Lachs vom Grill

in Alufolie
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Scheibe/n Lachs, (tiefgekühlte Stücke)
Zucchini
Paprikaschote(n), rote
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
4 EL Sojasauce
4 TL Öl (Sesamöl)
4 EL Blauschimmelkäse
4 TL Dill, frischer (oder tiefgekühlter)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse waschen und in Scheiben schneiden. 4 Stücke Alufolie abreißen, das Gemüse gleichmäßig aufteilen und auf die Folie legen. Den Fisch darauf legen und salzen und pfeffern. Die Alufolie zu Schiffchen formen, so dass nur oben ein Spalt offen bleibt. Mit Sojasauce und Sesamöl übergießen und den Käse über den Fisch verteilen. Den Dill überstreuen. Auf den Grillrost legen und ca. 20-30 Minuten schmoren lassen. Dazu frisch gebackenes Weißbrot oder Zwiebelbrot. Lecker.

Kommentare anderer Nutzer


sebastian.1985

26.03.2004 12:12 Uhr

eine gute idee.........

MFG

B@sti

fine

26.03.2004 12:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

der Fisch sollte aber schon aufgetaut sein, oder?
gruß, fine

tore

12.05.2010 16:10 Uhr

nein...fangfrisch :-)

oduis

05.06.2004 19:37 Uhr

Haben ihn gerade versucht, er ist ganz ausgezeichnet geworden.
Nur wenig salzen, da der Blue Cheese und die Sojasauce bereits salzig sind.

mcccm

09.08.2004 09:58 Uhr

sehr sehr lecker....

Berenike

17.02.2005 07:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja natürlich der Fisch muß aufgetaut sein, sonst wäre das wahrscheinlich die Erfindung des gegrillten Sushi.

dreamy27

05.05.2005 18:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöle,

habe dieses Rezept beim letzen Grillabend ausprobiert.

Kann nur sagen... super lecker.
Gerade mit dem Blauschimmelkäse hat alles noch eine besondere Note bekommen.

Habe noch zusätzlich ein paar Möhrenscheibchen, Broccoli- und Blumenkohlröschen mit in die Folie getan.

Den Lachs hab ich vorher noch ein paar Stunden in einer Marinade aus Sonnenblumenöl,1 Bund kleingehacktem Dill, einer gegepreßten Knofi-Zehe, drei EL Zitronensaft und Salz ziehen lassen.

War super lecker.

Prima ist, daß man das ganze auch sehr gut für Gäste vorbereiten kann.
Und wenn dann die Gäste da sind, hat man fast keine Arbeit mehr.

Wird es auf alle Fälle wieder geben.

Vielen Dank für das prima Rezept.

LG
Dreamy27

schatzimaus6

01.08.2005 17:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich kann nur sagen: GÖTTLICH! Ein tolles Rezept.
Da nach der Vorbereitung leider der Regen eingesetzt hat, habe ich den Lachs im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft ca. 20 Minuten gegart. Ging wunderbar und hat super geschmeckt!

Viele Grüße
schatzimaus6

NelliL

06.08.2005 20:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe heute den Lachs aufgrund des schlechten im Backofen gemacht und er war köstlich. Mein Mann war begeistert.
Da ich keinen Zucchine mag, habe ich für meine Portion Tomaten verwendet, was auch sehr lecker war.

LG Nelli

probieregern

19.09.2005 17:43 Uhr

Hi ... lecker, lecker sage nicht nur ich - auch meine Grillgäste vom WE. Scheckt auch ohne Sojasauce (war gerade alle) und mit getr. Dillspitzen. Den Fisch habe ich oben noch mit Champignonscheiben verziert und auf jede Scheibe ein Stück von dem Schimmelkäse (Gorgonzola) gesetzt. Ein Foto kommt auch noch, habe es gerade geladen.

Danke & LG pg

fredda2

04.10.2005 15:34 Uhr

Sehr fein, vor allem eine wunderbare Abwechslung zum Fleisch...
Für mich hab ich allerdings etwas weniger Blauschimmelkäse genommen (den mag ich nicht so) - mein Freund fand es aber mit etwas mehr Käse sehr lecker!

Grüße
fredda

Berenike

03.02.2006 18:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es geht auch mit jedem anderen Käse - hauptsache er schmilzt und schmeckt einem.

Berenike

ottemar3

18.07.2006 16:14 Uhr

Hallo ,

Wurde beim letzten Grillen auf Holzkohle zubereitet und war perfekt. Wenn ich noch mehr solche leckeren Sachen finde, gibt es bald gar kein Fleisch mehr beim Grillen.

Danke für das leckere Rezept.

LG Thomas

KerstinB

19.07.2006 15:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
den Lachs habe ich am Wochenende probiert, allerdings ohne Blauschimmelkäse. Die Zubereitung erfolgte auf dem Grill, durch die leichte Öffnung sieht man, wenn der Lachs durch ist. Auch ohne den Käse war der Lachs wundervoll würzig, da die Zwiebel-Paprika-Dämpfe nach oben in den Lachs gezogen sind. Ich habe relativ wenig Sojasaucen-Mischung genommen. Das Rezept wird auf jeden Fall wiederholt.
VG
Kerstin

schatzimaus6

08.01.2007 22:33 Uhr

Hallo,

habe das Rezept jetzt mit Seelachsfilet und Kräutercamembert probiert. Ist auch sehr lecker und zu empfehlen. Ein Bild davon habe ich auch gemacht und stelle es ein.

Viele Grüße
schatzimaus

htlaschi

30.04.2007 01:03 Uhr

Hoert sich ja echt lecker an, und da ja jetzt die Grillsaison endgueltig begonnen hat und ich sowieso Lachs ueber alles liebe werd ich das auf jeden Fall ausprobieren - die Kommentare lassen ja nur gutes vermuten. :-) Eine Frage hab ich aber: welcher Blauschimmelkaese ist denn zu bevorzugen? Ich persoenlich bin ja ein Roquefort- und Gorgonzola-Fan. Kann man die verwenden, oder ist was anderes besser?

Berenike

03.05.2007 21:56 Uhr

Hallöchen,
den Käse sollte jeder nach seinem Geschmack wählen , idealerweise sollte er gut schmilzen. Ich wünsche gutes Gelingen. Gruß Berenike

Sonnenkalb

20.07.2007 17:11 Uhr

Hallo,

ich habe dieses tolle Rezept am Samstag bei der Grillfeier gemacht - es ist wirklich super angekommen. Da ich keinen Blauschimmelkäse mag hab ich Camenbert genommen. Fisch hatten wir selbst gefangenen aus dem Urlaub, es war ein Gedicht,mal was ganz anderes vom Grill!

Bilder hab ich hochgeladen!

lg sonnenkalb

pruegelprinz

23.07.2007 20:54 Uhr

Hallo,

habe den Fisch heute im Backofen in einer Auflaufschale zubereitet. Das war dermaßen lecker! Vielen Dank!

Beste Grüße

pruegelprinz

Depht0

17.02.2014 08:15 Uhr

Glaub ich dir!


Im Backofen schmeckt er viel leckerer

pruegelprinz

24.07.2007 06:41 Uhr

Hallo,

ich habe den Fisch übrigens gefroren, wie im Rezept angegeben, in die Auflaufschale gegeben und im Backofen bei Umluft 200 Grad 30 Minuten gebacken. Er war wunderbar saftig und das Gemüse noch leicht mit Biss.

Vorher aufgetaut wäre der Fisch sicher zu trocken geworden.

Grüße

PP

Suesse746

26.07.2007 09:40 Uhr

Hi,

ja ganz toll, und so einfach !
Habe den Fisch über Nacht auch schon mal in das Öl/Dill/Soja eingelegt.
Patrika habe ich durch Blattspinat ersetzt, den lieb ich! Gibt es bei mir jetzt fast immer beim grillen, i
ich hasse fettige Fleischkost !

Herrlich geschmeckt, super Idee, danke !

Grüße Suesse

Gaby

23.08.2007 14:31 Uhr

Wir haben das letzten Samstag gegrillt und waren begeistert. So einfach zu machen und so schmackhaft. Vor allem einer meiner Söhne und ich werden damit noch ein paar Variationen testen. In Zukunft werde ich weniger Fleisch beim Grillen essen und dafür diesen Lachs machen.

Vielen Dank für das Rezept.
Liebes Grüssle von der Alb.
Gaby

tanja1906

09.02.2008 09:58 Uhr

Hallo,

bei uns gabs gestern dieses leckere Rezept! Schnell vorbereitet und suuuper lecker. Nur habe ich vor lauter den Schimmelkäse vergessen :-( . Der kommt dann beim nächsten Mal dazu.

Danke für das leckere Rezept!!
LG
Tanja

funny66

22.04.2008 07:43 Uhr

Hallo,ja wie lecker war das denn.Haben am Wochenende den Grill angeschmissen und die Schiffchen waren der Renner.Super,super lecker.Das sind natürlich 5 Sterne.LG funny66

Berenike

22.04.2008 13:55 Uhr

Freut mich euren Geschmack getroffen zu haben
Viele Grüße
Berenike

shaikor

19.05.2008 20:35 Uhr

hey,

ich hätte mal ein paar fragen:
sollte ich ein filet nehmen?
mit oder ohne haut?? wenn ja dann die haut doch sicher nach unten oder??


mfg maxi

Berenike

19.05.2008 21:07 Uhr

Hey Maxi,
Filet ist genau richtig, möglichst ohne Haut. Das Rezept ist supervariabel.
Guten Appetit

Berenike

Dreigeorg

28.05.2008 12:16 Uhr

Ich habe frisches Filet genommen und die Haut mit einem scharfen Messer abgelöst. Es war ein sehr leckeres Essen.

Dreigeorg

28.05.2008 12:14 Uhr

Habe es gestern ausprobiert mit frischem Filet. Ein wunderbares Essen. Meine Gäste waren auch sehr begeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept.

reddress

03.06.2008 12:06 Uhr

sehr lecker und mal was anderes...gibt es auf jeden Fall wieder

CJ85

15.06.2008 21:18 Uhr

Hallo!

Gestern gab es bei uns das erste Mal Fisch auf dem Grill.

Kam super gut an und war echt lecker gewesen. Aber leider etwas wässrig gewesen. Nächste Mal taue ich den Fisch auf und lege ihn nicht TK in die Alufolie. Aber geschmacklich nicht zu toppen.


LG Jacky

panadons

06.07.2008 12:34 Uhr

Haben gestern ausprobiert, wirklich sehr lecker !!!!!

Wir habe es ohne Käse und im Backofen gemacht, 200° zirka 25 Min.

Auf einmal hat auf dem Teller Fisch und die Gemüse dazu.

mimosekocht

20.07.2008 18:14 Uhr

Hallo! Ich habe Möhren, Zuchini, Kohlrabi, Kartoffeln. Muss das vorher etwas angedünstet werden? Oder kann ich es alles roh in die Schiffchen geben?

Danke für die Antwort!

Mimosekocht

Berenike

20.07.2008 19:44 Uhr

Es kann alles roh ins Schiffchen. Die Möhren und Kartoffeln klein schneiden oder hobeln. Alles was fest ist unten ins Schiffchen, Zuchini kann auch auf den Fisch. Je härter das Gemüse desto kleiner schneiden.
Viel Spaß

Berenike

andiausderküche

30.11.2008 16:12 Uhr

Hallo! Habe heute dein Rezept gekocht. Bei der Kälte natürlich im Backofen. Ich habe statt Lauch Fenchel genommen, weil der auch immer sehr gut zu Fisch passt. Und ich muss sagen, es war alles sehr lecker. Lade auch gleich mal ein Foto hoch.

tex-mex

04.03.2009 18:51 Uhr

Dieses Rezept habe ich schon vor einiger Zeit ausprobiert, und es hat sehr lecker geschmeckt. Auch ich habe es im Backofen zubereitet. Vielen Dank dafür.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


eiklth

12.07.2013 17:53 Uhr

Hi.
Will nach einiger Zeit den Lachs nochmal Grillen.
Welche temperatur sollte man nehmen?

Denke an 120 Grad. Wie lange muss er dann?

Berenike

12.07.2013 21:50 Uhr

Hallo, unser Grill hat kein Thermometer - ich lege ihn auf wenn die Glut nicht mehr so heiß ist und dann nach 15-20 Minuten mal in die Alufolie schielen und fühlen .
LG
Berenike

eiklth

14.07.2013 23:29 Uhr

Hallo Berenike,
Danke der Antwort.
Habe es dann indirekt auf meinem Gasgrill versucht. War alles Klasse.

Danke nochmal.

LG

menina

24.07.2013 11:22 Uhr

Hi,

Indirekt auf dem Gasgrill versuche ich auch.

Bei wieviel Grad und wie lang eiklth?

Gruß
Menina

menina

24.07.2013 11:24 Uhr

Hi,

Indirekt auf dem Gasgrill versuche ich auch.

Bei wieviel Grad und wie lang eiklth?

Gruß
Menina

Berenike

30.07.2013 09:00 Uhr

Hallo,
ich denke genau wie auf einem normalen Grill auch - notfalls mal einschauen und draufdrücken.
LG
Berenike

radlerin67

05.08.2013 20:41 Uhr

Hi,

mit diesem Rezept konnte ich meine Schwiegermutter zu großem Lob hinreißen - also vielen Dank, liebe Berenike!

Da ich momentan Fisch mit Dill echt über habe, habe ich einfach Salbei verwendet. Wie schon gesagt - nicht nur ich fand, es schmeckte einfach wundervoll!

Wir haben die Päckchen auf dem Smoker indirekt gegrillt. Direkt über der Flamme grille ich solche Köstlichkeiten nie wieder - ein klassisches Kokelergebnis reicht für den Rest meines Lebens ;-)

Lieber Gruß

Berenike

06.08.2013 08:44 Uhr

Das freut mich sehr - ich hab das Rezept auch schon xmal anderes kombiniert :-))
LG zurück Berenike

ChristophNZ

02.02.2014 11:01 Uhr

Habe das Rezept mit der Marinade von dreamy27 zubereitet, der Lachs war Skin on, Bone in (so wie man ihn in Neuseeland nun mal bekommt).

Kommentar meiner Freundin: "Das ist der beste Fisch den Du jemals fuer mich gekocht hast"

fan - bloody - tastic! 5 stars

Berenike

03.02.2014 06:24 Uhr

Vielen Dank - viele Grüße Berenike

Blackpearl85

01.03.2014 22:46 Uhr

Gab es bei uns heute zum ersten- aber bestimmt nicht zum letzten Mal! Ich habe es allerdings für 25 Minuten bei 200°C in den Backofen geschoben und habe noch Oliven und mit Frischkäse gefüllte Pepperoni in die Schiffchen mit dazu gepackt. Göttlich! Der Fisch war wunderbar zart und richtig aromatisch. Meine Gäste waren begeistert :-)

Berenike

03.03.2014 10:45 Uhr

Vielen Dank - vor allem kann man so vieles dazu kombinieren und es ist ne saubere Sache :-) . LG Berenike

kristun

10.05.2014 09:13 Uhr

Super mega lecker. Plötzlich wollte jeder nur noch Fisch statt Würstchen ^^

Berenike

10.05.2014 21:03 Uhr

Freut uns - ist ja auch gesünder :-DDD

ziehel

09.07.2014 16:35 Uhr

Das Rezept ist der Hammer! Bin eher nicht der Fischesser und mein Freund hat gleich abgewunken, weshalb ich nur eine halbe Portion zubereitet habe. Das war so lecker, dass ich meine Begeisterung leider nicht verbergen konnte und von meiner halben Portion auch noch die Hälfte streitig gemacht bekommen habe. 5 Sterne sind definitiv zu wenig! Das wird am nächsten Wochenende wieder auf den Grill gelegt :-)

Berenike

09.07.2014 17:55 Uhr

Wow das freut mich ja mal richtig - danke :-D
Das Rezept kann ja auch immer wieder abgewandelt werden und ist super vorzubereiten für Gäste
LG
Berenike

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de