Badischer Sauerbraten

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Liter Rotwein, trocken (badischer Wein)
1/4 Liter Rotweinessig
Zwiebel(n)
Lorbeerblatt
Nelke(n)
Möhre(n)
Knollensellerie
12  Pfefferkörner, schwarze
1 kg Rindfleisch aus der dicken Keule
  Öl zum Anbraten
2 Scheiben Brot(e) (Roggenbrot)
  Salz und Pfeffer
 evtl. Zucker
1/2 Becher Sauerrahm
 evtl. Fleischbrühe
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 3 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 740 kcal

Die Zwiebel pellen und mit dem Lorbeerblatt und den Nelken spicken. Möhre, Lauch und Sellerie putzen und in grobe Stücke schneiden. Für die Beize den Rotwein, den Essig die Zwiebel, die Gemüse in eine Schüssel geben und das Fleisch mindestens 3 Tage einlegen. Dabei kühlstellen.

Im heißen Öl das abgetropfte und abgetrocknete Fleisch von allen Seiten gut anbraten. Das Gemüse aus der Beize nehmen, dazugeben und mit anbraten. Mit einem Teil der Beize ablöschen. Das Brot in Stücke schneiden und dazugeben. Bei kleiner Hitze ca. 2 Stunden schmoren lassen.

Sobald die Sauce einkocht, weitere Beize (oder Fleischbrühe) dazugeben. Wenn das Fleisch weich ist, herausnehmen und ruhen lassen.

Die Sauce durch ein Haarsieb streichen und das Gemüse durchpassieren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer (wenn sie zu sauer ist, auch mit etwas Zucker) abschmecken und mit Sauerrahm verfeinern. Mit selbst gemachten Kartoffelknödeln servieren.

Kommentare anderer Nutzer


bundesjogi

09.12.2013 11:45 Uhr

Zweimal ausprobiert 1mal wie Rezept ( war e bissle sauer) 1 x ohne Essig und statt Brot, Lebkuchen!! Gib ***!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de