechselnd in die Form "gestellt", den Teig drüber gegossen und ca 30-35 Minuten gebacken. Geschmeckt hat uns der Auflauf sehr gut, wobei ich aber doch sagen muß, daß ich beim nächsten Mal etwas Backpulver in den Teig geben werde. Dann wird er vielleicht etwas lockerer, was uns ein bischen besser gefällt. Dazu habe ich die Cremefine-Vanille zum Schlagen gemacht.

LG

käsespätzle
Kommentar hilfreich?

ully56

25.11.2014 17:59 Uhr

Hallo,

mmhhh, dieser Flangard schmeckte mega lecker und super saftig. Er wurde als Dessert noch mit Apfel-Joghurt-Eis serviert und passte dazu wie die Faust aufs Auge...wirklich schmackhaft! Von hier gibt's 4****.

Gruß aus München

Ully

Ein Foto wurde auch hochgeladen!
Kommentar hilfreich?

Juulee

14.01.2015 19:49 Uhr

Dieser Apfelauflauf schmeckt so genial gut: weich, zart, fruchtig und dabei nicht zu süß.
Die Zubereitung ist sehr einfach und das Ergebnis köstlich!
Danke für dieses wunderbare Rezept, das ich ab jetzt sicher öfter machen werde.
Fotos kommen auch.
LG Juulee
Kommentar hilfreich?

Barolinchen

07.10.2015 17:53 Uhr

Hallo nette1812,

ich habe diesen Auflauf gemacht ( nur mit Äpfeln) und er hat uns sehr gut geschmeckt.

Danke für Dein Rezept!

LG Silvia
Kommentar hilfreich?

Paula1972

23.10.2015 20:53 Uhr

....unverschämt lecker, der Rest steht im Herd...umd immer wieder steht jemand genau dort und nimmt sich "nur noch ein kleines Stück"....

Hab ihn nur mit Äpfeln gemacht, an den Teig ordentlich Zimt, Cranberries essen meine Männer leider nicht, würd ich sonst gerne drunterheben.

Vielen Dank für dieses einfach tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de