Zutaten

Forelle(n), küchenfertig
2 Spritzer Zitrone(n)
1 1/2 EL Salz
 etwas Kräuter, TK, 8 Kräuter Mischung
2 Handvoll Paniermehl
200 g Margarine
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vom Fischhändler des Vertrauens 2 schöne küchenfertige Forellen oder Lachsforellen besorgen. Ich bitte immer, die Köpfe und alle Flossen bereits vor Ort zu entfernen, muss man aber nicht, aber da die Haut mitgegessen wird, schneide ich zumindest die Flossen mit einer Schere ab.

Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.
Die Forellen unter fließendem Wasser sehr gründlich abspülen und mit einem breiten Messerrücken gegen die Schuppenrichtung schaben, um so die letzten Schuppen zu entfernen (vom Schwanz zum Kopf hin). Auch von innen gut ausspülen. Nicht trocken tupfen!
Mit der Plastikzitrone einmal kurz innen entlang spritzen von links nach rechts, dann innen gut salzen (ich nehme ca. 1/2-3/4 TL pro Forelle) und einen TL TK 8-Kräuter innen dazu geben.
Auf einen großen Teller das Paniermehl und den Rest Salz geben, kurz durchmischen und dann die Forellen von beiden Seiten darin wenden, dass eine schöne Panade um den Fisch haften bleibt (daher den Fisch vorher nicht trocken reiben!).
In eine große Auflaufform oder ein tiefes Backblech die Margarine geben (kann ruhig in großen Klumpen sein), dann die Fische darauf oder daneben legen.
30 Minuten im Backofen braten, nach ca. 15 Minuten die Fische einmal wenden. Nach 30 Minuten ist die Haut knusprig und das Fleisch zart.

Dazu passen entweder einfach nur ein Kräuter-/Knoblauchbaguette oder Salzkartoffeln mit goldgelb geschmolzener Butter und ein grüner Salat.