Rinderroulade

à la Toto
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Roulade(n) vom Rind
1 EL Senf, scharf
  Für die Farce:
50 g Hackfleisch, gemischt
100 g Schinkenspeck
Champignons
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Paprikapulver
1 Bund Petersilie
Gewürzgurke(n)
  Für die Sauce:
  Wurzelwerk, (Karotten, Petersilie, Sellerie, Lauch)
0,33 Tasse/n Brühe
0,67 Tasse/n Wein, rot, trocken
Lorbeerblatt
 evtl. Sahne, Creme fraiche, evtl. einen Spritzer Essig
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 450 kcal

Die Rinderrouladen auf der Innenseite salzen, pfeffern und mit dem scharfen Senf bestreichen.
Dann die Farce (die Füllung) herstellen:
Den Schinkenspeck in einer Pfanne zerlassen, dann das überschüssige Fett abgießen; die klein geschnittenen Champignons dazu geben und mitdünsten. Den Pfanneninhalt zum Hackfleisch geben. Dazu kommt noch die klein geschnittene Zwiebel, der Knoblauch, die Gewürze und die klein gehackte Petersilie. Alles gut vermischen. Die Farce in 2 teilen, jeweils auf eine Roulade setzen und etwas flach andrücken. In der Mitte der Farce je die Hälfte einer Gewürzgurke. Dann die Rouladen zusammen rollen und feststecken.
In einem Topf (ich persönlich bevorzuge den Schnellkochtopf) die Rouladen in wenig Öl von allen Seiten gut anbraten und dann rausnehmen. Dann das kleingeschnittene Wurzelgemüse im verbleibenden Fett kurz anbraten, mit der Brühe und dem Wein ablöschen, das Lorbeerblatt hinzu geben und dann die Rouladen draufsetzen, Topf gut verschließen und für gut 30-35 Minuten schmoren lassen (in einem "normalen" Topf dann mindestens eine Stunde, eher 1,5).
Die Rouladen rausnehmen, das Gemüse mit dem Stab pürieren, etwas nachwürzen, evtl. noch Sahne oder Creme fraiche dazu geben. Eindicken nicht nötig, da das Gemüse der Soße die nötige Dicke verleiht.
Diese Variante mit der Farce drinnen schmeckt nicht so fad wie die gängigen Rouladen - hat einfach mehr "Innenleben". Und der Rotwein gibt der Soße einen leicht säuerlichen Geschmack. Noch ein Spritzer Essig dazu und es schmeckt fast wie Sauerbraten. Dazu passen hervorragend Spätzle oder Kartoffeln mit Blaukraut.

Kommentare anderer Nutzer


SabineW

03.09.2004 16:00 Uhr

Ich versuche heute abend zum ersten Mal klassische Rouladen zu machen und habe endlich diese perfekte Rezept zum Ausprobieren gefunden. Danke für diese sehr detaillierte Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte, damit gelingt es mir bestimmt. Ich werde Dich am Montag wissen lassen ob es uns geschmeckt hat oder ich am Kochtopf verzweifelt bin. ;o)
Kommentar hilfreich?

SabineW

06.09.2004 09:35 Uhr

Hier bin ich wieder ... die Rouladen haben geklappt, es hat sehr lecker geschmeckt. Allerdings war das Fleisch ein kleines bißchen zäh, habe ich etwas falsch gemacht oder lag das eventuell am Fleisch selber?
Kommentar hilfreich?

colour-blue

07.09.2004 12:44 Uhr

hallo sabine, ohne zu wissen, wie du die rouladen genau gemacht hast, kann ich leider nicht sagen, woran es liegt, dass das fleisch zu zäh war. meistens liegt es am fleisch selber (rind ist leider so, je älter das tier, desto zäher das fleisch), oder es lag an der garzeit selber (länger köcheln macht bekanntlich das fleisch zarter, normalerweise).

ich kaufe das fleisch bei einem metzger, den ich gut kenne und bekomme immer ganz zarte stücke, sogar das rindfleisch ist jedesmal butterweich. nicht verzagen, probiere es nochmals, das rezept lohnt wirklich...

gruß blue
Kommentar hilfreich?

uevers

08.10.2005 16:44 Uhr

Hallo

Deine Variante der Zubereitung hört sich echt Klasse an nur mit dem Hackfleisch kann ich mich nicht so recht Anfreunden. Ich habe meine Rouladen auch schon mit Hack gefüllt aber mir war es einfach zu trocken . Ich liebe Rouladen ob vom Rind oder Schwein das ist mir egal aber mit der klassischen Füllung

Gruß Uschi
Kommentar hilfreich?

colour-blue

09.10.2005 12:02 Uhr

Hallo Uschi,

das ist ja beim Kochen das Schöne, dass man improvisieren kann, was die Phantasie und der eigene Geschmack so hergeben. Meine Rezepte sind nie gleich, ich koche selbst immer wieder verschieden, verändere sie nach Lust und Laune oder Kühlschrankinhalt.

Ich habe am Anfang auch nicht gedacht, wie die Rouladen mit Hackfüllung wohl schmecken werden - aber sie schmecken richtig lecker... man muss immer vorher ausprobieren....

Gruß

blue
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


tweetie112

13.12.2011 12:00 Uhr

Deine Rouladen gab es am Sonntag bei uns. Einfach nur super lecker. Das Rezept ist gespeichert und wird es bald wieder geben.
LG tweetie112
Kommentar hilfreich?

TSCHMÖRFI

12.05.2012 19:29 Uhr

Hallo,

ein wirklich großartiges Rouladen-Rezept!

Schmeckt göttlich und von der Sauce träumt man noch einen Tag später...

Beim nächsten Mal werde ich allerdings etwas mehr Hackfleisch nehmen, damit die Füllung eine etwas festere Masse ergibt. Bei mir war die Füllung nämlich leider etwas sehr locker, was das Einrollen recht schwierig gemacht hat.

Ich vergebe jedoch trotzdem das höchste Lob: besser als die traditionelle Rouladen-Variante von Muttern!!!

LG, Tschmörfi
Kommentar hilfreich?

Hobbykochen

03.02.2013 21:05 Uhr

Hallo colour-blue,

ein ganz wunderbares Rezept hat alles gestimmt cielleicht nehme ich auch beim nächaten mal etws mehr Hackfleisch. So essen wir die Rozladen imme schon gerne mit einer hacckfüllung aber mit den Champiingnons allemal ein Versuch wert, den wir gerne wieder machen werden. Hsb auch diesmal, was noch nie eine Gurke mit dazu genommen und schau an wir können auch warme Gurken essen was bisher nicht der Fall war.

Dankeschön für das wunderbare Rezept und im Schnellkochtopf ja nun wirklich keine zeitaufwendige Sache!

Liebe Grüße
Hobbykochen
Kommentar hilfreich?

MissTina82

11.02.2013 14:43 Uhr

Ich muss zugeben, ich habe dein Rezept nur zum Teil nachgekocht.

Die Rouladen habe ich nämlich nur mit Speck und Gurken gefüllt, so war es bei uns zuhause immer und so esse ich sie bis heute am Liebsten.

Ich war aber auf der Suche nach einem Soßen-Rezept, da ich diese bisher immer mit Bratensoße gecheatet hatte :-o

Nachdem ich deine Soße jetzt nachgekocht habe, werde ich nie wieder Bratensoße zu meinen Rouladen reichen, denn deine hat uns sehr sehr lecker geschmeckt!

Danke für dieses schöne und einfache Soßenrezept.

Foto folgt.

LG

Tina
Kommentar hilfreich?

Skywalker2

17.01.2016 22:08 Uhr

Ich habe seit heute ein neues Lieblingsrezept für Rouladen! Vielen Dank für das einstellen. Die Rouladen werden perfekt und sind butterweich und zart. Fünf Sterne von mir!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de