Bombay Kartoffeln

dieses Rezept stammt von einer Inderin
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 EL Ghee oder Butter
1 große Zwiebel(n)
1 TL Senf
1 Prise(n) Salz
2 cm Ingwer, gerieben
1 Zehe/n Knoblauch
1/2 TL Currypaste
1 TL Zitronensaft
1 TL Koriander
1/2 TL Kurkuma
Lorbeerblatt
2 m.-große Tomate(n)
500 g Kartoffel(n), gekocht
 n. B. Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die gekochten Kartoffeln, Zwiebeln und Tomaten würfeln. Alle Zutaten in kleinen Gefäßen griffbereit abmessen.

Die Zwiebeln in dem Ghee mit Senf und Salz in einer Pfanne anbraten. Wenn sie anfangen, braun zu werden, Ingwer, Knoblauch, Currypaste, Zitrone, Koriander und Kurkuma einrühren. 2 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

Dann die Tomaten und das Lorbeerblatt hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen, danach die Kartoffeln unterheben. Weitere 5 Minuten köcheln, nach und nach etwas Wasser hinzufügen, damit es nicht anbrennt.

Kommentare anderer Nutzer


ManuGro

23.09.2011 22:17 Uhr

Hallo SchmackoFatz,

wir fanden dieses Gericht total lecker.

Ist einmal ein etwas anderes Reste-Essen mit übrig gebliebenen Pellkartoffeln vom Vortag.

In Zukunft werde ich wohl öfter etwas mehr Pellkartoffeln kochen. ;-)
Vielen Dank für das schöne Rezept.

Fotos sind schon unterwegs.

LG ManuGro
Kommentar hilfreich?

bibibeate

12.04.2012 00:21 Uhr

Hallo,

wir hatten von Ostern noch gekochte Kartoffeln übrig.
Also gab es heute mittag dieses Kartoffelgericht.

Dazu gab es einen Eisbergsalat.
Uns hat es richtig gut geschmeckt.
Sicherlich wird es dieses Essen wieder hier geben.
Danke fürs Rezept.

lg bibi
Kommentar hilfreich?

-Birte-

14.12.2012 14:09 Uhr

Hab das Rezept heute gekocht. Wirklich lecker ... anstatt frischer Tomaten habe ich eine kleine Dose genommen, das hat auch gut geklappt. Zuerst war es insgesamt etwas zu flüssig (was bei frischen Tomaten wohl besser gewesen wäre), aber mit bisschen Stärke ist es dann sehr gut geworden.
Ein paar Champignons habe ich noch mit reingeschnippelt.
Foto folgt ;-)

Lg Birte
Kommentar hilfreich?

hipetuk

16.12.2012 12:06 Uhr

Super Rezept für einen Ingwerliebhaber wie mich.

Ich wähle kleine festkochende Kartoffeln, z.B. Bamberger Hörnchen, bürste sie vorm Kochen ausgiebig, koche sie mit Kümmel, Porree und einer ganzen kleinen geputzten Sellerieknolle in Salzwasser nur fast gar, giesse sie ab, lasse sie abkühlen und schneide sie in Scheiben zur Weiterverwendung in Topf oder Pfanne - ich pelle sie nicht, so bleiben die Vitamine und Geschmacksstoffe unterhalb der Schale voll erhalten.

Für Kartoffelsalat koche ich sie allerdings gar und verarbeite sie noch halbwarm mit Öl und Essig, Petersilie, Schnittlauch, Schallotten,
Apfelscheiben, Senf etc.

Aus der Sellerieknolle bereite ich einen leckeren Salat (pariert und abgeschmeckt mit Zitrone)
Kommentar hilfreich?

scneckennudel

16.12.2012 16:48 Uhr

Hab das Rezept heute erst erhalten und hatte zufällig von gestern gekochte Kartoffeln übrig und hab es gleich mit einem leckeren Salat ausprobiert
Ich war total begeistert und musste mich sehr zurückhalten, nicht alles aufzufuttern. Freu mich schon auf die zweite Portion!
Danke, für das tolle Rezept. Das gibt es ab jetzt öfter.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Barolinchen

22.04.2013 21:10 Uhr

Hallo SchmackoFatz3,

heute gab es bei uns Deine Bombay-Kartoffeln.

Sie haben eine leckere Abwechslung in unsere Küche gebracht und die Zubereitung ging einfach.

Ich habe kräftig gewürzt und es hat allen gut geschmeckt.

Danke und viele Grüße von Silvia
Kommentar hilfreich?

Ineskocht

13.09.2013 18:19 Uhr

Sehr lecker! Ich mag indische Gerichte und dieses ist alltagstauglich. Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

pearl_

04.10.2013 14:48 Uhr

Das Rezept klingt echt gut aber ist das nicht ein bisschen wenig? Hört sich für mich wie ne beilage an! Mein Freund braucht immer etwas fleisch deswegen meine Frage was man dazu kombinieren kann?
Kommentar hilfreich?

jcw

05.02.2014 13:03 Uhr

Diese Kartoffeln sind klasse. Wir hatten sie als Beilage zum Abendbrot und ich konnte gar nicht genug davon bekommen.

Vielen Dank für das Rezept.

Jessi
Kommentar hilfreich?

Veggiedelia

04.06.2014 19:12 Uhr

Hat uns sehr gut geschmeckt, allerdings habe ich noch 2 chilischoten mit untergewürfelt da wir gerne sehr scharf essen ,) Dazu gab es Satey-Spieße und einen grünen Salat.... Yummie... morgen gibts den Rest nochmal aufgewärmt und ich freu mich schon drauf!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de