Gebratene Nudeln Asia Art

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Pck. chinesische Eiernudeln (Mie-Nudeln, etwa 250 g)
5 EL Sojasauce
200 g Putenbrust
50 g Sojasprossen
Karotte(n)
Zwiebel(n)
50 g Weißkohl
2 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Putenbrust und den Kohl in kleine Streifen, die Karotten in dünne ca. 2 - 3 cm lange Stifte und die Zwiebel in Viertelringe schneiden. Die Sojasprossen in der Zwischenzeit abtropfen lassen.

Zuerst das Fleisch in der Pfanne scharf anbraten. Das Fleisch rausnehmen und in ein separates Gefäß geben. Dann die Karotten braten und ebenfalls in das Gefäß mit dem Fleisch geben. Dasselbe mit den Zwiebeln, dem Kohl und den Sojasprossen wiederholen. Die Sojasprossen nur kurz anbraten, da sie sonst sauer werden.

In der Zwischenzeit die Mie-Nudeln kochen. 3 Minuten Kochzeit reichen. Die Nudeln abtropfen lassen und ebenfalls kurz anbraten. Den Zucker und die Sojasauce dazugeben und die Nudeln etwas ziehen lassen.

Dann das angebratene Gemüse und das Fleisch dazugeben und noch mal kurz anbraten. Noch eine Prise Salz und fertig.

Kommentare anderer Nutzer


asiaSF

24.01.2012 18:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Surrealix,
heute gab es bei uns die leckeren gebratenen Asia Nudeln!
Als kleine Abänderung haben wir das Gemüse verdoppelt oder gar verdreifacht, die Putenbrust und den Zucker weggelassen und etwas Schärfe mit 2-3 TL Sambal Oelek hinzugegeben. War super!
Wird es auf jeden Fall wieder geben.
vielen Dank für das tolle Rezept!
LG
asiaSF
Kommentar hilfreich?

Surrealix

24.01.2012 21:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Freut mich dass es geschmeckt hat. Werde das mit dem Sambal Oelek aufjedenfall auch mal ausprobieren.

lg
surrealix
Kommentar hilfreich?

Schnullerbacke86

04.02.2012 15:06 Uhr

Wahnsinn !! Nie wieder zum Chinamann.
Einfach klasse. Vielen dank für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

laurinili

02.10.2012 09:50 Uhr

Hallo,

bei dem Rezept braucht man wirklich nicht mehr das Haus verlassen, wenn man Appetit auf chinesisch bekommt. Herzlichen Dank.

LG Laurinili
Kommentar hilfreich?

DavidAames

12.01.2013 17:17 Uhr

Richtig leckere Sache...
Zum reinsetzen!
5*
Kommentar hilfreich?

Rabenschwinge

22.03.2013 10:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist bei uns der Renner^^

Ich habe Hähnchenbrustfilet verwendet , dazu kamen dann noch eine rote Paprika (war noch übrig) und ein Glas Selleriesalat, weil mein Sohn Sojasprossen und Sellerie verwechselt hatte - geht aufs Gymn. ich vermute die Etiketten waren nicht kompliziert genug und daher eben völlig unverständlich.
Beim Braten habe ich noch gehackte Erdnüsse (ungesalzen) und Erdnußöl verwendet .Die Nudeln waren so toll, das ich immer die doppelte Menge machen muß, um die Raubtiere zufrieden zu stellen...
Leb wohl Chinamann ...mein Geld behalt ich nun ^^

VIELEN DANK Rabe
Kommentar hilfreich?

Surrealix

25.03.2013 17:33 Uhr

Ja, das Problem mit der doppelten Menge ist mir bekannt! =D
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Veleny15

10.10.2015 12:23 Uhr

Habe es heute gemacht, super lecker (hab die Sojasprossen weggelassen, ich mag die gar nicht) endlich so wie ich das mag, günstiger als beim Chinamann um die Ecke und ohne Glutamat :)
Kommentar hilfreich?

Kneipenteam

11.12.2015 22:09 Uhr

Auch ich habe mich heute inspirieren lassen und habe die Nudeln gebraten - ja sowas von lecker!!!!! Also die sind jetzt fest in meinem Kochbuch unter "Lieblingsgerichte" gespeichert. 5* von mir und ein Foto. :)
Kommentar hilfreich?

Asianfan

11.01.2016 15:41 Uhr

Hay CK-Fan´s!

Also so ist das schon vollkommen super!

Nur das einzelne Anbraten der Komponenten praktiziere ich nicht!

Ich bereite alles in Schüsseln vor! Dann nach und nach die Gemüsesorten in den Wok und mit Knoblauch und den Zwiebeln!
Zuerst die Paprika, dann den Lauch und nach und nach die anderen Zutaten.
Dann die gegarten Nudeln dazu!
Da alles recht kurz hintereinander passiert in einen guten heißen Wok, sollte man alles vorher bereitstellen!
Zuletzt gebe ich auch gerne immer noch ein verquirltes Ei oder mehrere (je nach Portion) in die Mitte des Wok´s und brate das leicht an bevor ich es mit dem Rest vermenge.

Man kann sicher gut gehackte ungesalzene Ernüsse und gem.,getr. Chili dazu reichen!

Das ähnelt dann schon etwas dem thail. "Path Thai"!

Das Rezept gibts hier ja auch!

Gruß
Kommentar hilfreich?

Hobbykochen

21.01.2016 18:38 Uhr

Hallo,

wir hatten heute diese gebratenen Nudeln. Habe den Zucker weg gelassen, war mir zu riskant und mit Sojasauce und Sambal Oelek abgeschmeckt und Erdnussöl verwendet. Ich hatte frische Spossen kurz mitgedünstet. Sehr lecker, gerne wieder.

LG
Hobbykochen
Kommentar hilfreich?

Miham2801

08.02.2016 12:29 Uhr

Hab mich das erste mal an etwas aus der Asiatischen Küche getraut und muß sagen es war kinderleicht und sehr lecker.
Hab anstatt Weißkohl eine Paprika genommen und einen Mix aus verschiedenen Sojabohnen Arten, da wir die sehr gerne mögen auch das ganze Glas genommen.
Hatte zusätzlich noch Samba Olec auf dem Tisch das jeder nach Belieben noch abschmecken konnte.

5 Sterne von uns , wird es definitiv öfters geben
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de