Gebackener Fisch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 m.-großer Fisch
Paprikaschote(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
Chilischote(n) (Vogelaugenchili)
1 kl. Glas Oliven, entsteint
1 EL Pfefferkörner
10  Cocktailtomaten
1 Bund Petersilie
1 Bund Koriander
Limone(n)
5 große Knoblauchzehe(n)
1 Glas Weißwein
1 einige Butterflocken
 etwas Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fisch waschen, kräftig salzen und pfeffern. Den Bauch mit Limonenscheiben und Koriander auslegen.

Sämtliches Gemüse klein schneiden und mit dem Wein in die Auflaufform geben. Den Fisch auf das Gemüse legen, einige Butterflocken drauf und im Backofen bei 200°C (Umluft) ca. 45 Minuten backen.

Er ist gut, wenn sich die Haut löst. Dazu passen ein Olivenciabatta und der schon verwendete Weißwein.

Kommentare anderer Nutzer


Pumpkin-Pie

21.03.2012 01:47 Uhr

Hallo,

sehr lecker ist dein gebackener Fisch gewesen, alles passt auch sehr schön zusammen. Wir hatten ein Ciabatta dazu und es war wie gesagt sehr fein.

Ein sehr schönes Rezept das ich gerne wieder machen werde.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

henrygt

21.03.2012 07:02 Uhr

Das freut mich zu hören!
Gruss
Henry

griese77

08.05.2012 15:44 Uhr

sehr sehr lecker.

Eisenstern

24.06.2014 12:42 Uhr

Stimmt genau ;)

Obelixine

26.08.2012 14:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Henry,

also dein Fisch war unglaublich. Meine Tochter hatte gestern Kochedienst und kam mit deinem Rezept an.
Zunächst hatte ich ein wenig Zweifel, ob das funktioniert da deine Angaben bezüglich Schneiden und Hinzufügen doch sehr spartanisch sind und vielleicht etwas mehr Erfahrung bedürfen - aber wie gesagt sie hat uns einen fantastischen Fisch gezaubert. Sie meinte nur schnippeln und alles rein (Knoblauch und Tomaten hat sie allerdings erst 10 Minuten vor ende rein), da konnte nichts schief gehen! :-)
Fotos sind unterwegs!
Also Danke von uns allen für dein tolles Rezept.

Obelixine

henrygt

01.08.2013 11:10 Uhr

Hallo Obelixine,

freue mich über deine positive Rückmeldung und Ja, du hast recht, meine Angaben sind deshalb so spartanisch, weil ich wirklich alles ungefähr auf Standardgrösse kleingeschnippelt habe und alles auch direkt zusammen hinzugefügt hatte.
Mag daran liegen, dass ich Gemüse lieber mag, wenn es richtig gar ist und nicht noch al dente.
Gruss Henry

lausbua

19.09.2012 12:45 Uhr

Super Rezept, wunderbar wandelbar als Basisrezept. Hatte keine Tomaten (bibbern vorm Haus vor sich hin...), keine Paprika. Stattdessen mit dünnen Scheiben Kürbis ausgelegt, Gemüsezwiebel-Ringe geschnitten und drübergestreut. Weißwein mit Tomatensauce daraufgegossen, gewürzt was der Garten noch so hergab, Fisch drauf und ab in den Ofen. Gemüsebrühe habe ich auch weggelassen. Ansonsten ans Rezept gehalten. Zeit und Temperatur laut Rezept. Volle Punkte von mir!

Pumuckel36

01.08.2013 10:23 Uhr

m. steht als Maßeinheit für Meter. Nach der deutschen Norm.

ich fragte mich auch gibt es eine so große Pfanne?

Ist das dann ein Profi Backofen?

Doch als Fisch! Frage Salzwasser oder Süßwasser?
Bei Süßwasser, fällt mir da für die Zubereitungsart, zur Zander, Hecht oder Schleie ein!
Waller und Karpfen würde ich so nicht machen.

henrygt

01.08.2013 11:05 Uhr

Der Unterschied liegt - wie so oft - im Detail.

Da steht NICHT: 1 1m grosser Fisch sondern:

1 m.-grosser Fisch

Punkt und Bindestrich definieren hier eindeutig das gemeinte - und Nein, ich habe keinen Gastronomiebackofen.

Gruss
Henry

fünfhaus

01.08.2013 10:40 Uhr

....habe mir schon alle zutaten besorgt....heute wird
es umgesetzt.
hört sich sehr gut an....freu mich drauf

gruss aus wien

henrygt

01.08.2013 11:06 Uhr

Viel Vergnügen und ich freue mich über Rückmeldung.

Gruss
Henry

Pumuckel36

01.08.2013 11:30 Uhr

Ist doch auch egal, ich wurde nur im Moment nachdenklich. Ein 1 Meter Fisch, was ist das für einer?
Putin hat ja eine Hecht mit 21 Kg kürzlich gefangen. Ich selbst mal einen Lachs mit 15 Kg.

Doch die Zubereitung finde ich schon gut. Verrate nur noch was das für ein Fisch war.
Ich habe, Anfänger Glück gehabt, mein erster Fisch ein Barsch, Ca 60 cm lang davon ca. 15 bis 20 cm Kopf.
Doch das Fleisch erste Klasse.
Gemüsesud sie wie du das machst hier immer gut.

henrygt

01.08.2013 16:02 Uhr

Also der abgebildete Fisch war ein Dorsch - ich gebe zu, dass das Fleisch nicht so optimal war - habe das auch schon mit Dorade gemacht, und da war das super.
Hehe, ich habe diesen Gemüsesud so auch schon als Basis für Fischsuppe mit allen möglichen Einlagen aus dem Meer benutzt - einfach mit Fischbrühe (keine fertige aus dem Glas, sondern Fischbrühwürfel) verlängern, TK-Meeresfrüchte hinen und fünf Minuten vor Ende der Garzeit z.B. in Würfel geschnittenes Fischfilet reingeben und ziehen lassen - ist zwar keine Bouillabaisse, aber trotzdem lecker.

Gruss
Henry

Pumuckel36

01.08.2013 16:31 Uhr

Lieber Henry,
Danke ich wollte nicht stänkern, war nur neugierig. Auf Dorsch hatte ich auch getippt.

Von dem Lachs, damals in Nord Norwegen, Vom Kopf und den Gräten habe ich eine Suppe gekocht.. Mangels frischem. Gemüse, Trocken Gemüse genommen, das wir für solche Fälle dabei hatten.
Umwerfend so eine Gute Suppe kann mich nicht erinnern nochmal, was Fisch betrifft.

Doch ich danke dir, du hast mich auf eine Idee gebracht. Ein lieber Freund besucht mich, da werde ich einen Fisch nach deiner Art zubereiten.
Gestern habe ich Buchweizen Nudeln gemacht.. Super lecker die passen dazu! Da ich ja nun an der Ostsee lebe werde ich sicher auch einen Fisch bekommen.

deinlakai

02.08.2013 10:27 Uhr

Mit welchem (bezahlbaren) Fisch, ausreichend für 2 Hungrige, gehts denn nun am besten?
lg!

henrygt

02.08.2013 22:17 Uhr

Meiner Meinung nach sind zwei mittelgroße Doraden (wenn man die Arbeit mit den Gräten nicht scheut) für zwei Personen am geeignetsten - und so teuer sind sie ja auch nicht mehr.

Gruss
Henry

deinlakai

02.08.2013 23:11 Uhr

danke!

Eisenstern

24.06.2014 12:41 Uhr

Hi, schmeckt echt seeeeeehhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhrrr lecker! ;) Hab alerdings keine Paprika dazu gemacht. Ich habe Wolfsbarsch verwendet.
G. Eisenstern

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de