Zutaten

500 g Mehl
5 g Zucker
5 g Butter oder Margarine
10 g Salz
10 g Trockenhefe
300 ml Wasser
1 kg Tomate(n)
Zwiebel(n), je nach Größe
4 Zehe/n Knoblauch
4 EL Olivenöl
1 Bund Basilikum oder Petersilie
  Salz und Pfeffer
 etwas Chili, evtl.
  Mehl für die Arbeitsfläche
 etwas Butter oder Margarine zum Bestreichen
 evtl. Mozzarella oder Ziegenkäse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Zucker, Butter oder Margarine und Salz (nicht über die geringen Mengen wundern, das stimmt schon so) in eine Schüssel geben. In einer anderen Schüssel die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen (2 - 3 Minuten). Das Hefe-Wasser-Gemisch zum Teig geben und ca. 5 Minuten gut durchkneten. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und ca. 30 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen.

Während der Teig geht, können wir die Bruschetta-Tomaten vorbereiten. Dazu die Tomaten in Würfel schneiden (in die Größe, die man mag). Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch ganz fein schneiden, das Öl dazugeben und alles vermengen. Mit Salz und Pfeffer (ich nehme immer noch etwas Chili) abschmecken. Zum Schluss das Basilikum oder die Petersilie fein hacken, unter die Bruschetta heben und kaltstellen.

In der Zwischenzeit sollte der Teig gut aufgegangen sein. Diesen teilt Ihr jetzt in 4 gleichgroße Teile und knetet ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch mal gut durch. Aus den Teig formt Ihr nun runde oder ovale (wie Ihr sie gerne mögt) ca. 1,5 cm – 2 cm hohe Brötchen und lasst sie mit einem Handtuch bedeckt auf einem Backblech noch mal ca. 30 Minuten ruhen.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen und die Baguettes darin ca. 20 - 30 Minuten goldgelb backen.

Wenn die Baguettes etwas abgekühlt sind, diese halbieren und mit etwas Butter oder Margarine bestreichen. Die Baguettes dann mit der Bruschetta belegen (wer mag, kann auch noch in Scheiben geschnittenen Mozzarella oder Ziegenkäse drauflegen) und noch mal für 10 Minuten im Backofen richtig heiß werden lassen.

Ist echt eine leckere Angelegenheit und kann man gut für eine Feier vorbereiten. Man kann aus dem Teig auch 2 Baguettes machen, dann haben sie für die Feier die perfekte Größe. Der Teig ist auch ein guter Pizzateig (Herstellungsprinzip wie bei den Brötchen).
Auch interessant: