Gewürzte Cashewnüsse

feiner Snack
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

450 g Cashewnüsse, ungesalzen, roh, oder geröstet
45 g Zucker, braun
2 TL Salz
2 TL Currypulver
1 TL Kümmel, gemahlen
60 ml Wasser
20 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hat man rohe Cashewnüsse, dann den Ofen auf 180° Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Nüsse darauf legen und etwa 10 Min. im Ofen rösten, oder bis sie eine goldbraune Farbe haben. Herausnehmen und auf dem Blech zur Seite stellen.

In einer Schüssel 25g von dem Zucker, Salz, Currypulver, Kümmel mischen und zur Seite stellen.

In einem Topf, unter Rühren, das Wasser mit dem restlichen Zucker und der Butter zum Kochen bringen. Die Nüsse dazu geben und diese vorsichtig unter die Mischung rühren. Die Temperatur herunterschalten und das Ganze etwa 3 Min. köcheln lassen. Dabei rühren, bis die Flüssigkeit ganz verdunstet ist. Vom Herd nehmen, die Gewürzmischung unterrühren, so dass alles gut miteinander gemischt ist. Dabei etwas vorsichtig umgehen, damit die Nüsse ganz bleiben. Diese dann wieder auf das Backblech zurückgeben, ausbreiten und trocknen lassen. Sie sind dann goldbraun und glänzend.
Hat man schon geröstete Nüsse, vorher ein Backblech mit Backpapier auslegen und so verfahren wie nach dem Rösten der Nüsse.

Nachdem die Nüsse getrocknet sind, was etwa 1 Std. dauert, kann man sie servieren oder in einen Frischhaltebeutel geben. Ich gebe sie vorher noch auf ein Stück Küchenpapier, reibe mit einem anderen kurz darüber und gebe sie dann in den Beutel. Dort oder in einen luftdicht verschließbaren Behälter sind sie bis zu einer Woche haltbar.
Sie schmecken sehr fein als Snack zum Fernsehabend, einer Party, oder auch gehackt über einem grünen Salat. Ganz wichtig, bitte hier keine anderen Nüsse verwenden!

Kommentare anderer Nutzer


Fenchelhexe85

12.03.2013 14:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Pumpkin-Pie,

dein Rezept hört sich ja spannend an. Doofe Frage von mir: Warum denkst du, dass man das Rezept nur mit Cashew-Kernen machen sollte? Hast du schon schlechte Erfahrungen mit anderen Kern/Nusssorten gemacht?

Liebe Grüße
DIE Fenchelhexe

Lililiebste

10.04.2013 15:06 Uhr

Gute Frage! Außerdem stoße ich immer wieder auf Kümmel in ähnlich gewürzten Gerichten und bin jedes Mal unsicher, ob nicht vielleicht Kreuzkümmel gemeint ist, der für meine Begriffe besser zu Curry und Co. passt.
Danke!
Lili

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de