Gurkenröllchen mit Forellenmoussefüllung

geeignet als Amuse gueule oder für ein Büffet, ergibt ca. 10 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Forellenfilet(s), geräuchert
90 g Doppelrahmfrischkäse
2 EL Sahne, oder Milch
1 TL Meerrettich
1 TL Zitronensaft
5 Stängel Dill
  Salz und Pfeffer
1 m.-große Gurke(n), Bio
10  Cracker, bzw. Pumpernickel- oder Vollkorntaler
 etwas Blattsalat, evtl.
  Zum Verzieren:
Kirschtomate(n)
 etwas Dill
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Forellenfilets mit einer Gabel fein zerdrücken, mit Frischkäse, Sahne, Meerrettich und Zitronensaft cremig rühren. Den Dill von den groben Stängeln zupfen, fein schneiden und unter die Forellenmousse mischen. Mit Salz (Vorsicht: erst probieren!), Pfeffer und evtl. zusätzlichem Meerrettich und Zitronensaft abschmecken.

Gurke waschen, trocken reiben, ungeschält mit einem Hobel oder Allesschneider längs in dünne Scheiben schneiden. (Es bleibt etwa die halbe Gurke übrig.)

Die Mousse auf die Gurkenscheiben streichen, aufrollen.

Zur Garnitur jeweils eine halbe Kirschtomate mit einem Zahnstocher auf den Röllchen fest stecken. Etwas Dill dazulegen.

Die Röllchen auf Crackern bzw. Pumpernickel- oder Vollkorntalern servieren. Evtl. zuvor noch Salatblätter darauf verteilen, dann weicht bei längerem Stehen nichts durch.

Kommentare anderer Nutzer


guineesbiggetje

15.10.2013 21:13 Uhr

erster :)
diese feinen häppchen gab es ohne abwandlung auf meinem hochzeitsbuffet. mit dem hobel lässt sich die gurke tatsächlich problemlos (allerdings nicht ohne riesen spritzerei) scheiblieren, aber eine ganze scheibe ergibt eine riesenrolle :) also hab ich je eine halbe scheibe aufgerollt und auf cracker mit salatblatt gelegt. pumpernickel war etwas zäh dazu.
die restliche creme haben wir als dip zum fladenbrot aufs musikerbuffet beim konzert gestellt und alle waren hingerissen :) vielen dank!

ars_vivendi

16.10.2013 07:51 Uhr

Hallo,
zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!

Es freut mich sehr, dass die Häppchen so gut ankamen. Und die Idee, die Füllung als Dip zu nutzen, gefällt mir.

Danke für den ausführlichen Kommentar und die Superbewertung! Alex

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de