Apfelkuchen mit Schuss aus dem Glas

leicht und lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

180 g Butter, geschmolzen
Ei(er)
180 g Zucker
1 EL Calvados, Rum oder Zitronensaft
200 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
3 m.-große Äpfel
1 Pck. Vanillinzucker, oder 2 TL selbstgemachter Vanillezucker
1 EL Puderzucker
2 EL, gest. Mandelblättchen
  Öl, für die Gläser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Gläser sorgfältig mit Öl ausreiben, ich mach das immer mit Küchenkrepp. Den Backofen auf 175° C oder 160° C Umluft aufheizen.

Die Eier mit dem Zucker und dem Calvados schaumig rühren. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben. Die flüssige etwas abgekühlte Butter unter den Teig rühren.

Die Äpfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in feine Scheiben schneiden mit dem Vanillezucker mischen.

Zuerst 1 Löffel Teig in die Gläser, dann schichtweise Äpfel und Teig in die Gläser schichten, die Gläser nur zu 2/3 befüllen. Kuchen auf dem mittleren Rost ca. 20 Minuten backen.
Inzwischen die Mandelblättchen mit dem Puderzucker mischen, dann auf die Teigoberfläche verteilen und weitere 15-20 Minuten backen.

Gläser aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Twist off Verschluss schließen. Die Kuchen halten sich mindestens 2 Wochen gekühlt.

Kommentare anderer Nutzer


hardyr

06.12.2012 01:08 Uhr

Danke für die Idee.
Ich will`s mal nachmachen.
Wie groß sind die Gläser und wieviele kann man mit der angegebenen Menge backen?

Hobbykochen

09.12.2012 20:01 Uhr

hallo hardyr,

danke für Deine Interesse.wie Du schon auf dem Fotos sehen kannst
sind es 8 Gläser der Inhalt ist 150 ml Sturzgläser, die handelsüblichen.

Gutes Gelingen !

LG
Hobbykochen

Schnatti90

09.12.2012 19:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe das Rezept nachgebacken und der Kuchen schmeckt seeeehr lecker!!
Er lässt sich leider nur, trotz gutem einölen, nicht aus dem Glas lösen ;(
Das nächste Mal werd ich mal mit Butter und Mehl einfetten...
Danke für das Rezept!
Grüße,
Schnatti90

Hobbykochen

09.12.2012 20:37 Uhr

Hallo Schnatti90,

erst einmal dankeschön für Deine chöne Bewertung und Deinen Kommentar.
Tut mir leid, dass da Rauslösen ein Problem war, ich nehme immer die Sturzgläser und fahre mit einem Messer zwischen Kuehnund Glas und dann läßt sich der Kuchen wunderbar aus dem Gls stürzen. Vielleicht doch nicht genug geölt oder mach beim nächsten mal einfach mit geriebenen Mandeln eine Schicht statt Mehl gibt noch eine nette Note.

Danke nochmals und weiter gutes Gelingen!

LG Hobbykochen

Schnatti90

09.12.2012 22:05 Uhr

Hallo,
Gern geschehen ;)
Das mit den geriebenen Mandeln ist eine supergute Idee!!
Das werd ich gleich nächste Woche ausprobieren!
Vielen Dank und schönen Abend noch

LG, Schnatti90

Emmerald

18.12.2012 18:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Glaskuchen löst sich viel besser, wenn man die Gläser mit einem Pinsel mit Butter ausstreicht (dabei darauf achten, dass der Rand sauber bleibt) und dann mit Semmelbröseln oder gemahlenen Mandeln ausstreut.
Mehl ginge auch, sieht aber hinterher eher unschön aus.

hardyr

12.12.2012 16:58 Uhr

Hallo Hobbykochen,

ich hab`s ausprobiert.
Und das mutig gleich 8x für unseren Englischkurs.
Da ich keine Sturzgläser hatte, nahm ich ganz normale Schraubgläser.
Habe sie nicht eingefettet, da Stürzen eh nicht ging.
Stattdessen gab es einen Teelöffel dazu und er wurde direkt aus dem Glas gelöffelt. War lecker!

Allerdings brauchte ich zum Backen statt 15 - 20 Minuten ca. 50 Minuten.
Lag vielleicht an meinem Spezial-Brotbackofen?

Nochmal danke für`s Rezept.

kleen06

23.05.2013 08:55 Uhr

Super lecker kann ich nur sagen, habe sie gestern gemacht und heute sind nur noch 2 gläser übrig sogar meine kleine könnte sich darin rein legen :-)

RChris78

24.10.2013 08:05 Uhr

Hallo,

habe gestern den Kuchen im Glas gemacht. Die Rezeptangaben waren perfekt; auch die Backzeit war sehr passend angegeben.
Ich weiß nur nicht, was das Schichten des Teigs und der Apfelmasse für einen Sinn hat?
Jedenfalls hat es die Deckel der Gläser richtig eingezogen nach dem Backen; ich denke, die Kuchen sind jetzt "eingeweckt". Das ist ja genial!
Bewertung wird abgegeben, wenn das erste Glas aufgemacht wird. Ebenso wird dann ein Bild hochgeladen.

LG
Christine

Hobbykochen

24.10.2013 19:21 Uhr

Hallo Christine,

freut mich, dass Du dieses Rezept ausprobiert hast. Ich nehme mir immer schon mal gerne ein Glad mit ins Büro. Ich denke mal das schichten hat den Sinn, dass der Teig immer schön mit Apfelstücken durchzogen ist und so nicht austrocknet, habe ich eigentlich nicht so tief drüber nachgedacht.

Würde mich über ein Rückmeldung freuen und vor allem wünche ich Euch, dass es schmeckt.

Liebe Grüße
Birgit

RChris78

25.10.2013 21:12 Uhr

Endlich wurde der Kuchen probiert - er ist pefekt und hat 5 Sterne verdient: er ist schön aus dem Glas gegangen, ist saftig, fruchtig und einfach genial!

LG
Christine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de