Dreierlei Soßen für Fondue

Knoblauchsoße, Kräutersoße, Currysoße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Sauerrahm
250 g Naturjoghurt
  Salz
  Pfeffer
  Für die Sauce: (Knoblauch-)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Schuss Cognac, nach Belieben
  Für die Sauce: (Kräuter-)
3 EL Kräuter, gehackt, frisch oder TK, z.B. Schnittlauch, Liebstöckl, Basilikum, Petersilie...
  Für die Sauce: (Curry-)
1 EL Senf
1 EL Mayonnaise
3 TL Currypulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sauerrahm und Joghurt gut vermischen und auf drei Schlälchen aufteilen.

Knoblauchsoße:
Die durchgepressten Knoblauchzehen in ein Schälchen geben und gut umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Evtl. einen Schuss Cognac dazu geben. Die Soße muss einige Zeit durchziehen. Vor dem Servieren abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Kräutersoße:
Die Kräuter fein hacken und ins zweite Schälchen mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Soße einige Zeit ziehen lassen.

Currysoße:
Zum dritten Schälchen Senf, Mayonnaise und Currypulver dazumischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas ziehen lassen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Serenade1611

02.01.2013 18:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo.

Habe zu Sylvester alle drei Saucen ausprobiert und sie wurden von allen sehr gelobt.

Nur die Curry-Sauce kam nicht so gut an, denn wir sind allgemein keine wirklichen Curry-Liebhaber. Aber das lag ja an uns und nicht an der Sauce. ;-)

Vier Sterne von mir und einen festen Platz in meiner Liste, denn die Kräuter- und Knobi- Sauce passen nicht nur zu Fondue.
Die Reste der Saucen haben wir heute mit Brot aufgedippt und zu Wiener Würstchen gerreicht.

Liebe Grüße,
Serenade
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

03.01.2013 09:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Fein, das freut mich dass euch die Soßen geschmeckt haben und du sie öfter machen wirst!

Ja wenn man Curry nicht so gerne mag ist die Curry-Soße nicht zu empfehlen ;-) - bei uns zu Hause essen auch einige keine Curry-Soße ;-)

Zur Soßenverwertung: Man kann sie auch mit etwas Essig verdünnen und dann als Marinade für Salat verwenden am nächsten Tag!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

citroencx

04.01.2013 20:56 Uhr

Das Rezept ist einfach und super, weil jede Soße doch ganz anders schmeckt! Meine Familie sagte, ich hätte noch nie so gute Fondue-Soßen gemacht.

Den Rest der Soßen habe ich am nächsten Tag mit Weißbrot gedippt - auch sehr lecker!

Danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

07.01.2013 17:13 Uhr

Das freut mich! Danke für deinen netten Kommentar!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

basulto

31.12.2013 16:33 Uhr

Es hat sehr gut geschmeckt!!
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

04.01.2016 10:54 Uhr

Danke das freut mich!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

MuttiSchroeder

01.01.2014 12:59 Uhr

Super Saucen. Schnell, einfach, lecker! Schmecken auch noch am nächsten Tag
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

02.01.2014 08:04 Uhr

Fein, das freut mich, dass sie dir so geschmeckt haben.

Man kann die Kräuter- und die Knoblauchsauce auch am nächsten Tag gut zu Salatdressing verarbeiten!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Stepfl88

04.01.2014 19:21 Uhr

genial....... in die Currysoße und in die knoblauchsoße hätte ich mich rein legen können
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

07.01.2014 09:20 Uhr

Das freut mich sehr!!!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


blau211

22.12.2015 21:54 Uhr

Für wie viele Personen ist das Rezept ? Wir sind 4 Personen , verdreifachen?
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

04.01.2016 10:55 Uhr

Nein, für vier reicht das so!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Annja

31.12.2015 12:17 Uhr

Ich habe um Reste zu vermeiden zwei kleine Joghurt und zwei Becher Säure Sahne genommen. Sehr gute Grundlage für jede Art von Dip.
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

04.01.2016 10:53 Uhr

Ja da kann man dann noch variieren!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Susifink86

01.01.2016 13:33 Uhr

Ich hab nur die curry sauce ausprobiert. Die 3 Löffel curry fand ich etwas viel. Habe dann noch 2 el aprikosenkonfitüre untergemischt. Dann war es für mich perfekt.
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

04.01.2016 10:53 Uhr

Das kommt auch sehr auf die Currymischung an die man verwendet! Ich gebe sonst auch gern noch etwas klein geschnittene Ananas dazu! Aber das mit der Marmelade hört sich toll an! Probiere ich auch gerne mal!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Jule2075

01.01.2016 22:42 Uhr

Curry-Sauce war sehr gute und einfache Sauce für unser Fondue. Werde ich wieder machen.
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

04.01.2016 10:50 Uhr

Das freut mich! Gut zur Currysauce ist auch noch etwas klein geschnittene Ananas!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

CherAndi

02.01.2016 23:22 Uhr

Hallo GourmetKathi ,

ich habe ich die Kräuter-und die Curryversion der Soße gemacht.
Uns hat die Currysoße hier am besten geschmeckt.
Hab aber für uns (... hier 4 Personen) zu viel Soße raus bekommen.

Liebe Grüße!
Andi
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

04.01.2016 10:51 Uhr

HI! Das freut mich, ja wir sind große Soßen Esser ;-)
Man kann die Kräutersoße dann aber noch gut als Dressing für Salat weiterverwenden!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

05.01.2016 14:29 Uhr

Danke für dein schönes Foto und die tolle Anleitung!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

CherAndi

05.01.2016 16:23 Uhr

Hallo Kathi,

ich habe den Rest nun gestern als Salatsoße genutzt.
War eine super Idee von dir. *zwinker*

LG! Andi
Kommentar hilfreich?

CherAndi

05.01.2016 16:24 Uhr

Gerne doch! *zwinker*

Und ich habe nun auch noch die Idee mit der Restenutzung erwähnt.
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

07.01.2016 13:20 Uhr

Ja ich werfe nie gerne Reste weg, deswegen bin ich da ganz erfinderisch ;-)

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

07.01.2016 13:21 Uhr

Super dass du auch die Resteverwertung noch bei der SfS Anleitung dabei hast, sogar gleich mit Foto!!!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Dreierlei Soßen für Fondue
CherAndi
Anleitung von
Dreierlei Soßen für Fondue
CherAndi
Anleitung von

Dreierlei Soßen für Fondue

erstellt von CherAndi am 02.01.2016

Schritt 1
die Zutaten:
Schritt 2
Zubereitung:

      Joghurt und Sauerrahm in eine Schüssel geben, würzen und gut verrühren.

 In so viele Schälchen verteilen, wie man verschiedene Soßen machen möchte.

Schritt 3
1.) .... die Kräutersoße

                 

 

 

 

Die gehackten Kräuter oder TK-Ware zugeben.

 

 

 

 

Gut verrühren.

                                                                       zusätzliche Zutaten:

Schritt 4
2.) die Currysoße:

                                                                zusätzliche Zutaten:

 

 

 

 

Senf, Mayonaise und Curry zugeben.

 

 

 

 

Gut verrühren.

Schritt 5
Fertigstellung:

                       Jetzt wird die Soße in Schraubgläser abgefüllt und kühl gestellt.

Schritt 6
servieren:

 

 

 

 

Zum Fondue - oder Raclettefleisch genießen.

 

 

 

 

Reste der Kräutersoße könnten z.B.: noch als Salatsoße genutzt werden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de