Gefüllte Paprika

Paprika, gefüllt mit Hackfleisch - Reis Mischung in Tomatensoße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Paprikaschote(n), rote, grüne, gelbe, wie es einem beliebt)
1 kg Hackfleisch, Rind oder gemischt
1 große Zwiebel(n)
1 1/2 Tube/n Tomatenmark
1/2 Tube/n Paprikamark
200 g Reis
1 Bund Petersilie, oder gefrorene
Ei(er)
2 Würfel Brühe, ich nehme Fleischbrühe
1 Liter Wasser
1 Zehe/n Knoblauch
  Butter, oder Öl
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprika gut waschen, den oberen Teil abschneiden, so dass ein "Deckel" entsteht und aushöhlen.

Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben, die Zwiebeln fein hacken, den Knoblauch zerquetschen und zugeben. Die Eier, die gehackte Petersilie und den Reis hinzugeben.
Die Masse sollte großzügig gewürzt werden und sehr gut durchmengt/ durchgeknetet werden.

Jetzt können die Paprika gefüllt werden. Hierbei sollte das Hackfleisch leicht über den Rand gehen, dass der Deckel auch hält. Den Deckel gut andrücken und die gefüllten Paprika in einen großen Topf stellen. Die Herdplatte anschalten. Butter oder Öl (ca. 1 EL Butter/ 2EL Öl) hineingeben. Das Tomatenmark, das Paprikamark und das Wasser verquirlen. Die Brühwürfel hinzugeben und über die Paprika schütten. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Ca. 1 Std. bei geschlossenem Topf auf mittlerer Stufe kochen.

Wir servieren hierzu Reis oder Brot.

Kommentare anderer Nutzer


lächelnder_Wind

21.06.2011 18:58 Uhr

Habe mich mit diesem Rezept an mein Lieblingsessen herangewagt, was sonst nur Mama gekocht hat. Und ich muss sagen, es ist gut gelungen. Habe allerdings etwas länger als 30 Minuten für die Vorbereitungen gebraucht. Leider hatte ich nicht so einen großen Topf, wo alle Schoten rein passten, daher habe ich sie aufgeteilt auf 2 Töpfe und daher auch mehr Soße gemacht (2 Tuben Tomatenmark, 1 Tube Paprikamark und 1,5 Liter Wasser). Auch hatte ich mehr Hackfleisch (1,2kg) aber die Paprikaschoten waren auch sehr groß. Dadurch, dass der Reis noch aufquillt, sollte man die Schoten nicht ganz so voll machen. Da wir gern Kartoffeln dazu essen, werde ich es nächstes Mal ohne Reis probieren. Rezept kommt nun in meine Sammlung und ich freu ich mich schon aufs nächste Mal.

Miaonzi

21.06.2011 19:02 Uhr

Freut mich, dass das Rezept gut bei Dir angekommen ist.

Und das mit der Vorbereitungszeit ist natürlich übungssache..umso öfter du das machst, desto schneller gehts.

lg

Gergisel

27.08.2011 17:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn der Reis vorgekocht wird und dann in die Hackmasse vermischt wird, quillt er nicht mehr auf, die Menge für die Schoten ist besser einschätzbar.

MichaM1969

03.03.2012 20:38 Uhr

habe soeben das Gericht gemacht und gegessen, war superlecker :) allerdings sind mir 2 Fehler unterlaufen: ich habe das Tomatenmark in die Füllung getan, dafür dann einfach eine halbe Packung passierte Tomaten in die Sosse getan, war auch superlecker. und , da ich das halbe Rezept zubereitet habe, habe ich habe die doppelte Menge Reis genommen (vergessen zu reduzieren), weshalb die Füllung etwas trocken wurde, was man aber prima mit der Soße ausgleichen konnte.

Von mir ein Sehr gut!

Miaonzi

04.03.2012 21:37 Uhr

Freut mich, dass das Rezept trotzdem geschmeckt hat.
Ich persönlich kann nicht genug davon kriegen :)

lg Mieze

lucabaleno

07.03.2012 14:28 Uhr

War echt super lecker und super einfach.danke

pontadelgada

09.08.2012 14:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sibeka,
ich bereite meine gefüllten Paprikaschoten grundsätzlich im Backofen zu.
Schoten in eine Glasschale, Sauce drumherum, Glasdeckel darauf und bei 200° C -ca. 50-60 Min. in den Backofen. Die Schoten sind dann nicht matschig, sondern gerade mal weich.
Viele Grüße
Pontadelgada

Sibeka

27.03.2012 21:12 Uhr

Hallo,

ich möchte Dein Rezept auch gerne probieren. Ich habe nur im Vorfeld eine Frage: Hast Du es auch schon mal im Ofen zubereitet?
Grüßle
Sibeka

küchenliz

08.05.2012 15:03 Uhr

Hab heut die Paprika gekocht... es war wirklich sehr lecker! Habs so gemacht wie es im Rezept steht (überall die Hälfte), doch bei der Sauce hab ich nach Gefühl so viel Wasser genommen, dass die 5 Paprikas gut darin gestanden haben und das war dann etwa doppelt so viel (also ca die angegebene Menge). Aber ich bin auch eher ein Saucentiger...

Nachdem die Paprikas weich und die Füllung durch waren (etwa nach 45 Min) hab ich diese rausgegeben und noch 1 Packung passierte Tomaten dazugegeben und hab sie noch etwas einkochen lassen. Die Sauce war dann von der Konstistenz etwas cremiger und hat sehr gut geschmeckt (ich hab allerdings zuvor nur einen kräftigen Schuss Tomatenmark reingegeben-das waren evt. 2EL)

Ach ja, etwas Hackfleisch-Reis-Masse war übrig, hatte nicht mehr in die Paprikas gepasst, daher hab ich einfach 2 Knödel geformt, in Mehl gewälzt und mitgekocht. Mein Sohnemann hat sich die beiden Hackfleisch-Reis-Knödel mit viel Sauce schmecken lassen, weil ihm die roten Paprikas zu süß waren ;)

So hat es uns allen wunderbar geschmeckt!

**** von mir dafür,
Lizzy

Miaonzi

12.05.2012 14:11 Uhr

Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Und Rezepte sollte man schließlich auch immer nach seinem Geschmack ändern :)

MichaelaVanEngel

09.05.2012 08:36 Uhr

Ich hatte gestern die Gefüllte Paprika...
Schade war zwar, das es bei mir über ne Stunde gedauert hat, aber dafür was das Ergebniss schlicht weg der HAMMER *-*

Sonst hat das immer Mama nur gekonnt, jetzt kann ich´s auch :-)

Miaonzi

12.05.2012 14:11 Uhr

Das stimmt, das ist ein wirklich einfaches Rezept - deshalb fahr ich auch so darauf ab :)

Gergisel

16.06.2012 13:19 Uhr

Lecker Rezept! Ich habe den Reis vorgekocht, dann stimmt auch die Gesamtmenge zu Füllen der Schoten. Als Gewürz habe ich etwas Kreuzkümmel und Curry dazugetan - wunderbar!

melli2511

14.07.2012 20:20 Uhr

das essen war sehr leicht zuzubereiten und echt lecker.das wird es jetzt öfter geben.vielen dank dafür!

martinistda

11.10.2012 16:08 Uhr

Sehr lecker und einfach zu machen, meine Frau war begeistert, obwohl sie eigentlich keinen Reis mag.

mailmarie

24.10.2012 14:32 Uhr

War sehr lecker! Wir haben die Schoten in den Schnellkochtopf gestellt und 10 Minuten auf Ring 2 gekocht. Ging prima und am zweiten Tag hat es aufgewärmt noch besser geschmeckt.

Miaonzi

22.01.2013 16:14 Uhr

Freut mich.
Das ist bei sehr vielen Gerichten so, dass sie nach einer längeren Ziehzeit besser schmecken.

mia2302

20.12.2012 17:22 Uhr

super lecker danke für das rezept hab es ein wenig abgewandelt aber die zutaten waren die gleiche

Sequana1970

01.01.2013 16:43 Uhr

Ein einfaches Rezept und schmeckt doch immer wieder total lecker. Ich hatte noch etwas Hackfleischmischung übrig und hab nebenher noch zwei Frikadellen gebraten :-)

PS:Fotos folgen!!

Liebe Grüße Sequana

edding_501

31.01.2013 10:41 Uhr

Oh mann, das war RICHTIG lecker! Haben wir jetzt schon 2x innerhalb einer Woche gemacht. Danke für das tolle Rezept.

Miaonzi

07.03.2013 11:16 Uhr

Freut mich :) und danke.

Kutzi-am-Kochen

18.08.2013 15:41 Uhr

Hi!

Das Rezept hat mir gut gefallen. Es ist einfach in der Zubereitung und die gefüllten Paprika schmecken echt gut! Ich mach mehr Sosse, da das Fleisch in der Paprika für meinen Geschmack zu trocken war und ausserdem liebe ich Tomatensossen. Ich nehme auch mehr Fleisch, denn ich rolle Kügelchen und leg sie so in den Topf ohne Paprika und den Rest natürlich mit Paprika - Als Kind bestellten wir gefüllte Paprika immer ohne Paprika! :-)

Meine Frage wäre: Soll man den Reis vorher kochen oder ungekocht reinmischen? Ich war mir unsicher und hab ihn vorsichtshalber gekocht!

Die gefüllten Paprika und das Fleisch ohne Paprika waren sehr lecker und haben mit geändertem Rezept ihren Weg in meine Kochmappe gefunden. Danke schön!

Viele Grüsse,
das kochende Kutzi

Miaonzi

22.08.2013 19:11 Uhr

Hallo Kutzi-am-Kochen,

das Anpassen eines Rezepts nach den eigenen Vorlieben ist natürlich optimal.
Hier wurde einige Kommentare über das Thema geschrieben.

Ich persönlich mag es, dass das Fleisch und der Reis zu einer festen Masse wird, deshalb verwende ich den Reis ungekocht.
Wenn man den Reis also vorher kocht, wird die Masse etwas lockerer.

Du solltest in jedem Fall die Paprika voll machen, so dass der Deckel gut aufsitzt, das entscheidet später gern über die Saftigkeit der Masse in der Paprika.

Eine Hackfleisch-Bulgur-Mischung ist auch klasse :)

In Griechenland bereitet man eine Art Bolognese zu, füllt die Paprika damit, leckt sie in eine Backform und lässt die Paprika im Ofen schmoren....achja, und jede Menge Öl wird auch zugegeben.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.....

madhater

18.10.2013 14:19 Uhr

Ein ganz tolles Rezept!

War zuerst unsicher ob ich den Reis nicht kochen soll aber das ging auch so super.

Hab auch noch Schafskäse dazugegeben (hatte noch einen zu verbrauchen).
Die Füllung ist dann wirklch fest nach dem garen aber meinem Mann schmeckt es so besser.

Lieben Dank auf jeden Fall!!!!

Alles Liebe madhater

madhater

26.10.2013 20:55 Uhr

Hallo!

Wirklich ein super Rezept!

Hat alles perfekt funktioniert und für die Kinder hab ich noch extra Bällchen gemacht. Sie mögen den Parika nicht so gerne.

Mein Mann war begeistert obwohl Reis nicht seins ist.

Lieben Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße madhater

Ichimomo

25.02.2014 18:19 Uhr

Habe das Rezept inzwischen schon soooo oft gemacht und mein Mann und ich lieben es einfach^^ Ich füge der Soße am Schluß noch einen EL Crème Fraiche oder Schmand bei, für das gewisse Etwas und dann wird reingehauen!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de