Low Carb Gnocchi

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Ricotta
Ei(er)
Eigelb
30 g Weizenmehl (Vollkorn)
20 g Gluten
1 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
In einem großen Topf Salzwasser erhitzen, dann mit zwei Teelöffeln Klößchen vom Teig abstechen und ins kochende Wasser geben. Ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen, bis die Gnocchi an die Oberfläche steigen.
Mit beliebiger Nudelsauce servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Lottafee

02.08.2011 15:46 Uhr

Hallo, ich habe gestern die Gnocchi ausprobiert. Erstmal muß ich sagen, war es ja gar nicht so einfach Ricotta zu bekommen. Die Zubereitung ist sehr einfach, die Konsistenz hat mich etwas an Mozzarella erinnert. Habe die fertigen Gnocchi mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser herausgefischt, das ging ganz prima und so blieb die Form weitesgehend erhalten.
Ich werde sie wieder kochen. Danke für das Rezept.

LG Lottafee

gittta

02.08.2011 15:47 Uhr

Wie schön, dass es geklappt hat!

LG

gittta

Birthe01

11.09.2011 17:48 Uhr

So, ich habs ausprobiert und es hat super geklappt!! Danke für das tolle Rezept Gitta!

Ich war bloss etwas wagemutig: ich dachte war machst du mit den übrigen zwei Eiweissen?????????

Also habe ich anstelle von den 2 Eigelben ein Ei genommen und das ganze wirkte mir dann doch etwas flüssig. Kurzerhand habe ich etwas Johanniskernmehl zum Binden untergerührt und es noch mal quellen lassen. Gncochis im Salzwasser ziehen lassen - die Häfte mit Pesto gegessen - die andere Häfte kommt morgen in die Pfanne!!

Ach ja, ich hatte nur 250 Gramm Ricotta, denn das ist die übliche Verkaufsverpackung!

Nächstes Mal werde ich sie ganz artig mit den Eigelb machen, wenn mir jemand hier ne Idee fürs Eiweiß geben kann.

gittta

13.09.2011 09:01 Uhr

Hallo Birthe,

ich mache es heute wie Du und arbeite mit 250 gr Ricotta, denn ich habe noch einen Becher im Hause.
Wenn es prima geklappt hat mit den zwei Eiern, dann bleib doch dabei! Ich werde so mutig sein und das heute auch einmal ausprobieren: Es gibt also Gnocchi a la Birthe bei uns.

LG
gittta

turbo-lenta

13.09.2011 15:21 Uhr

Hallo Birthe,

die übrigen Eiweiß könntest du mit etwas Salz verquirlt in einen Kochbeutel geben und ein paar Minuten simmern lassen.
In Würfel geschnitten eine leckere Suppeneinlage!
Ansonsten gibts bestimmt das ein oder andere Kuchenrezept, das Eiweiß verlangt.

LG
Lenta, die mehr Probleme hätte Gluten zu bekommen als Ricotta ;-)

gittta

13.09.2011 15:31 Uhr

Habe heute auch die zwei Eier Variante mit 250 gr Ricotta und etwas mehr Mehl und Gluten probiert und es hat prima geklappt.

Lenta, das Gluten habe ich mir von einem Low Carb Versand schicken lassen. Gibt es das nicht im Reformhaus?

LG

gittta

turbo-lenta

13.09.2011 15:34 Uhr

In den zwei Reformhäusern, die in meiner Nähe sind, nicht. Werde aber weiterhin Ausschau halten.

LG
Lenta

JulauG

09.10.2012 14:13 Uhr

Kann man das Gluten nicht durch etwas anderes ersetzen? Ich bekomme es hier nämlich auch nicht :-(

LG

Birthe01

13.09.2011 17:00 Uhr

Lenta, ich habe mein Gluten vom Spinnrad. Die Kette ist ja mittlerweile meine ich insolvent gegangen. Aber es gibt eigentlich flächendeckend Apotheken, die Spinnradprodukte bestellen können. Google da mal, denn wenn es mit dem Reformhaus nicht klappt, sparst Du so die Versandkosten!

LG Birthe

narrhalla

28.11.2011 17:23 Uhr

sorry, Low Carb ist hier mit vorsicht zu benutzen, 15g Vollkorn Weizenmehl, die Menge für eine Person laut Rezept, haben alleine schon 8,9g KH! Als Bsp. - Bei Atkins z.B. darf man in Phase II nur 20g KH am Tag essen, die meist in Obst und Gemüse investiert werden... da käme keiner auf die Idee so viel für Weizenmehl zu verschwenden, egal ob Vollkorn oder nicht ;)

Zum Thema Gluten: es gibt einige LC-shops im Internet wo man dies günstig kaufen kann. Natürlich hat man Versandkosten, darum sollte man schon eine grössere Bestellung haben, damit es rentabel ist :)

gittta

29.11.2011 09:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich weiß, dass bei den verschiedenen Ernährungsformen unterschiedliche KH Mengen toleriert werden. Ich persönlich mache LOGi, da ist diese KH Menge absolut okay, da isst man normalerweise 80 gr KH am Tag. Mit Atkins kenne ich mich leider gar nicht aus.

narrhalla

29.11.2011 12:00 Uhr

80g KH?? *umgefallen* ok, kenn ich mich nicht aus, sind wir wieder quitt :) na egal wer jetzt liest, weiss auf jeden Fall bescheid :D

Anna-Mae

06.05.2012 21:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also, ich muss sagen, dass ich total enttäuscht bin. Ich hab mich so auf die Gnocchi gefreut und dann mussten sie einfach in den Mülleimer. Die Masse war viel zu flüssig. Nur die Hälfte bloiben im Wasser überhaupt in ihrer Form. Es erinnerte mich eher an Eistich. Geschmacklich war es auch überhaupt nicht mein Fall. Sehr schade!

rubitubi

02.08.2012 13:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gitta,
danke für dass Supi Rezept.
Ich hab dass ganze Rezept mit Magerquark und einem Schuss Magermilch getestet.
Ein Teil vom Weizenmehl habe ich mit Haferkleie ersetzt und im Teig habe ich noch frischen Basilikum und Schnittlauch geschnitten!
Abgefüllt habe ich dass ganze in einem Spritzsack ohne Tülle und vor zu die Klösschen nach meiner Grösse wie ich es mag mit einer Schere abgeschnitten!
Die Gnocchi sind fantastisch,richtig locker und fein im Geschmack!
Danke dass Du mir ein supergutes Grundrezept geliefert hast,dass mit vielen Dingen immer wieder neu aufgepeppt werden kann!!!
Gruss Rubitubi

gittta

02.08.2012 13:37 Uhr

Hallo Rubitubi!
Freut mich sehr, dass es geschmeckt hat.
Deine Variante hört sich auch interessant an - werde ich beim nächsten Mal ausprobieren. Und die Idee mit dem Spritzsack finde ich auch genial!
LG
gittta

honeybunny16

21.09.2012 13:34 Uhr

Hab die halbe Menge mit der 2-Ei Variante versucht. Trotz mehr Mehl (20g), mehr Gluten (15g) und 1 g Bindobin war der Teig aber sehr flüssig und schlecht zu verarbeiten und auch die Gnocchis nach dem kochen waren sehr weich. Nicht so mein Fall...
LG

giuli1980

02.10.2012 13:45 Uhr

Ich würd aus dem übrigen Eiweß Low Carb Kokosbusserln oder einfach "normale" Kokosbusserln machen, nach was salzigem kommt oft die Lust nach was Süßem... ;-)

Irina2606

17.12.2012 01:17 Uhr

Hallo gitta. Glaubst du dass man anstatt vom normalen mehl zb sija mehl verwenden kann?? Ich esse kein gluten

gittta

17.12.2012 16:10 Uhr

Hallo Irina,

ich habe noch nie Sojamehl verwendet, jedoch Kichererbsenmehl - allerdings nicht für diese Gnocchi, sondern in Kombination mit Ricotta als KH-reduzierter Quiche-Boden. Probiere es doch einfach aus! Ich bin gespannt.

LG
gittta

aljona1708

19.03.2013 19:53 Uhr

Hallo Gittta!

Ich hätte mal eine Frage gibt es eine möglichkeit das Gluten gegen etwas anderes zu tauschen ???? z.B. Dinkel-Kleie oder sowas ?

lg aljona1708

gittta

20.03.2013 09:52 Uhr

Ich habe mit Kleie noch keine Erfahrung gemacht mit diesem Rezept, werde es aber ausprobieren und hier berichten.

Gruß,
gittta

Knusperwaffel

08.02.2014 16:45 Uhr

Hallo


Mensch das sind echte gute Ricottagnochi, danke für dieses Rezept, habe es sofort gespeichert..

Übrigens Gluten hab ich von unserem Bäcker bekommen..


Lg isi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de