Pürierter Rosenkohl

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Rosenkohl
1 EL Butter
50 g Speck (Frühstücksspeck)
Schalotte(n)
1/2 Tasse/n süße Sahne
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die äußeren Rosenkohlblätter abzupfen, zwei bis drei Minuten lang in Salzwasser blanchieren. Dasselbe passiert danach mit dem Rosenkohl. Mit dem Blanchieren ist das kurze Überbrühen von Gemüse mit kochendem Wasser gemeint. Danach wird das Blanchiergut sofort mit Eiswasser abgeschreckt und muss gut abtropfen.

Jetzt den Frühstücksspeck sowie die Schalotten würfeln und gemeinsam in der Butter anschwitzen. Den Rosenkohl dazu geben, die süße Sahne beigiessen und alles zusammen etwa drei Minuten lang köcheln. Nun pürieren Sie den Rosenkohl mit einem Handrührgerät. Je nach gewünschter Konsistenz können Sie noch etwas Sahne einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bleiben noch die Rosenkohlblätter: Die schwenken Sie in ein bisschen erhitzter Butter und richten sie in Kreisform auf dem Rosenkohlpüree an.

Dazu reichen Sie Salzkartoffeln. Wenn Sie nicht unbedingt auf Ihre Linie achten müssen, passen dazu auch gut Schweinemedaillons, Rehgoulasch oder zum Beispiel Wildschweinbraten sowie ein Gläschen Weiß- oder Rotwein.

Kommentare anderer Nutzer


momu17

26.12.2004 14:13 Uhr

Absolut Spitze, gab es bei uns heute am 2. Feiertag zu Knoblauchente und Petersilienkartoffeln.

giggerle

23.02.2005 10:32 Uhr

...gab es gestern bei uns...sehr lecker
Es hat sogar meinen Mann überzeugt, der normalerweise eine lange Nase bei Rosenkohl bekommt.
Da ich die doppelte Menge gekocht habe, wurde von mir ein Tel der Sahne durch Milch ersetzt, cremig war es dennoch.

jueptner

29.08.2005 09:11 Uhr

Ich hab es heute gekocht. Ich habe anstelle der Sahne CremeFine von Rama verwendet. Ist wirklich sehr lecker.

Alexander

hsaul

08.03.2006 20:54 Uhr

...absolut lecker. Morgen gibt es den Rest und das ganze Gericht bestimmt nicht zum letzten Mal.
Helga

rolli56

10.01.2007 18:41 Uhr

Ich bin auch begeistert . Habe allerdings nur etwas Sahne,Salz und Muskat dazugegeben.


lg Rolli

eva013

20.01.2008 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

ich habe das Püree gestern für ein Büffet gemacht, es war soweit okay, ich fands aber irgendwie etwas langweillig. Habe dann als "Kick" einen Tropfen Trüffelöl dazugegeben, dann war es der Renner. Sogar eingefleischte Rosenkohl-Hasser wollten das Rezept haben!

Liebe Grüße
Eva

schnattilie

14.02.2009 14:05 Uhr

hallo,

hab das püree heute zu forelle blau und butterkartoffeln gemacht. ich fand es ganz lecker, meine familie jedoch leider nicht. habe allerdings die sahne gegen milch ausgetauscht, damit es nicht ganz so gehaltvoll ist. lg schnatti

tante-schnippschnapp

27.12.2013 14:38 Uhr

Hallo... Hab das Rezept vorgestern gekocht und gestern als Beilage zu meinem Weihnachtsessen serviert... Waren alle begeistert.. Auch die rosenkohlhasser!!!! Danke fürs Rezept... Natürlich 5*****... LG Ira

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de