Selbst gemachtes Baguette mit Bruschetta

ergibt 4 Baguettes
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
5 g Zucker
5 g Butter oder Margarine
10 g Salz
10 g Trockenhefe
300 ml Wasser
1 kg Tomate(n)
Zwiebel(n), je nach Größe
4 Zehe/n Knoblauch
4 EL Olivenöl
1 Bund Basilikum oder Petersilie
  Salz und Pfeffer
 etwas Chili, evtl.
  Mehl für die Arbeitsfläche
 etwas Butter oder Margarine zum Bestreichen
 evtl. Mozzarella oder Ziegenkäse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Zucker, Butter oder Margarine und Salz (nicht über die geringen Mengen wundern, das stimmt schon so) in eine Schüssel geben. In einer anderen Schüssel die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen (2 - 3 Minuten). Das Hefe-Wasser-Gemisch zum Teig geben und ca. 5 Minuten gut durchkneten. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und ca. 30 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen.

Während der Teig geht, können wir die Bruschetta-Tomaten vorbereiten. Dazu die Tomaten in Würfel schneiden (in die Größe, die man mag). Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch ganz fein schneiden, das Öl dazugeben und alles vermengen. Mit Salz und Pfeffer (ich nehme immer noch etwas Chili) abschmecken. Zum Schluss das Basilikum oder die Petersilie fein hacken, unter die Bruschetta heben und kaltstellen.

In der Zwischenzeit sollte der Teig gut aufgegangen sein. Diesen teilt Ihr jetzt in 4 gleichgroße Teile und knetet ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch mal gut durch. Aus den Teig formt Ihr nun runde oder ovale (wie Ihr sie gerne mögt) ca. 1,5 cm – 2 cm hohe Brötchen und lasst sie mit einem Handtuch bedeckt auf einem Backblech noch mal ca. 30 Minuten ruhen.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen und die Baguettes darin ca. 20 - 30 Minuten goldgelb backen.

Wenn die Baguettes etwas abgekühlt sind, diese halbieren und mit etwas Butter oder Margarine bestreichen. Die Baguettes dann mit der Bruschetta belegen (wer mag, kann auch noch in Scheiben geschnittenen Mozzarella oder Ziegenkäse drauflegen) und noch mal für 10 Minuten im Backofen richtig heiß werden lassen.

Ist echt eine leckere Angelegenheit und kann man gut für eine Feier vorbereiten. Man kann aus dem Teig auch 2 Baguettes machen, dann haben sie für die Feier die perfekte Größe. Der Teig ist auch ein guter Pizzateig (Herstellungsprinzip wie bei den Brötchen).

Kommentare anderer Nutzer


unapproachable

23.03.2012 19:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
also da noch niemand dieses Rezept hier kommentiert hat, dachte ich mir, dass ich die Erste bin!!
Also hab die Baguettes heute ausprobiert und sie waren echt super, hab nach meinem Geschmack noch n bissl verfeinert, aber auch so schmeckt es bestimmt sehr, sehr lecker!!!

unapproachable

23.03.2012 19:08 Uhr

Hey,
weiss nicht was los war...wollte 4 Sterne geben!!Sorry

Pixiefish

27.03.2012 10:25 Uhr

Vielen Dank für Dein Feedback.

Rahmspinat1

28.03.2013 16:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich die klassischen Bruschetta- Zutaten alle nicht essen darf haben wir nur das Baguette gemacht. Es war soooo toll! Pur oder mit einem Dip oder einer Creme, einfach genial.
Viele andere Rezepte müssen über Nacht ruhen, aber dieses eignet sich auch für ein frisches Baguette am Sonntagmorgen.
Danke!

Pixiefish

03.04.2013 07:12 Uhr

Vielen Dank und es freut mich das es euch so gut geschmeckt hat.
In diesem Sinne ;-)

Swesda82

06.11.2013 15:50 Uhr

Das Bruschetta ist sehr Lecker. Ich wollte auch das Brot dazu backen. Wahrscheinlich habe ich etwas Falsch gemacht, ich bin mir nicht sicher. Auf jedenfall wurden die Brötchen nicht so, wie erhofft. Zu wenig Salz? Oder hätte ich die Trockenhefe auflösen müssen, obwohl auf der Beschreibung stand, dass es nicht Notwendig ist?
Ich werde es nochmal probieren, und dann die Hefe auflösen, wie hier im Rezept beschrieben. Dazu etwas mehr Salz in den Teig geben. :-) Dann gelingt es bestimmt.

Vielen Dank!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de