Tomatensauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

850 ml Tomate(n), aus der Dose
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Tomatenmark
  Salz
  Pfeffer, weiß
  Zucker
  Oregano
  Kräuter der Provence
3 EL Olivenöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Olivenöl in einem 2-3 l fassenden Topf erhitzen. Zwiebel fein hacken, dazugeben und glasig dünsten, durchgepressten Knoblauch mit hineingeben. Kurz dünsten, Knoblauch darf nicht braun werden.
Tomaten in der Dose pürieren. In den Topf geben, Tomatenmark hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Das Ganze unter gelegentlichem Umrühren 2 Stunden offen leise köcheln lassen.
Zum Schluss die Tomatensauce mit Salz, Pfeffer, Oregano und nach Geschmack mit Kräuter der Provence abschmecken.
Passt hervorragend zu Filet-Steak und Spaghetti.

Kommentare anderer Nutzer


Sylvi

28.03.2004 19:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man kann auch Pizza-Gewürz in die Sauce geben.Schmeckt auch sehr gut und da ist auch alles an Gewürzen drin.

marloh

29.03.2004 19:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi
Schöne klassische Tomatensosse. Was auch ganz gut kommt wenn man noch etwas Zitronensaft mit dazugibt. Dabei sollte man dann die Zuckermenge entsprechend erhöhen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Markus

fine

31.03.2004 10:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich gebe gern nach dem Andünsten der Zwiebeln einen Schuss Rotwein dazu, macht die Sache etwas runder, finde ich.
gruß, fine

Casey_Ryback

03.12.2010 05:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nehme auch gerne ein paar EL Whiskey nen paar Sekunden bevor die Tomate in den Topf kommt, die Zwiebeln geben das Aroma schön langsam ab.

Twinkle2u

03.02.2005 22:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Die Sauce ist auch lecker als Pizzasauce!!

LG, Twinkle2u

mimi156

02.07.2005 14:00 Uhr

Superlecker! Ich tu immer noch eine Dose Thunfisch dazu...
LG, mimi156 ;0)

kathrinpf

23.08.2005 20:37 Uhr

Ich habe schon lange nach dem Rezept einer klassischen Tomatensauce gesucht! Werd ich gleich morgen ausprobieren. Morgen gibts Spaghetti!!!

Danke und Gruß
kathrinpf

picassa

20.10.2005 15:28 Uhr

Ich hab die Sauce heute inkl. Fines Tipp nachgekocht.

Bisher habe ich immer Tomatensauce aus frischen Tomaten gemacht und war ein wenig kritisch, ob mir das so schmecken würde...gibts von jetzt ab öfters :-)

L.G.

pica

ulkig

29.10.2005 10:43 Uhr

eine sehr leckere Sauce, wir habe Spaghetti dazu gereicht und etwas geriebenen Käse drüber gestreut, göötlich

lG Ulkig

Claudia1975

10.11.2005 15:23 Uhr

Leckere Sauce. Bei uns gabs auch Spaghetti dazu und Parmesan. Wie beim Italiener.. Lecker!!!

gourmine82

15.06.2006 11:54 Uhr

Gestern habe ich diese sehr leckere Sauce nachgekocht. Habe zum Schluss noch ein guter Schuss Weisswein dazugegeben. Wird es bei mir öfters geben.

lg gourmine82

doga

01.07.2006 14:18 Uhr

Eine köstliche Sauce, die nicht nur zu Nudeln, sondern auch gut zu manchem Fisch paßt.

Gruß Doga

JohnMcClain

13.02.2007 22:26 Uhr

Habe die Soße vor kurzem gemacht und muss sagen, dass es eine sehr tolle, klassische Tomatensoße ist.
Ich habe leider den Drang, die Rezepte immer etwas abzuändern: ich nehme z. B. stückige Tomaten aus der Dose und lasse sie stückig (aber das ist ja Geschmackssache, ob man Stücke will oder nicht). Statt Kräutern der Provence nehme ich nur frischen oder gefrorenen Basilikum (keinen getrockneten) und etwas Oregano (siehe Rezept).
Nun aber noch eine Frage: Beim Italiener ist alles immer so schön weich gekocht. Ich habe allerdings immer das Problem, dass die Zwiebelstücke nie weich werden, sondern immer so knusprig bleiben, was mich etwas stört. Habe die Zwiebel schon kurz gedünstet, lange gedünstet, ins kalte Öl gegeben, ins warme Öl gegeben und sie sind immer knusprig. Und die Soße habe ich auch schon Stunden kochen lassen. Wie bekomme ich so richtig schöne weiche Zwiebeln in der Soße hin?

Gruß, Mac

Tempeh

25.01.2008 17:51 Uhr

Hi John,

probiere mal aus, die Zwiebeln im geschlossenen (!) Topf glasig zu dünsten - ich mach das immer so und sie werden weich!

LG Tempeh

d-tail

14.08.2013 14:53 Uhr

Ich schmore die Zwiebeln immer bei mittlerer Hitze (Vermutung: Hohe Hitze = Bratzwiebeln) und wenn die Tomaten drin sind, wird die Hitze noch mal hochgeschaltet, so dass die Zwiebeln weichkochen können.

iobrecht

01.03.2007 21:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mac,

in einer Kochsendung wurde mal gesagt, daß man Zwiebeln zumindest glasig andünsten soll, bevor man Flüssigkeit dazu gibt. Dann werden sie schön weich. Wenn man das nicht macht kann man sie kochen so lange man will, sie bleiben immer hart.

nanni82

11.04.2007 08:17 Uhr

Genauso mache ich meine Tomatensauce auch immer und die schmeckt echt lecker! Allerdings verwende ich nur ein wenig Knobipulver und lasse das Öl weg.

LG nanni82

Pietra22

23.09.2007 15:24 Uhr

Hallo nanni82,

hast Du schon mal den gefriergetrockneten Knoblauch (oder Zehen im Glas eingelegt) probiert (Supermarkt hats seit Kurzem) ? Dann wirst das Knobipulver schnell nimmer mögen. Öl lasse ich wie Du auch gern weg, evtl. ein kleines Eckchen Butter.

LG Pietra

sklein

05.08.2007 15:21 Uhr

Grundsätzlich mach ich unsere Sauce auch so ... aber 2 Stunden kochen lassen??

lordhelm11

04.09.2007 15:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich geb zu, dass sich das lange anhört. Natürlich kann man sie auch nach kurzer Kochzeit genießen und sie schmeckt dann auch gut. Aber zu einer richtig leckeren Soße wird sie erst nach min. 45 Minuten; und je länger sie köchelt, um so besser.
Wichtig ist das offene Kochen!

Guten Appetit

küchenkwini

20.06.2009 15:55 Uhr

Das mit dem langem Köcheln ohne Deckel kann man nur bestätigen.

Eine super Soße!

tesoro22

01.06.2011 08:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die Italiener kochen sie oft über viele viele Stunden. Je länger sie kocht, desto besser!

Pietra22

23.09.2007 15:19 Uhr

Hallo lordhelm,

fast genauso habe ich es gemacht - nur mit 1 großen Zwiebel und statt Kräuter der Provence die Aglio & Olio-Mischung von 'meinem Kräuterweible'. Die schmeckt echt lecker! Allerdings püriere ich erst zum Schluss, dann ist auch das letzte Zwiebel- oder Knoblauchfilzelchen fein.
Gern kommt dann oben frischer Basilikum und Käse drauf.

Danke für das schöne Rezept - Foto kommt.
Liebe Grüßle von Pietra

one2cyberman

25.10.2007 19:14 Uhr

Zitat:
"...2 Stunden offen leise köcheln lassen."
Ohne Deckel spritzt doch alles rum???

susa_

25.10.2007 19:39 Uhr

Dann muss man einen entsprechend großen Topf nehmen, dann spritzt nix rum.

Sanne7

28.10.2007 22:29 Uhr

Also , wie susa schon sagte, einen Topf mit mindestens 3 Liter Inhalt wählen, am besten einen beschichteten, hohen Topf.
d
Der hat den Vorteil, daß nichts ansetzt. Denn es spritzt nur, und dann aber richtig, wenn man das Ganze mal kurz durchrührt.

In dem Fall, kurz ein Blatt Zeitungspapier auf den Topf legen, nach einer Minute ist wieder Ruhe im Topf. Da haben sich dann wieder kleine \" Vulkane \" gebildet, die nur den Dampf ablassen.

Ich habe die Soße gestern vorgekocht, die Konsistens ist gut. Morgen mache ich mich mal an das Nachwürzen, im Momen ist sie mir noch zu lasch. Ich habe, bis jetzt nur Oregano drin. Salz, Pfeffer und Zucker logischerweise auch.

Grüße Sanne

schleifhexe

25.10.2007 19:51 Uhr

Hallo,

so ähnlich koche ich meine Basissauce auch immer. Schön lange köcheln lassen, dann wird es richtig gut - wie beim Italiener!
Ich nehme auch gerne Dosentomaten mit Oregano oder Chili, die sind gut vorgewürzt und die Sauce wird sehr aromatisch.

LG

SirHenry42

29.10.2007 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kleiner Tipp: Eine Prise Zimt in die Tomatensoße, auch wenn man es kaum glaubt, macht sie unheimlich rund. Aber gerade nur so viel, dass man nur einen Hauch Zimt wahrnimmt und die Soße nicht zur Weihnachtssoße wird!

Elarin

04.11.2007 23:27 Uhr

Hallo SirHenry! Den Tipp kann ich nur unterstützen.
aber wirklich nur einen Hauch von Zimt, so gerade unter der Wahrnehmbarkeitsgrenze. Rundet den Geschmack wirklich prima ab.
Gruß
Elarin

katerloui

04.11.2007 20:11 Uhr

Kann ´man die Sauce auch einfrieren?

lordhelm11

09.11.2007 11:16 Uhr

Klar! No Problemo!

JohnMcClain

27.12.2007 23:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich habe die Soße auch mal eingefroren. Ich weiß nicht, ob ich mir das nur einbilde, aber irgendwie hat das den Geschmack etwas verändert und die Gefrierbox war hinterher auch rot (und das bei Markenware!). Ich finde Einkochen persönlich schöner. Da wird kein Platz im Gefrierschrank verwedet und man kann die Gläser wunderbar im Keller oder Vorrat lagern. Einfach ein paar Marmeladengläser sammeln und gut reinigen und die Soße noch heiß einfüllen. Dann den Deckel drauf und ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen, damit die Bakterien im Deckel auch abgetötet werden und nichts schimmelt. Am besten noch auf ein feuchtes Tuch stellen, damit die Gläser nicht springen. Hält sich bei mit problemlos zwei bis drei Monate.

Jane88

09.11.2007 11:07 Uhr

Ich wolte schon lange mal selbst eine tomatensoße machen, hab aba nie das passnde rezept gefunden... bis jetzt. ^^ ich wollte aber, bevor ich sie ausprobiere, noch fragen, ob ich auch frische tomaten nehmen kann und was ich genau bei frischen tomaten machen muss?? wäre nett wenn mir jemand dabei helfen könnte. ^^

LG

lordhelm11

09.11.2007 11:15 Uhr

Du kannst im Prinzip auch frische Tomaten nehmen. Sie sollten allerdings sehr reif sein, da sonst die Soße leicht zu sauer wird.
Es empfiehlt sich ebenfalls die Tomaten zu häuten, oder die Soße nach dem einkochen durch ein Sieb zu streichen.

JohnMcClain

27.12.2007 23:23 Uhr

Ja, wirklich nur gute, frische und vor allem reife Tomaten. Die im Supermarkt sind meistens zu wässrig und haben nicht genug Geschmack und Süße. Ansonsten sind die Tomaten aus der Dose eigentlich sehr gut, da diese reif vom Feld in die Dose kommen und nicht schon grün gepflückt werden. Ich nehme nur nie die billigsten. Selbst viele Köche im Fernsehen empfehlen ja bei vielen Gerichten auch Dosentomaten. Und es ist bequemer!
Häuten würde ich sie schon. Ein bisschen Schale fällt nicht so auf, aber mit der Zeit stört die Haut der Tomaten beim Essen schon erheblich.

Verpeiler

12.11.2007 23:58 Uhr

Ja, 2 Stunden kam mir auch recht lang vor. Aber es scheint echt so zu sein, das Soßen durch das einkochen immer besser werden. Ich mach Nudeln natürlich oft auf die Schnelle, werde mir aber demnächst mal etwas Zeit lassen oder am Wochenende mal was vorkochen. Scheint sich zu lohnen. Was mach ich, wenn die Soße zu dick wird? Wasser dazu? Mehr Tomatensoße? Rotwein?

sheriff1954

15.11.2007 17:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kleiner Tipp:
Den Knoblauch nicht pressen sondern schneiden, da er sonst leicht zu dominant wird.
Ich gebe zu dem Knoblauch immer gleich getrockneten Oregano dazu, den ich dann mit anschwitze.
Dadurch bekommt der Oregano eine viel würzigere Note.
Die Tomaten aus der Dose püriere ich nicht, ich schicke sie durch die flotte Lotte, dadurch bleiben sie stückiger, was mir besser gefällt.
Und diese Tomatensoße lasse ich höchstens 30 min. auf dem Feuer, langes Einkochen ist meines Erachtens nicht notwendig.
Aber die Geschmäcker sind ja durchaus unterschiedlich.

Jerchen

20.11.2007 09:51 Uhr

Die klassische Sauce zu Pasta. Hab gestern auch wieder einen Topf voll gemacht (auf Vorrat), ich gab noch 7 Oliven und ebensoviele Pepis (alles in Ringe geschnitten) hinzu.

LG

Jerchen

norbertmueller

27.12.2007 14:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo liebe Leute,

drei Tipps bzw. Bemerkungen habe ich. Um das Problem des Spitzens zu vermeiden, benutze ich einen Spargeltopf. Der ist im Verhältnis zu seinem Durchmesser extrem hoch und passt auf die kleinste Herdplatte. Denn die Pasta braucht schon einen sehr großen Topf und entsprechend große Platte. Ich bin gerade dabei eine Tomatensauce zu kochen und nehme die Anregung mit dem Zimt dankbar auf. Normalerweise brate ich zusammen mit den Zwiebeln noch ein Stück gewürfelten geräucherten Bauchspeck mit an - mal sehen (schmecken), ob der sich mit dem Zimt verträgt.

LG Norbert

Anonyma

23.12.2010 10:54 Uhr

deine idee mit dem spargeltopf habe ich jetzt aufgegriffen - super für eine kleinere menge!!!

sarahwithbaby

05.01.2008 19:49 Uhr

Ich hab die Sauce heute gekocht und finde sie auch super lecker, einfach zuzubereiten :-) Ich habe noch Basilikum an die Sauce gegeben... Und anstatt Knoblauchzehe einfach Knoblauchpaste :-)

jazzmiene

15.01.2008 19:45 Uhr

sehr lecker .Schmeckt immer wieder gut.Vor allem weil ich so ein pastafan bin

Tempeh

25.01.2008 17:57 Uhr

Hallo,

warum kann ich eigentlich nicht gleich "pürierte Tomaten" aus dem Tetra-Pak nehmen? Schmecken die denn anders, als die "selbstpürierten" Dosentomaten?

Lg Tempeh

xerixe

31.01.2008 14:57 Uhr

Hi,
ein gutes Rezept - weil es auch so schön einfach ist.
Ich mache die Tomatensauce auch immer so - allerdings lasse ich sie nur ca. 45 Minuten einkochen - länger können sich die hungrigen Mäuler bei dem Duft meist nicht gedulden. Schmeckt aber trotzdem. Ich gebe auch einen Schuß Rotwein dazu und eine klitzekleine Prise Zimt - manchmal aber stattdessen eine kleine Gewürznelke. Anstatt Kräuter der Provence bevorzuge auch ich Basilikum
Bezüglich John`s Zwiebelproblem hätte ich einen kleinen Tipp: Wenn man die Zwiebeln mit Salz schneidet dann verkochen sie schneller in der Sauce und bleiben auch nicht hart.
LG xerixe

Jane88

06.02.2008 10:33 Uhr

also ich hab mir gestern die tomatensauce gemacht... sie war wirklich sehr einfach in der herstellung, aba der geschmack war mir ein bissle gewöhnungsbedürfig.. sie hat zwar wirklich ganz ok geschmeckt aba mich persönlich hat sie jetzt nicht umgehauen.. doch meinen eltern hat sie sehr gut geschmeckt! ^^ es sind halt alle geschäcker (zum glück) verschieden.. ^^

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kitti120

02.12.2012 15:50 Uhr

Schmeckt wirklich sehr sehr lecker und wird bei uns fest aufgenommen.
Den Rest von der Sauce werd ich morgen mit den restlichen Nudeln als auflauf machen. Mhhhhhhhh schmeckt bestimmt auch sehr super

lg kitti

Betty4862

02.12.2012 18:03 Uhr

Hallo lordhelm!

Bei uns gab es die Tomatensauce nach Deinem Rezept. Mit Farfalle und viel geriebenen Käse. Die Tomaten (bei uns waren es frische) habe ich allerdings nicht püriert, sondern klein gewürfelt. auf jeden Fall ist die Sauce etwas sehr leckeres und es wird sie auf jeden Fall wieder geben. Bild ist unterwegs.

LG Betty

KaPeEm

16.01.2013 17:45 Uhr

Hallo,
habe heute die Tomatensoße gekocht und auch gleich gegessen.
Sie war super lecker und sehr fruchtig, dafür geben wir gerne 5 Sternchen.
Auch der Tipp weiter oben mit dem Küchenkrepp über den offenen Topf ist Gold wert, so blieb die Küche sauber.
Danke und LG Klaus

Omnivorus

06.04.2013 18:54 Uhr

Hallo,
Dies ist echt ein Klassiker, und mit den vielen Tips (Zimt, Zitrone, rote Zwiebeln usw) wird die pefekte Sauce zu Nudeln daraus!
Ich hab aber auch noch einen Tip: nehmt die besten Dosentomaten die ihr finden könnt! Es gibt ja gottseidank schon San Marzanos im Supermarkt. Hört sich blöd an, aber es ist wirklich ein Unterschied. Ich habe einen italienischen Gross-Tomatenbauer sagen hören : "DAS DA, das essen nur die Deutschen....."
Und bei dem tollen Rezept lohnt es sich!
Gruss Omni

PS Wenn ich mit meinen Kumpels zum Bergwandern fahre, ist eine der ersten Taten in der Hütte : Die Tomatensauce ansetzten! Gigantischer Topf und MINDESTENS 3 Stunden kochen lassen!

Ani88

10.08.2013 01:17 Uhr

Als Abwandlung gebe ich gerne noch eine Dose Mais, Zucchini, Kidneybohnen oder anderes Gemüse dazu.
Kräuter nehme ich immer nach Lust und Laune, meistens Rosmarin, Thymian, Basilikum.... Was das Kräuterbeet so hergibt:-)

möhrchen77

18.08.2013 12:23 Uhr

Hallo,
habe die tomatensosse vor etwa 3 Stunden hier durch zufall entdeckt,sofort nachgekocht und bin begeistert.
Bin bisher noch gar nicht auf die Idee gekommen Tomatensosse auf Vorrat selber einzukochen,obwohl wir oft welche brauchen.
Habe sie nur mit den Grundzutaten gekocht und ziemlich dicklich gelassen,dann kann man später alles draus machen,von Suppe bis hackfleischsosse.
Übrigens war der Tipp mit dem Balsamico genial dadurch wurde sie erst richtig "rund".
Danke für die idee.

möhrchen77

18.08.2013 12:26 Uhr

Noch ein Nachtrag:Habe stückige tomaten aus der Dose genommen dann hat man das problem mit den Kernen nicht weil da ja kaum welche drin sind.

Chr2604

21.09.2013 17:00 Uhr

Hallo

Habe heute diese Tomatensoße gekocht und in Twist-Off Flaschen gefüllt. Sie schmeckt sehr lecker.. Danke fürs Rezept.
Bildchen folgt
LG Christa

Michaela74

26.09.2013 18:17 Uhr

Sehr lecker. Hab die Soße mit passierten Tomaten gekocht. Leider ist nicht viel übriggeblieben, sie war einfach zu lecker :-( :-)

Wird auf alle Fälle nochmal gekocht :-)

RChris78

02.12.2013 08:11 Uhr

Genau so habe ich mir das vorgestellt: ganz einfach ohne irgend welchen speziell Zutaten - einfach nur lecker und gut auf Vorrat (z. B. in Gläsern) herzustellen!
5* und Bild folgt...

LG
Christine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de