Hähnchenbrust mit Gorganozola - Orangen - Sauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hähnchenbrustfilet
  Salz und Pfeffer
  Öl und Butter zum Braten
100 ml Wein, weiß
100 g Gorgonzola
Orange(n), den Saft
Orange(n), filetiert
200 ml Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenbrustfilets salzen und pfeffern und auf beiden Seiten anbraten. In Alufolie wickeln und im auf 80 Grad vorgewärmten Backofen durchziehen lassen.
Den Bratensatz mit Weißwein ablöschen. Den zerkleinerten Gorgonzola hineingeben und mit der Gabel zerdrücken. Rahm und Orangensaft zugießen und die Sauce unter ständigem Rühren einkochen lassen. Mit wenig Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Orange abschälen - incl. der weißen Haut - in Scheiben schneiden und in Butter sanft anbraten.
Die Hähnchenbrustfilets fächerartig aufschneiden. Je 2 Orangenscheiben auf heiße Teller geben. die aufgeschnittenen Hähnchenbrustfilets darauf legen und mit der Sauce überziehen.
Dazu passen Gnocchi und Blattspinat.

Kommentare anderer Nutzer


Sanne7

30.03.2004 23:35 Uhr

Ein paar geröstete Pinienkerne müssen unbeding dazu!

fine

16.04.2004 13:32 Uhr

ich finde Walnüsse, etwas kleingebrochen, fast noch schöner dazu als Pinienkerne...

gruß, fine

FrauMausE

10.09.2004 17:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

KÖÖÖSTLICHST!!!!

ich habe von vornherein die doppelte Saucenmenge zubereitet, da wir grosse Saucenfans sind. Bei uns gabs Bandnudeln und Salat dazu.

Tolles Rezept -> sehr empfehlenswert!


LG Karin

SandraH

10.01.2005 10:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

einfach nur genial.... da wir die totalen saucen-fans sind, haben wir zu zweit die doppelte portion an sauce gemacht und am ende nur noch die pfanne ausgelöffelt. hätte nicht gedacht, dass ich mal so sehr gefallen an gorgonzola finden würde.

julmul

14.01.2005 20:09 Uhr

Sehr schönes Rezept!
Ich habe auch noch ein paar Pinienkerne dazu gegeben.
Gnocchis passen wirklich sehr gut.

angelique1960

14.12.2005 23:11 Uhr

Hallo!
Dies ist wirklich ein tolles Rezept.Einfach aber edel.
Ich habe zwar Putenbrust genommen , mich aber sonst an das Rezept gehalten und zum Schluss einen guten Schuss Cointreau hineingetan. Vorzüglich. Statt Gnocchi gab es Bandnudeln dazu . Der Spinat passt aber perfekt dazu. Das gibts bestimmt noch öfters bei uns.

LG Helga

viechdoc

09.11.2006 18:38 Uhr

Hallo elan ,
ein wunderbares Rezept -ist sofort im Ordner mit den Lieblingsrezepten gelandet . Einfach in der Zubereitung , wunderbar die Geschmacksharmonie von Käse und der Säure des Orangensafts - danke für das tolle Rezept !

Liebe Grüße schickt

der viechdoc

schnappipapi

25.12.2006 20:51 Uhr

Hallo elan,

heute, am 1. Weihnachtsfeiertag gab´s dieses wunderbare Essen. Allerdings habe ich es mit einem Putenbrustfilet und der doppelten Menge an Sauce zubereitet. Dazu gab es selbstgemachte Spätzle und Salat.

Sauce ist noch übrig geblieben. Die gibt es morgen zu Baundnudeln.

Einstimmiger Kommentar des Familienrates: *****Sterne


LG Rainer

dorena

25.11.2008 13:41 Uhr

Hallo,

hört sich gut an, köchelt auch schon, aber wo kommt die Sahne hin?? Ich gebe sie mal ungeschlagen in die Sauce...wäre schön wenn mir einer sagt ob das richtig ist.

gruss
Dorena

elan

28.11.2008 09:10 Uhr

Ja dorena, genau dorthin gehört die ungeschlagene Sahne.

Gruß elan

binebaby1981

30.11.2008 14:46 Uhr

Das Rezept ist wirklich lecker. Ich habe es heute nachgekocht. Die Sahne habe ich mit 7% Kondensmilch nachgekocht und die Soße ist trotzdem schön cremig geworden.
Als Beilage hatten wir Wildreis dazu.

Zu den Orangen muss ich sagen, dass die angebratenen Scheiben etwas bitter geworden sind. Beim Nachschlag haben wir ungebraten Scheiben genommen und das war auch sehr lecker.

Zur Menge: Ich habe für zwei Personen die Soße für 3-4 Personen gemacht.

Bild wird eingestellt.

eflip

27.01.2011 15:50 Uhr

Ausprobiert und von allen für absolut lecker befunden. Tolle Idee und mal eine ganz andere Hühnchenvariante. Besten Dank für das tolle Rezept!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de