Artischocken mit Kräuter-Senf-Vinaigrette

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 große Artischocke(n)
Zitrone(n), Bio
  Salz
  Zucker
4 EL Weißweinessig
2 EL Senf
  Salz und Pfeffer
  Zucker
9 EL Olivenöl, mildes oder Rapsöl
1 TL Kapern, fein gehackt (nach Belieben)
1 EL Schnittlauch, frischen, fein geschnitten
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Artischocken waschen, evtl. spitzere Dornen an den Blättern und an der Spitze mit einer Schere abschneiden und den Stiel dicht am Boden abbrechen.

Die Artischocken in einem breiten Topf nebeneinander auf den Boden stellen. Zur Hälfte Wasser angießen und dieses mit Zitronensaft, Salz und Zucker würzen. Mit Deckel gut 30 Minuten köcheln lassen. Sind die Artischocken gar, lassen sich die äußeren Blätter ganz leicht heraus ziehen. Lösen sich diese noch nicht so ohne weiteres, einfach noch ein wenig weiter garen lassen.

Für die Vinaigrette in einer Schüssel zuerst Essig, Senf und die Gewürze mit einem Schneebesen verquirlen. Nun das Öl langsam unterrühren bis eine sämige Sauce entsteht. Den Schnittlauch (oder auch andere frische Kräuter) hinzugeben, wer mag fügt zum Schluss fein gehackte Kapern hinzu, diese sind jedoch Geschmackssache und nicht zwingend notwendig.

Artischocken nach dem Kochen etwas abtropfen lassen, auf einem Teller anrichten und die Vinaigrette in einem Schälchen dazu servieren.

Dieses Gericht genießt man, indem man die Blätter der Artischocke einzeln abzupft, den unteren Teil in den Dip tunkt und das fleischige Ende mit den Zähnen abzieht. Hat man die großen Artischockenblätter verzehrt, können die inneren kleinen Blätter und das „Heu“ darunter entfernt und der Artischockenboden somit freigelegt werden, der ebenfalls sehr schmackhaft ist. Guten Appetit!

Kommentare anderer Nutzer


Küchensusi

09.09.2011 13:00 Uhr

Vielen Dank für das tolle Video! Ich wollte mich so oft schon an Artischocken wagen, hab mich aber nicht getraut. Durch das Video ist das alles klar geworden wie man sie zubereitet.
In Rezeptbüchern wird oft der Boden gegessen (oder für Suppen etc. verwendet). Ist es in dieser Variante mit den Blättern die man "auszutzelt" so dass dann quasi kein Boden mehr übrigbleibt? Oder ist, nachdem man alle Blätter abgemacht hat, noch etwas essbares übrig?

Vielen Dank und schöne Grüße,
Küchensusi

Küchensusi

09.09.2011 13:04 Uhr

Wer lesen kann ist klar im Vorteil... ich hatte mich nur das Video geschaut und erst danach das Rezept bis zum Ende gelesen...

\"Hat man die großen Artischockenblätter verzehrt, können die inneren kleinen Blätter und das „Heu“ darunter entfernt und der Artischockenboden somit freigelegt werden, der ebenfalls sehr schmackhaft ist.\"

Somit hat sich das von alleine beantwortet :-) Man hätte es vielleicht im Video noch zeigen können wie es dann aussieht wenn alle Blätter ab sind und wie man an den Boden rankommt, aber das werd ich rausfinden sobald ich es nachgekocht habe. Vielen Dank!

Struffolino

20.09.2011 17:59 Uhr

Vielen Dank für das Video.
Aber wo kann ich frische Artischocken kaufen ???
Bei uns im Supermarkt gibt es keine.

Vielen Dank im Voraus
Rosi

Rala-vom-Wald

24.09.2011 12:25 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept gestern Abend ausprobiert und es war sehr lecker!
Die Artischocken gab es bei uns im Supermarkt zu kaufen, aber es gibt sie bestimmt auch auf dem Wochenmarkt!
Ich liebe ja Artischocken, habe mich aber noch nie an frische gewagt. Aber durch das tolle Video war das kein Problem.
Meine Artischocken haben alledings gut 40 Min. gebraucht, bis sie gar waren.
Da es nur 2 Stück gab, habe ich auch nur die Hälfte der Vinaigrette gemacht. Dazu habe ich nur 2 EL Olivenöl und 50 ml Brühe verwendet.
Es war sehr lecker und gibt es bestimmt jetzt öfters!
Vielen Dank!
Lieben Gruß
Rala

Milly07

12.06.2012 09:26 Uhr

Uiiii...endlich hab ich das Rezept gefunden! War mal vor Jahren bei einer Französin eingeladen, die diese Artischocken mit diesem Dip servierte. War sooo lecker! Und das hört sich genauso an...werde ich gleich ausprobieren, sobald ich an Artischocken komm. Danke!
Aber was isst man dazu? Dort gabs eh Baguette,,

LG Milly

s_kroete

09.07.2012 08:54 Uhr

Seit langem gab es mal wieder Artischocken bei uns, mit deinem Vinaigrette-Rezept! Ich fand den Dip echt lecker, einem Teil der Familie war er etwas zu sauer, trotz dass ich für mein Empfinden schon recht viel Zucker drin hatte. Aber ich mache ihn auf jeden Fall wieder! Es ist auch immer wieder erstaunlich dass man von nur einer Artischocke satt ist. Wir haben nichts weiter dazu gegessen (auch kein Brot).

daniundthiemo

17.09.2013 13:17 Uhr

Vielen Dank für das Rezept,
jetzt habe ich endlich etwas NEUES, dass meinem Teenie schmeckt! Hätte nie gedacht ihn für Artischocken begeistern zu können. Mit dem Fingerfood konnte ich ihn locken und auf sauer steht er auch! Also Volltreffer! Wird es jetzt öfter geben!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de