Flangard

Apfelauflauf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Äpfel
400 g Birne(n)
Ei(er)
125 g Zucker
1 EL Vanillezucker
5 EL Öl
150 g Mehl
250 ml Milch
500 ml Sauce (Vanillesauce)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel und Birnen (schmeckt auch nur mit Äpfel) entkernen und halbieren, in schmale Spalten schneiden und dachziegelartig in eine gefettete Auflaufform einschichten. Eier mit Zucker, Vanillezucker, Öl und Mehl zu einem glatten Teig aufschlagen, nach und nach die Milch unterrühren. Teig gleichmäßig über das Obst verteilen, im 200 Grad heißen Backofen ca. 45 Minuten backen. Heiß servieren, Vanillesoße getrennt dazu reichen. Schmeckt lecker!!

Kommentare anderer Nutzer


FatamorganaHH

15.04.2004 12:24 Uhr

Hört sich wirklich lecker ;o) .

Wurde gleich gespeichert.

LG,
FatamorganaHH

Emely

18.04.2004 12:00 Uhr

Klingt wirklich sehr lecker!

Kann man als Hauptspeise oder auch als Dessert verwenden!
Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

LG
Anne

Pewe

21.04.2004 11:02 Uhr

schmeckt bestimmt gut, wird getestet

cp2629

29.06.2009 17:08 Uhr

Hallo Zusammen,
habe den Flangard heute zum Mittagessen gemacht - versuchsweise nur mit Äpfeln - zusammen mit Vanillesosse und Zimt und Zucker ein Gedicht. Der Rest hat auch kalt ausgesprochen gut geschmeckt. Wird sofort in mein Kochbuch aufgenommen.

LG
CP2629

MaBiJu

05.07.2009 20:50 Uhr

... ich muß zugeben - am Anfang war ich mißtrauisch, weil der Teig doch ziemlich dünnflüssig war. Aber dann ist es perfekt geworden. Gold oben drauf, hell innendrin und eine dunklere Kruste am Rand :)
Danke fürs Rezept, Bilder kommen nach.

ulkig

01.10.2009 08:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Als ich den Teig zubereitet habe, dachte ich nur..............das wird nix, viel zu flüssig und hab auch noch 50 ml weniger Milch verwendet.Vertraut habe ich letztendlich dem Bild von MaBiJu.
Aber es wurde ein himmlisch schmeckendes Dessert. Ich habe noch Mandelstifte zugefügt und Zucker/Zimt sowie Vanillesauce dazu gereicht. Ein Gedicht!!!!

lG ulkig

schwagi

21.10.2009 20:28 Uhr

Vielen Dank für diesen herrlichen Auflauf! Weil zu wenig Milch für die Vanillesauce da war, musste ein Rest Walnusseis her.... hmmm!
LG schwagi

fra7654

06.11.2009 20:06 Uhr

dieser auflauf ist wirklich seeehr gut. allerdings komme ich mit der vorbereitungszeit von 15min nicht hin : soviel brauch ja schon fürs obst herrichten.

lg fra7654

kleineerbsefindus

10.12.2009 10:50 Uhr

Also ich finde es ein super tolles Dessert! Es ist einfach und schmeckt richtig lecker mit Vanillesoße. Man kann ihn den nächsten Tag auch nochmal leicht erwärmen und er schmeckt. Bei uns waren alle begeistert und es ist nichts übrig geblieben!!!! Tolles Rezept, der Name sollte nicht abschrecken es auszuprobieren. Es es wirklich einfach!

Danke!
kleineerbsefindus

eisdielerin

01.10.2010 14:10 Uhr

Verkaufe den Auflauf bei mir im Cafe mit einer Kugel Eis (Vanille oder Zimt), und das sehr erfolgreich. Hat auf jeden Fall Sucht-potenzial.

Pumpkin-Pie

19.11.2010 04:12 Uhr

Hallo,

das ist ein besonders feiner Auflauf gewesen. Allerdings gab es ihn bei mir nur mit Birnen, was mir sehr gefallen hat.
Ich hatte ihn auf 180° Grad gebacken und musste ihn auch abdecken sonst wäre er mir zu dunkel geworden.

Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

nette1812

21.11.2010 20:21 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie,

ich backe den Auflauf die erste Zeit immer mit Deckel und lasse ihn erst am Schluss bräunen.

Es freut mich das er Euch schmeckt.
Das Rezept habe ich schon vor ein paar Jahren eingestellt, aber ich backe den Auflauf immer im Herbst/Winter - er schmeckt einfach so lecker.

Liebe Grüße
Nette

Sterntalerchen

21.11.2010 17:51 Uhr

Habe das Rezept heute das erste Mal ausprobiert. Am Anfang denkt man tatsächlich, es ist zu flüssig, aber dann ist es super geworden. Ganz einfach und ganz lecker. Man kann in den Teig noch etwas geriebene Zitronenschale geben ...

sili59

08.12.2010 19:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

fünf sterne von mir! Kinderleicht zu machen und einfach super lecker! Hab übrigens braunen Zucker und ein bisschen Zimt genommen, weil ich finde, dass es zum Apfel super passt.

Sili

phoenixe77

23.03.2011 17:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Nette,
ein leckeres Rezept!!

Ich habe es etwas abgewandelt, weil ich Lust hatte, zu experimentieren. Ich habe
- Dinkelvollkornmehl genommen
- nur 60 g Zucker, dafür aber Vollrohrzucker verwendet
- einen halben TL Zimt schon dem Teig hinzugefügt
- noch einen halben TL Backpulver dazugegeben
- ca. 2/3 Birnen und nur 1/3 Apfel genommen (hatte nicht mehr Äpfel)
- eine kleine Handvoll Rosinen
- und einige gehackte Walnüsse hinzugefügt.

Durch den Vollrohrzucker und das sehr reife Obst war es eigentlich süß genug, die Rosinen hätte ich weglassen können. Die Walnüsse hingegen passen ausgezeichnet dazu.
Statt Vanillesauce kann ich mir auch eine Kugel Vanilleeis und/oder Zimteis sehr gut dazu vorstellen...
Diesen Auflauf werde ich wieder machen!! :)

Cliou

30.10.2011 20:31 Uhr

Sehr lecker...
aber ich habe 50 g Zucker weniger und gar kein Öl genommen.... war aber echt fruchtig, saftig und trotzdem gut süß!
Dazu gab es die Vanillesoße: http://www.chefkoch.de/rezepte/769321179823550/Vanillesosse-selbstgemacht.html

Dein Rezept musste eben als Abendbrot herhalten.. und da wir noch so viele Äpfel hatten... hat mein Freund gesagt, er will nen Apfelauflauf, wie von Mutti ..... ähh ja.. wie gut, das es chefkoch gibt :P
Dein Apfelauflauf hat seinen und auch meinen Test bestanden... ging schnell, wenig aufwand und echt gut!

kikenbea

24.11.2011 17:15 Uhr

Sehr lecker! Habe es gerade ausprobiert. So einfach wie genial. Mein Schatz hörte garnicht mehr auf zu schwärmen. Bei uns gab es allerdings Vanilleeis statt -soße dazu. Hat super gepasst!

Arzgebirgsmaadel

22.12.2011 05:07 Uhr

Sper lecker - mögen wir auch als süße Hauptspeise!!

kaya1307

07.02.2012 13:31 Uhr

Hallo!

Bei uns gabs auch diesen leckeren Auflauf.
Ich habe nur Äpfel verwendet und leider die Tipps bezüglich abdecken nicht gelesen.
So ist alles etwas braun geworden. Hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan.
Es hat sehr gut geschmeckt.

lg Kaya

heugafeld

18.02.2012 14:58 Uhr

Heute gab es diesen Auflauf mit Vanillesoße, hat uns seeeehr gut geschmeckt.
Als kleine Anreicherung habe ich noch Rum-Rosinen in den Teig gegeben, obenauf habe ich dann noch gehackte Walnuss Kerne gestreut.

Es ist wirklich ein schnell gemachtes Dessert, welches man auch sehr gut vorbereiten kann.

Von mir gibt es dafür 5*****

Liebe Grüße heugafeld

Jacky5017

21.02.2012 16:16 Uhr

Hallo,

hab deinen Auflauf ausprobiert, hab allerdings nur Äpfel verwendet und es schmeckt wirklich sehr lecker. Geht vor allem auch einfach und schnell.

Ich musste es zwar 55 Minuten backen, aber das kann auch an meinem Ofen liegen.

Was ich mir auch gut vorstellen könnte wäre, wenn man noch Zucker und Zimt zum Schluss drüber streut, damit sich eine Kruste bildet und/oder Rosinen noch untermischt das würde finde ich auch gut passen, dann vielleicht noch mit Mandelnblättchen oben drauf.

Da es so lecker war, gibt es von mir 5 Sterne.

lg Jacky

kleinemama3

22.02.2012 14:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo nette1812,

bei uns gab es heute Deinen Apfelauflauf und er hat uns sehr gut geschmeckt.

Ich habe die Äpfel nicht in Spalten sonder in kleine Stückchen geschnitten (lässt sich besser essen ;-) ) und dem Guss noch etwas geriebene Zitronenschale zugefügt. Gebacken wurde der Auflauf bei 170°C Heißluft und die Backzeit passte bei uns genau.

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3

gabipan

29.02.2012 14:48 Uhr

Hallo!
Bei uns gab es vor ein paar Tagen diesen leckeren Auflauf - ich hatte ca. 500g Äpfel u. 300g Birnen drin und so fanden wir es eigentlich auch ideal - die Birnen waren schön reif und süß und waren etwas stärker als die Äpfel herauszuschmecken, Zucker hätte so auch etwas weniger gereicht.
Hat uns auf jeden Fall prima geschmeckt - allerdings ohne Vanillesauce, die hat uns keinesfalls dazu gefehlt.
LG Gabi

mima53

06.03.2012 19:41 Uhr

Hallo

ich habe die halbe Menge gemacht und nur mit Äpfel
und es hat mir sehr gut geschmeckt .. als Beilage gab es eine Apfel-Götterspeise


lg Mima

Bluemousetina

09.03.2012 08:46 Uhr

Hallo,

ich habe gestern spontan deinen Apfelauflauf als Nachtisch gezaubert.
Was soll ich sagen, er schmeckt einfach lecker.
Er geht schnell und schmeckt auch nur mit Äpfel.
Von mir gibt es die vollen 5* und ein Foto.
Danke für das tolle Rezept.

LG
Bluemousetina

Schnetti

11.03.2012 16:56 Uhr

Hi, den Apfelauflauf gabs bei uns als schnelles Mittagessen und was soll ich sagen ...... Super lecker, wird´s mal wieder geben ist uns fünf Sterne wert


liebe Grüße

kwr57

07.04.2012 14:54 Uhr

Hallo

und Dankeschön für dieses Rezept.

Habe den Auflauf nur mir Äpfeln zubereitet und es hat
lecker geschmeckt.

Liebe Grüße
kwr57

fettsackel

15.04.2012 19:45 Uhr

Volle punktzahl!!
Der auflaufen ist sowas von.lecker,gibt ihn heute innerhalb von einer woche schon wieder.:-)) das letztmal mit Birnen und vanillesosse,heute mal mit sauerkirschen und vanilleeis.....alle freuen sich schon drauf.....
Liebe grüsse
Fettsackel

Setsuna-Chan

15.08.2012 08:17 Uhr

Habe den Auflauf gestern ausprobiert, mir war er persönlich war der Teig etwas zu üppig und zu schwer, vielleicht mache ich das nächste mal einen dünneren Pfannkuchenteig.

lg Setsuna

Hanka78

03.10.2012 12:32 Uhr

Hallo,

bei mir gabs dieses Gericht mit Vanilleeis "zum Frühstück" :-) Leider ist mir der Teig trotz Fetten ziemlich in der Auflaufform hängen geblieben, aber geschmeckt hat es mir sehr gut. Bildchen folgt.

LG
Hanka

Jackiechan_2006

26.10.2012 16:32 Uhr

Sehr gut gelungen und habe nachgemacht, das was schön lecker.

Anstatt Vanillesauce habe ich Apfelkompott genommen :-)

5 Sterne für dich! *händeschütteln*

geli129

05.11.2012 16:30 Uhr

Also, ich koche ja schon seit Jahren nach Rezepten von CK, eben habe ich dieses hier ausprobiert, und nun habe ich mich extra registrieren lassen, um hier eine Bewertung schreiben zu können. Dieses Auflauf ist der Hammer! Ich wollte etwas schnelles, einfaches mit Äpfeln, so bin ich darauf gestossen. Natürlich hatte ich die vielen positiven Kommentare gelesen, aber ich war nicht auf ein so geniales Ergebnis vorbereitet gemessen am geringen Arbeits- und Materialaufwand. Was da aus dem ofen kam, war supertoll, so luftig und zart, sogar die Kinder waren begeistert. Meine Form war etwas zu klein, glaube ich, die Äpfel waren bedeckt mit dem Teig, aber die Bräune war genau richtíg. Ich habe noch etwas Zimt-Zucker darauf getan nach dem Backen, dazu gab es Vanilleeis und Vanillesoße. Super-Lecker, Danke für dieses schöne Rezept!

Chriswoe

10.11.2012 16:21 Uhr

Hallo!

Jetzt hat mein Rezept für "warmen Apfelkuchen" endlich einen stilvollen Namen ;-) Wo kommt der eigentlich her?

In meinem Rezept werden jedoch nur 400g Äpfel verwendet und diese werden in kleine Stücke geschnitten.

Ich variiere die Obstsorte (frisch oder aus der Dose) je nach Jahreszeit und Inhalt des Obstkorbes/ der Vorratskammer. Ich finde eine Mischung aus Schattenmorellen und Äpfeln besonders lecker.
Auch zur Resteverwertung ist dieses Rezept prima geeignet.

Mit 400g Obst passt alles in eine Tarte- oder Obstbodenform. Ich verwende eine aus Silikon, da lässt sich der Pfannkuchen ähnliche Teig gut herauslösen. In meinem Ofen benötigt er lediglich 35 Min.

Also, ein super schnelles und sehr leckeres Rezept, vor allem wenn sich spontan Besuch mit Kindern ankündigt!

LG, Chris!

tikus

20.11.2012 09:46 Uhr

Hallo,
dieses Rezept hatte ich schon lange in der Warteschleife, nun habe ich es gestern "abgearbeitet" ;-)) und das Ergebnis war umwerfend gut! Drei Generationen sind begeistert und voll des Lobes, das ich gerne an Dich weitergeben möchte.
Herzlichen Dank für dieses leckere Apfelgericht.

LG tikus

Thin_Angels

15.05.2013 19:40 Uhr

Super Rezept! Bekommt von mir 5Sterne.
Geht sehr einfach und schnell, das gibt es bei mir nun öfter.
Ich habe nur 1TL Öl und weniger Zucker genommen (etwas Kalorienarmer)
Außerdem kommt ja eh noch Zimt&Zucker drauf (:
Danke für das Rezept!

Bilder folgen!
LG

mokel09

19.10.2013 18:39 Uhr

Hallo,

ich hatte heute nach einer Idee gesucht, meine überreifen Birnen zu verarbeiten. Dies ist ein sehr gutes Rezept. Ich habe den Zucker reduziert.

5* von mir.

LG Mokel

Catcolonia

22.10.2013 22:04 Uhr

Wirklich sehr lecker und mit Eis ein tolles Dessert. Habe allerdings wie einige andere nur 50g Zucker genommen und auch etwas Nüsse dazugegeben. Uns war es so süß genug.

nefissa

28.10.2013 19:35 Uhr

Seeehr lecker. Schmeckt auch noch kalt. Ist aber mächtig!

LG Nefi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de