Zutaten

1 Liter Rinderbrühe
4 Körner Piment
Pfefferkörner
Lorbeerblätter
2 m.-große Zwiebel(n)
Ei(er)
  Balsamico, weiß
Gewürznelke(n)
150 g Schlagsahne
500 g Hackfleisch, gemischt
  Salz und Pfeffer
2 TL Speisestärke
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rinderbrühe, Pimentkörner, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, eine mit den Nelken gespickte Zwiebel (die Zwiebel wird von der Spitze 3/4 nach unten 4 mal eingeschnitten, so dass sie sich beim späteren Kochen wie eine Blume öffnet), 1 Schnapsglas Balsamico ca. 20-30 Minuten köcheln lassen und dann die Gewürze und die Zwiebeln entfernen.

In der Zwischenzeit aus Hackfleisch, Pfeffer, Salz, einer klein gehackten Zwiebel und einem Ei einen Teig kneten, daraus tischtennisballgroße Klopse formen. Die Klopse mit einem Löffel in die Brühe legen und ca. 25 Minuten bei leichtem Sieden ziehen lassen. Die gegarten Klopse aus der Brühe entfernen und die Schlagsahne zufügen. Wer die Sauce sämiger möchte, bindet vor Zugabe der Sahne unter Aufkochen mit etwas angerührter Speisestärke. Nach dem Zufügen der Sahne bitte nicht mehr aufkochen, das Milcheiweiß könnte gerinnen. Mit Balsamico abschmecken und die Klopse wieder in die Sauce geben.

Dazu passen sehr gut Salzkartoffeln.
Das Gericht wurde wegen der vielen Sauce aus tiefen Tellern gegessen.

Meine Oma aus Masuren kochte Königsberger Klopse ohne Kapern, dafür aber süss-sauer mit einer Sahnesauce. Zum Abschmecken nahm sie Essigessenz und Zucker. Da aber ein genaues Abschmecken mit Essigessenz wegen der Essigkonzentration etwas Erfahrung erfordert habe ich das Rezept etwas modifiziert. Statt Essigessenz und Zucker nehme ich weißen Balsamico-Essig. Der Geschmack kommt auf das selbe heraus, die Sauce läßt sich aber viel besser nach dem persönlichen Geschmack nachsäuern. Ein weiterer Unterschied zu den normalen Rezepten von Königsberger Klopsen liegt in der Verwendung von Fleischbrühe gegnüber normalem Wasser, der Geschmack der Sauce isr einfach besser.