Brot mit "Provence - Kräutern"

schnell & einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Weizenmehl, (Type 550)
200 g Dinkelmehl, (Type 630))
15 g Salz
200 ml Wasser
150 ml Buttermilch
1 TL Balsamico
30 g Kräuter der Provence (TK)
20 g Hefe, frische
1 EL Honig
100 g Getreideflocken, (5-Kornflocken-Mischung)
100 ml Wasser, lauwarm
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

TK-Kräuter auf Küchenkrepp verteilen und auftauen lassen. Man kann natürlich auch frische Kräuter nach eigenem Geschmack verwenden!
Mehle mit Salz mischen.
Wasser, Buttermilch und Essig vermischen und auf ca. 30 °C erwärmen.
Hefe in Honig auflösen.

Mehle, Hefemischung und ca. 300 ml der Flüssigkeit gut verkneten. Weiter schrittweise so viel Flüssigkeit zuführen, bis ein elastischer Teig entsteht. Den Teig etwa 45 Min. zugedeckt ruhen lassen.

Inzwischen die Kornflocken-Mischung in ca. 100 ml lauwarmem Wasser quellen lassen.

Jetzt den Teig auf einer bemehlten Unterlage flach drücken, Kräuter und Flockenmischung aufstreuen und gut einkneten. Teig auf die gewünschte Brotart formen. Den geformten Brotteig weiter ca. 20 Min. aufgehen lassen.

Ofen auf 220°C vorheizen.
Ein hitzebeständiges Schälchen mit heißem Wasser auf das Ofenblech stellen.
Brot im Ofen 10 Min. bei 220°C anbacken. Dann Temperatur auf 200°C reduzieren. Weiter ca. 40 Min. backen (Klopftest).
Brot mit Wasser besprühen und 5 Min. im ausgeschalteten Ofen lassen.

Zeiten:
Die Ruhe- und Aufgehzeiten variieren je nach Teigmischung.

Kommentare anderer Nutzer


Fluse13

01.05.2011 11:33 Uhr

Hallo Dieter,

das Brot hat einen feinen Geschmack, der hervorragend zu deftigem Belag paßt.

Der Teig ist mir etwas zu weich geraten, da ich den letzten Schwapp Flüssigkeit noch verwenden wollte und einfach mit untergeknetet habe. Aufgegangen ist der Teig super, nur ist er mir dann, als ich ihn aufs Blech gestüzt habe, ziemlich auseinander gelaufen. Aber ich weiß ja, was ich verkehrt gemacht hatte. Beim nächsten Mal nehme ich etwas weniger Flüssigkeit, werde aber noch eine Pellkartoffel mit an den Teig reiben, damit das Brot etwas saftiger wird.

LG,

Birgit

Maitre-de-la-maison

01.05.2011 12:42 Uhr

Hallo Birgit,

danke für Deine Bewertung.

Der Grundteig darf auf keinen Fall zu weich werden, da die Flüssigkeit von den eingeweichten Flocken und den Kräutern noch dazukommt.

LG Dieter

ManuGro

27.05.2011 19:33 Uhr

Hallo,

heute habe ich dieses feine Brot gebacken.

Leider habe ich nur getrocknete Kräuter der Provence gehabt. Aber das Aroma der Kräuter kam trotzdem schön durch.

Getreideflocken habe ich leider nicht bekommen, deshalb habe ich sie weggelassen. Mein Teig hat auch mehr Mehl gebraucht.

Die Backzeit betrug bei mir insgesamt 40 Minuten.

Fotos werde ich noch hochladen.

LG + dks ManuGro

Maitre-de-la-maison

28.05.2011 10:59 Uhr

Hallo Manu,

danke für Deine Bewertung.

Die kürzere Backzeit ergibt sich wahrscheinlich, da keine eingeweichten Flocken mit verarbeitet wurden.
Mit den Flocken wird das Brot halt etwas fluffiger.

LG Dieter

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de