Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von:

Topinambur-Camembert-Reibekuchen

Käsepuffer
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Pck. Henglein Reibekuchenteig, à 1000 g
200 g Topinambur
200 g Camembert
  Öl, zum Anbraten
  Für den Salat:
Matjesfilet(s), geräuchrte
200 g Crème fraîche
200 g saure Sahne
2 EL Joghurt
2 EL Mus, (Quittenmus)
1 EL Meerrettich
1 TL Honig
150 g Physalis
1 TL Dill
1 TL Schnittlauch
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rauchmatjes in Streifen schneiden, Physalis aus der Hülle entfernen, waschen und halbieren. Dill und Schnittlauch klein schneiden. Crème fraîche, saure Sahne, Joghurt, Quittenmus, Honig und Meerrettich miteinander verrühren. Physalis und Matjes zugeben, mit Dill, Schnittlauch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Topinambur schälen und reiben. Die Rinde vom Camembert entfernen und den Camembert in Würfel schneiden, zusammen mit dem Topinambur zum Reibekuchenteig geben und mit einander verrühren. Das ganze in kleinen Portionen in der Pfanne goldbraun braten.

Die Reibekuchen zusammen mit dem Matjes servieren.

Zubereitungszeit: 20-25 Min.

Kommentare anderer Nutzer


macohe

29.03.2013 15:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich weiß, das Rezept kommt von Henglein, und die wollen ihre Produkte verkaufen. Aber fertigen Reibekuchenteig im Plastikeimerchen kaufen? Neeee!!!! Dann lieber nix zu Weihnachten!

Die Idee Kartoffelreibekuchen mit Topinambur- und Camembertbeigabe zu machen klingt yummy und das werde ich probieren. Allerdings ohne Fertigfraß aus dem Eimer sondern mit frischen Kartoffeln, wie der Herrgott sie schuf. Und den Matjessalat mit Ouittenmus und Physalis, den muss ich unbedingt auch probieren. Das klingt spannend. Stelle ich mir sehr lecker vor.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de