Zitronenkuchen

braucht nur 10 Minuten in der Mikrowelle, ist trotzdem saftig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

110 g Butter, weich
140 g Zucker
1 Tüte/n Vanillezucker
Ei(er), (Größe L)
2 große Zitrone(n)
110 ml Milch
150 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
4 EL Orangensaft
100 g Puderzucker
  Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zitronen auspressen (mit Fruchtfleisch). Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Dreiviertel des Zitronensaftes unterrühren. Dann Milch, Mehl, Stärke und Backpulver kurz aber gründlich untermengen.
Den Teig in eine mikrowellengeeignete runde Form mit 26 cm Durchmesser füllen. Bei 600 Watt 9-10 Minuten backen. Danach 5 Minuten ruhen lassen. Kuchen stürzen.
Aus dem restlichen Zitronensaft, Orangensaft und ca. 100 g Puderzucker einen dünnflüssigen Guss herstellen. Damit wird der noch warme Kuchen bestrichen. Dieser Guss zieht vollständig ein und ist anschließend nicht mehr zu sehen.
Den ausgekühlten Zitronenkuchen mit Puderzucker bestäuben.

TIPPS: Wer mag, kann auch die abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone mit in den Teig geben.
Ich mache den Kuchen mit 75 g Zucker und 75 g selbstgemachtem Vanillezucker. Der Kuchen schmeckt auch noch am nächsten Tag.

Kommentare anderer Nutzer


meerjungfrau

01.06.2011 11:49 Uhr

Hallo,

gut geeignet ist die Silikon-Glatte-Runde von Tupperware.
Seit neuestem sind wohl keine Tupper-Rezepte mehr vom CK gewünscht...

LG -meerjungfrau-
Kommentar hilfreich?

simu-61

27.10.2011 17:44 Uhr

Hallo,
wieviel Backzeit benötigt denn dieser Kuchen, wenn er im herkömmlichen Herd gebacken werden soll ?
LG
simu-61
Kommentar hilfreich?

meerjungfrau

28.10.2011 21:05 Uhr

Hallo,

das kann ich nicht beantworten, da ich diesen Kuchen ausschließlich in der MW zubereite.

VG
-meerjungfrau-
Kommentar hilfreich?

mocky10

15.01.2012 18:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo mineinander,

danke für das prima Rezept.

Da meine Form nicht in die Mirkrowelle passte kann ich mitteilen:

Bei Umluft, ca. 200° braucht man ca. 20 min zum Backen - Holzstäbchenprobe dabei machen und schauen, welcher Bräunungsgrad gewünscht ist.

Viele Grüße von
mocky10
Kommentar hilfreich?

Cleindory

28.01.2012 17:18 Uhr

Hallo meerjungfrau!
Vielen Dank für Dein tolles Rezept.
Gestern gab es Deinen Kuchen.
Ich muss zugeben, meine Zitronen waren etwas riesig...also habe ich anderthalb genommen. Als ich dann alles vermischt hatte, dacht ich:Das ist zu flüssig!
Und da fällt mir auf, das ich die Milch noch nicht untergemischt hatte...
Also, mischte ich nur die Hälfte unter, ca 50-60 ml.
Bin dann Deinen Anweisungen weiter gefolgt und es ist ein sehr leckerer Kuchen geworden. Der Zitronengeschmack bleibt sehr schön erhalten!
Sehr saftig und einfach gut.
Wird es öfters geben.

LG, Cleindory.
Kommentar hilfreich?

IsilyaFingolin

21.04.2012 19:29 Uhr

grüß euch,
na das ging ja mal fix. Sehr lecker - ich muss allerdings zu meiner "Schande" gestehen, dass ich eine Spontanbäckerin bin und somit keine Zitronen im Haus hatte. So hab ich einfach frisch gepresste Orangen genommen...mmhh lecker.

LG Isy

Werds allerdings auch mit Zitronen nochmal ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

meerjungfrau

22.04.2012 21:08 Uhr

Hallo,

DANKE für den Kommentar. Gut zu wissen, dass es auch mit Orangen schmeckt!

LG
-meerjungfrau-
Kommentar hilfreich?

hinki1

06.10.2012 08:58 Uhr

Habe den Kuchen gestern für einen spontanen Besuch "gebacken".

Hatte keine Zitronen im Haus, dafür habe ich nur Zitronensaft genommen. Sehr saftig und lecker!!!!

Gruß, hinki1
Kommentar hilfreich?

YuniMaus

30.01.2013 22:38 Uhr

Wirklich super Rezept =)
Habe ihn allerdings auch im ofen gebacken, da meine Mikrowelle viel zu klein dafür ist xD

Ist sehr schön locker und schmeckt sehr zitronig =)
Kommentar hilfreich?

ully56

29.09.2015 18:20 Uhr

Toll, ruckizucki (8,5 Minuten!!!!!!) zubereitet und dabei wirklich saftig und lecker. Habe nur noch die obligatorische Prise Salz zugegeben und mich ansonsten genau an das Rezept gehalten. Ach ja, der Zitronenabrieb ist gaaaanz wichtig, denn erst damit schmeckt es richtig nach Zitrusfrucht. Von hier gibt's 4**** und ein Foto.

Servus aus München

Ully
Kommentar hilfreich?

Hottitoti

11.12.2015 16:44 Uhr

Du hast vergessen den vanillezucker in der Beschreibung mit auf zu listen..Ansonsten sehr lecker, einfach und schnell! Danke
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de