Zutaten

1 kg Gänseklein, oder 1 zerhackte Gänsekeule
1 Bund Suppengrün
Zwiebel(n)
1 Glas Fond (Gänse-)
  Rotwein, oder Weißwein
  Salz und Pfeffer (Körner)
  Brühe
  Beifuß, bei Gans
  Sternanis
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gänseklein oder die zerhackte Keule werden angeschmort, bis alles eine schöne dunkle Farbe hat, dann wird das klein geschnittene Suppengrün mit der Zwiebel zugefügt und weiter geschmort. Wenn das Gemüse auch eine schöne Färbung angenommen hat, lösche ich alles mit etwas Wein ab und lasse ihn reduzieren. Anschließend gieße ich mit Fond und evtl. noch etwas Wasser/Brühe auf und schließe den Topf mit einem Deckel, nachdem ich die Gewürze zugefügt habe. Der Sternanis rundet alles geschmacklich ab und verleiht der Sauce einen tollen Geschmack.
Diese Sauce lasse ich ca. 2 Stunden kochen. Wer die Zeit hat, lässt sie über Nacht stehen und erhitzt sie nochmal, um sie erneut abzuschmecken. Ansonsten wird sie dann durchgesiebt und vom Fett getrennt.
Dann braucht sie nur noch angedickt zu werden.

Bei anderen Gerichten bereiten wir auch so eine Sauce zu, einfach die Knochen des jeweiligen Tieres mit Suppengrün anschmoren, mit Wein ablöschen, Wasser und Brühe angießen und köcheln lassen.
Auch interessant: