Penne con Salsiccia e Zafferano

Safran Penne mit Salsiccia (Wurst)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1/8 TL Safranfäden, zusammengekrumpelt
2 EL Olivenöl, extra vergine
Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
1 EL Thymian, frisch
400 g Bratwurst, (würzig)
250 ml Sahne
500 g Penne, (oder andre grob-strukturierte Pasta)
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
Zwischenzeitlich 1 EL Wasser mit dem Safran mischen und zur Seite stellen.
In einer großen non-stick Pfanne bei mittlerer Hitze das Öl erhitzen, die Zwiebel und den Thymian zugeben - ständig rühren, bis die Zwiebeln weich sind (ca. 4 Minuten). Dann die Wurst zugeben und anbraten, während man die Wurststücke mit der Gabel auseinander zupft - ca. 6 Minuten, bis die Wurst durchgebraten ist.
Die Sahne zugeben, ebenso das Safran-Wasser-Gemisch und eine große Prise Salz. Alles zum Kochen bringen und für 3 Minuten kochen lassen. Danach vom Feuer nehmen und bedeckt etwas abkühlen lassen.
Die Pasta in kochendes Wasser geben und al dente kochen. Abgießen und in eine große Schüssel geben und sofort mit der Sahne-Wurst Mischung vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


problembär

17.04.2015 15:22 Uhr

Extrem lecker! Ich habe ein ähnliches Rezept mal in Rom serviert bekommen und war seitdem auf der Suche nach einem Rezept mit Salsiccia und Sahne. Hier ist es!

Drei Anmerkungen noch:
- die Salsiccia habe ich vorher auseinandergepflückt, mal will die beschichtete Pfanne ja nicht beschädigen
- Thymian muss man m.E. nicht mit anbraten, das hat keinen zusätzlichen Effekt
- Warum sollte ich die Sauce abkühlen lassen? Ich bin bei Nudelsaucen i.d.R. sehr erfolgreich, wenn ich die Sauce in einer Pfanne mit großer Fläche zubereite und die fertigen Nudeln mit in die Pfanne gebe.

Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept!

kziegler

17.04.2015 20:05 Uhr

Hallo,

freut mich, dass es schmeckte!
Ich habe Holzbesteck für meine beschichtete Pfanne :-)
Ja, den Thymian kannst Du auch später dazugeben, ich mag ihn gerne etwas mit anbrutzeln, finde, dass das Aroma mehr rauskommt (natürlich nicht anbrennen oder dunkel werden lassen!) - aber das kannst Du machen, wie Du willst.
Ich lasse Saucen mit Sahne immer ein paar Minuten stehen, bevor ich sie mische, finde irgendwie, dass sie dann in ihrer Konsistenz besser bleiben - das kann aber auch nur Einbildung sein :-)

Liebe Grüsse,

Karen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de