Quarkkuchen

ganz besonders locker - nach einem alten Familienrezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
180 g Dinkelmehl, Type 630
80 g Zucker
1/2 TL, gestr. Backpulver
80 g Margarine
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
 etwas Zitronenschale, gerieben
1 Prise Salz
  Erbsen, getrocknete, zum Blindbacken
  Für die Füllung:
2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
180 g Zucker
1/2 Liter Milch
750 g Magerquark
Eigelb
80 g Rosinen, gebrüht, oder Rumrosinen
 evtl. Mandarine(n), oder Pfirsiche aus der Dose
  Zitronenschale, gerieben, oder Finesse
Eiweiß
1 Prise Salz
Eigelb, zum Bestreichen
 etwas Milch
  Fett, für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl mit Backpulver mischen und mit Salz, Zucker, Vanillezucker, Ei und Margarine rasch zu einem Knetteig verarbeiten. Diesen für 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 210°C vorheizen, 3/4 des Teiges ausrollen, einen Springformrand (26cm) darauf stellen, ringsherum die Größe anzeichnen, runde Teigplatte ausradeln oder -schneiden, den Boden der gefetteten Springform damit belegen.
Aus dem restlichen Teig eine Rolle drehen, als Rand auf den Teigboden legen, ringsherum andrücken. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit er keine Blasen schlägt.

Boden und Rand der Form mit Backpapier auskleiden bis zum Rand mit getrockneten Erbsen auffüllen und bei 210°C etwa 20 Minuten blindbacken.

Für die Füllung aus 2 Päckchen Vanillepuddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanleitung einen festen Pudding kochen. 750g passierten Quark hinein rühren, unter ständigem Rühren aufkochen und in eine Schüssel umgießen.

80g Rosinen überbrühen, mit abgeriebener Zitronenschale an die Quarkmasse geben und 2 Eigelb unterrühren. 3 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und der Quarkmasse unterziehen.

Die Erbsen nach dem Blindbacken wieder aus der Form schütten und das Backpapier entfernen.
Die Quarkmasse auf den vorgebackenen Boden geben, glatt streichen, vorsichtig mit verquirltem Eigelb-Milchgemisch bestreichen und 50 bis 60 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 140°- 150° C mehr trocknen als backen.
Die Torte in der Form vollständig erkalten lassen. Den Springformrand vorsichtig lösen.

Rosinen können natürlich auch weggelassen werden. Wer es lieber fruchtig mag, kann auch Mandarinen oder Pfirsiche aus der Dose unter die Quarkmasse mischen.

Dieser Kuchen ist zwar etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich in jedem Fall, er schmeckt vorzüglich!

Kommentare anderer Nutzer


chuckydd

19.11.2011 22:57 Uhr

Die 140Grad haben bei meinem Backofen leider nicht ausgereicht. Der Kuchen war noch nicht "durch".

ufaudie58

19.11.2011 23:23 Uhr

Das tut mir aber leid, dass dein Kuchen nicht \"durchgebacken\" war.

Ich backe diesen Käsekuchen schon seit 30 Jahren so und bei meinem Backofen reichen die 150°C und auch die 60 Min. Backzeit wie im Rezept angegeben vollkommen aus. Wie man ja auch an meinen Rezeptfotos sehen kann.

Hast du den Kuchen auch vollständig erkalten lassen???

chuckydd

19.11.2011 23:50 Uhr

Ja das habe ich.
Optisch sieht er wirklich super aus. Auch geschmacklich ist er gut. Nur innen leider etwas schwabblich geworden :( Ich werde ihn aber morgen noch einmal machen :-) Dann gebe ich noch mal ein Feedback ab wie es geklappt hat :-)

chuckydd

20.11.2011 18:13 Uhr

Ich habe Rumrosinen und Mandarinen aus der Dose verwendet. Diese habe ich vorher abtropfen lassen. Sollte ich da vielleicht weniger als 1/2 Liter Milch verwenden? Das durch die Mandarinen zu viel Flüssigkeit im Kuchen ist?

ufaudie58

20.11.2011 19:25 Uhr

Ich tupfe die Mandarinen immer vorher mit einem Küchenkrepp ab.

Kann es sein, dass du nur 1 Päckchen Vanillepuddingpulver für den 1/2 Liter Milch genommen hast?? Es müssen nämlich 2 Pck. sein, damit der Pudding auch schön fest wird.

Ich hoffe, dir gelingt der Kuchen beim nächsten Mal besser.

LG Uschi

chuckydd

30.11.2011 13:19 Uhr

Habe den Kuchen nun nochmal gemacht aber diesmal bei 160 Grad/Umluft ca 40min. gebacken. Danach habe ich auf 140 Grad runtergedreht und ihn noch mal 20min drin gelassen. Diesmal ist er sehr gut geworden. Ich habe statt Rumrosinen diesmal normale Rosinen genommen, da mir das zu sehr nach Alkohol schmeckte.

Jetzt passt es! Schönes Rezept! :)

HBae

31.12.2011 12:09 Uhr

Hallo, bin gerade dabei, dein Rezept auszuprobieren - der Kuchen soll morgen auch gleich Premiere beim Geburtstagsfest haben. Daher zum Backen noch eine Frage: Hast du Umluft oder Ober-/Unterhitze verwendet? Danke für eine schnelle Rückmeldung!

ufaudie58

31.12.2011 17:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wenn beim Rezept nicht Umluft steht, ist immer Ober- Unterhitze gemeint.
Hoffe, ich habe mich noch rechtzeitig genug gemeldet??

Viel Erfolg beim Nachbacken.

Guten Rutsch ins Jahr 2012 wünscht

Uschi

HBae

31.12.2011 17:09 Uhr

Danke, habe ihn bereits gebacken, mit Ober- und Unterhitze. Habe jedoch die letzten 10 Minuten nochmal auf Umluft gestellt und ihn dann nochmal 10 Minuten länger drin gelassen. Bin gespannt, er sieht so aus, als wäre er noch recht feucht innen - morgen wird er angeschnitten - ich hoffe er was geworden:-) werde berichten und danke für die schnelle Antwort, trotz Silvester. Danke & guten Rutsch!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de