Zutaten

180 g Butter, geschmolzen
Ei(er)
180 g Zucker
1 EL Calvados, Rum oder Zitronensaft
200 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
3 m.-große Äpfel
1 Pck. Vanillinzucker, oder 2 TL selbstgemachter Vanillezucker
1 EL Puderzucker
2 EL, gestr. Mandelblättchen
  Öl, für die Gläser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Gläser sorgfältig mit Öl ausreiben, ich mach das immer mit Küchenkrepp. Den Backofen auf 175° C oder 160° C Umluft aufheizen.

Die Eier mit dem Zucker und dem Calvados schaumig rühren. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben. Die flüssige etwas abgekühlte Butter unter den Teig rühren.

Die Äpfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in feine Scheiben schneiden mit dem Vanillezucker mischen.

Zuerst 1 Löffel Teig in die Gläser, dann schichtweise Äpfel und Teig in die Gläser schichten, die Gläser nur zu 2/3 befüllen. Kuchen auf dem mittleren Rost ca. 20 Minuten backen.
Inzwischen die Mandelblättchen mit dem Puderzucker mischen, dann auf die Teigoberfläche verteilen und weitere 15-20 Minuten backen.

Gläser aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Twist off Verschluss schließen. Die Kuchen halten sich mindestens 2 Wochen gekühlt.
Auch interessant: