Bresso

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Quark (Magerquark)
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 Pck. Kräuter, TK (z.B. Kräuter der Provence)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 4 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten mit den Mixer vermischen und in einen Behälter mit Siebeinsatz füllen, so dass die Molke abtropfen kann. Das ganze 1 Tag draußen und 3 Tage im Kühlschrank stehen lassen.
Schmeckt zu Brötchen, Weißbrot oder zum Grillen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


ulkig

11.04.2004 13:42 Uhr

sehr,sehr lecker, ideal für zwischendurch mit Baugette


lG Ulkig
Kommentar hilfreich?

kira_kira

27.04.2004 15:43 Uhr

Hallo,

wie lange hält sich das Bresso denn im Kühlschrank?

Vielen Dank im Voraus!

Grüsse, Kira-Kira
Kommentar hilfreich?

anja1968

13.06.2004 18:08 Uhr

Klasse und viel günstiger als das Original und genau so gut,

LG

Anja
Kommentar hilfreich?

momu17

07.03.2005 10:23 Uhr

Die Frage von kira-kira nach der Haltbarkeit wurde noch nicht beantwortet.....ich möchte den Bresso nämlich auch machen und wissen ob er sich mindestens eine Woche hält !

LG
Kommentar hilfreich?

momu17

16.03.2005 10:17 Uhr

Mein Bresso ist nur fertig und wirklich ausgezeichnet !!!
Allerdings weiß ich immer noch nicht wielange man ihn aufheben kann !

LG

momu17
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


funny_jany1

10.09.2013 17:53 Uhr

Hallo Hobbykoch!
Zuerst muss ich mal gestehen: ich habe noch nieeeeee fünf * vergeben!!! Ehrlich!

Aberalleine schon diese Idee hat seine Sterne definitv verdient... Sogar mein mäkeliges Sohnekind hat sich daran satt gefressen (wirklich, das war kein essen mehr, so viel wie auf dem Brot gelandet ist). Nach zwei Tagen ist nur ein kleiner Rest übrig, den ich zur Probe einfroren habe. Der wird auch nicht mehr alt....

Den gibts natürlich wieder, garantiert

LG Astrid
Kommentar hilfreich?

pueppi2210

27.10.2013 12:36 Uhr

Huhuu,

einfach super dein Rezept! Mache ich bald wieder. Habe noch eine Zwiebel zugefügt und alle sind begeistert. Danke

LG Pueppi
Kommentar hilfreich?

PicNic_34

14.02.2014 09:58 Uhr

Ein ganz tolles Rezept. 5 Sterne von mir. Dankeschön!
Kommentar hilfreich?

Reblaus69

18.02.2014 17:00 Uhr

Hallo,

tolles Rezept, ich hab die Sahnemenge reduziert und zur Hälfte Milch genommen. An Kräutern war Petersilie drinnen und ich hab noch 2 Löfferl Kren dazugemischt, dafür nur einen Hauch Knoblauch (heut ist ja erst Dienstag ;) )

Danke für's Rezept, Isi
Kommentar hilfreich?

riddag

26.02.2015 17:34 Uhr

Hallo liebe Kochfreunde,
Um die 3-4 Tage Abtropfzeit zu verkürzen: Den Quark in einem Kuechentuch ausdruecken, dann im Tuch über einem Sieb noch einige Stunden abtropfen lassen, abhängig von der Menge.
Mit besten Gruessen
Heinz
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Bresso
Serenade1611
Anleitung von

Bresso

erstellt von Serenade1611 am 29.08.2015

Schritt 1
Zutaten & Utensilien bereitstellen

Benötigten Zutaten in ausreichender Menge bereitstellen.

Ebenso die Utensilien, z.B. eine Schüssel, ein feines Sieb, Schneebesen und weiteres bereitstellen.

Hier habe ich aus Mangel an Schmand zu Creme Fraiche mit Kräutern gegriffen.

Schritt 2
Sahne & weitere Zutaten abmessen

Sahne und Schmand/Creme Fraiche abmessen und in die Schüssel geben.

(Kräuter-) Salz und Pfeffer dazugeben.

Mit dem Salz gerne mal etwas großzügiger sein, der Quark schluckt eine ganze Menge.

Hier gebe ich persönlich immer eine Knoblauchzehe in gepresster Form hinzu, wir mögen den Geschmack dabei.

Alles gut miteinander vermengen.

Schritt 3
Kräuter zufügen

Nun die Kräuter hinzufügen.

Wer frische Kräuter verwendet, diese vorher waschen und trocknen, sowie fein hacken.

An Kräutern kann man zum Beispiel Petersilie glatt und kraus, Schnittlauch, Dill, Kerbel und weitere verwenden.

Sollte es in eine bestimmte Länderküche gehen, entsprechende landestypische Kräuter verwenden.

Alles gut miteinander vermixen, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Schritt 4
Quark zufügen

Nun den Quark zugeben und alles gut miteinander vermischen.

Kleiner Tipp: Um den Quark restlos aus der Verpackung zu bekommen, entweder einen Teigschaber nutzen, oder den Boden der Verpackung mit einem Messer einstechen, so das ein recht breiter Schlitz entsteht. Dann kann Luft hinein und der Quark rutscht restlos aus der Verpackung.

Schritt 5
In Sieb umfüllen

Nun die Masse in ein feinmaschiges Sieb geben.

Wer kein feinmaschiges besitzt, kann prima ein Mulltuch oder auch Küchenkrepp einlegen.

Schritt 6
Abtropfen lassen

Nun den Bresso vier Tage (es geht auch mehr oder weniger) abtropfen lassen. Er wird dabei immer fester.

Wer mag, fängt die Molke auf und verwendet sie weiter. Dabei aber bitte bedenken, dass sie gewürzt ist.

Einen Tag draußen stehen lassen, den Rest der Abtropfzeit im Kühlschrank. Wer einen Keller hat, der sehr kühl ist, kann ihn auch die ganze Zeit dort stehen lassen.

Am besten täglich die Konsistenz prüfen.

Schritt 7
Umfüllen & genießen

Nun den Bresso in eine verschließbare Dose umfüllen.

Wer ein Küchentuch/Mulltuch verwandt hat, zieht dieses dabei vorsichtig ab.

Der Bresso hält sich ca. eine Woche im Kühlschrank.

Er lässt sich auch einfrieren.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de