Fruchtiges Gurkengemüse

passt sowohl zu Fleisch als auch zu gebratenem Fisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 große Salatgurke(n)
1 große Zwiebel(n)
Zitrone(n), den Saft davon
1 TL Zucker, ca.
1 EL Brühe, gekörnte
50 ml Wasser
100 g Schmand, evtl. auch mehr
 etwas Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 EL Petersilie, gehackt, TK-Produkt, evtl. auch etwas mehr
 etwas Öl, zum Anbraten des Gemüses
1 EL Curry, evtl. auch etwas mehr
 etwas Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Salatgurke schälen, vierteln und das Weiche herausschneiden. Gurkenviertel in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel pellen und in kleine Würfelchen schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig andünsten. Dann Gurkenstücke dazu geben und etwas anschmoren lassen. Currypulver zugeben, kurz angehen lassen.
Das Wasser zugießen und die gekörnte Brühe darin auflösen lassen.
Zitronensaft dazugeben.
Gurkenstücke zugedeckt dünsten, bis sie gerade noch einen leichten Biss haben.

Schmand unterrühren und die gehackte Petersilie dazugeben. Mit dem Zucker, Pfeffer und Salz würzig abschmecken.

Dazu passen Salzkartoffeln und Naturschnitzel - das Gemüse ist aber auch eine passende Beilage zu gebratenem Fisch.

Hinweis: die Mengenangaben der Gewürze sind circa-Angaben - jeder muss "seine" Würzung selbst herausfinden.

Wer mehr "Sauce" haben will, kann noch flüssige Schlagsahne mit reingeben.

Kommentare anderer Nutzer


sms1972

05.04.2012 13:40 Uhr

Einfach, schnell, lecker - 4 Sterne von uns!

Danke für das Rezept!

Viele Grüße,
Sandra

Stift1

05.04.2012 22:16 Uhr

Hallo Sandra,

danke für Deine positive Rückmeldung und die sehr gute Bewertung!

Wünsche Dir schöne Ostertage!

LG Stift

Peggy88

30.05.2012 18:58 Uhr

Hallo,

auf der Suche nach etwas, womit ich mein Cous Cous aufpeppen kann, bin ich über dein Gurkengemüse gestolpert :)
Ich hab zum Schluss, wie von dir beschrieben, noch Schlagsahne mit zugegeben, da wir "Saucenmatscher" sind.
Ein absolut leckeres, schnell zubereitetes Gericht, 5 Sterne dafür!

Zu Cous Cous passt es wirklich super, aber ich denke auch als Reispfanne, oder als Hauptspeise mit Brot dazu macht dein Gurkengemüse gut was her :D

Liebe Grüße
Peggy

Stift1

30.05.2012 22:37 Uhr

Hallo Peggy,

das freut mich riesig, dass Euch das Gurkengemüse so gut geschmeckt hat - danke für die 5*****! Ich denke auch, dass es vielseitig \"einsetzbar\" ist...

Witzig ist, dass ich es mir gerade heute mal wieder gemacht habe - und ganz pur gegessen habe...

Liebe Grüße

Stift

libanesin

01.08.2012 19:37 Uhr

hat ganz gut geschmeckt, aber man muss die gurken wirklich klein schneiden, beim nächsten mal werden sie kleiner geschnitten und dann schmeckt es sicherlich noch besser :)

Stift1

02.08.2012 17:44 Uhr

Hallo Libanesin,

wie groß hast Du die Gurkenstücke denn geschnitten???

Auf dem Foto ist die Größe ja hervorragend zu erkennen....

Schade, dass Du Deinen Fehler dem Rezept anlastest - ich hätte es halt erst nach dem nächsten Kochversuch bewertet - das erscheint mir doch fairer...

LG Stift

libanesin

02.08.2012 22:57 Uhr

das ist es ja, ich hab sie ca so groß geschnitten wie auf dem foto, aber das war mir persönlich etwas zu gross :(

nein, ich sage ja nicht, dass das rezept schlecht is, denn wie ich ja bereits geschrieben habe schmeckt es gut ;)
aber vielleicht hätte ich es wirklich erst nach dem zweiten mal bewerten sollen..

und beim nächsten mal, wenn es besser klappt, werde ich dir bescheid sagen, wie es gelaufen ist ok

liebe grüße

schaech001

08.06.2013 17:53 Uhr

Hallo,
Das Gurkengemüse ist sehr lecker. Habe gleich mit dem Wasser und der Brühe noch Sahne mit in den Topf gegeben. Ist nun nicht mehr kalorienarm, aber deshalb schmeckt es ja auch so gut.

Liebe Grüße
Christine

Stift1

09.06.2013 13:06 Uhr

Hallo Christine,

danke für die positive Rückmeldung und die sehr gute Bewertung!

Na, so ganz kalorienarm ist mein Rezept ja auch nicht :)) - aber Du hast schon Recht: Sahne kann nie schaden...! Ich koche eigentlich auch seeeeehr gerne mit viel Sahne etc. - leider macht die Figur das nicht mehr mit und ich brauche ab und zu auch Gerichte mit etwas weniger Fett...

LG Stift

Graf_Wronsky

05.09.2013 13:10 Uhr

Sehr lecker, obwohl ich den Schmand durch Cremefine 15% ersetzen musste ;-)

Danke für das Rezept!

LG,
Frau Wronsky

Stift1

10.09.2013 08:35 Uhr

Hallo Frau Wronsky,

freut mich sehr, dass das Rezept so gut angekommen ist!

Danke für die 5*****!

LG Stift

stadtmaus111

19.08.2014 09:56 Uhr

Hallo Stift,

Ich habe das gurkengemuse ohne schmand probiert, ausgezeichnet!! Da ich omas schmorgurken nicht so mochte habe ich jetzt erst wieder nach einem Rezept gesucht und gefunden.

Ich werde, wegen der gurkenschwemme gerade im garten, die Gurken nach dem Rezept für den Winter haltbar machen,

Danke fürs Rezept,
Viele grusse
Eva

Stift1

19.08.2014 12:05 Uhr

Hallo Stadtmaus,

das freut mich, dass Du Dein Gurken-Trauma dank dieses Rezepte überwunden hast...! * lach *

Schön, dass Du so viele Gurken hast ( ich wollte, ich hätte welche davon... :) ) - viel Glück beim Einwecken!

Danke für die 5*****!

LG Stift

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de