Entenbraten mit Gelinggarantie

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ente(n) (ca. 3 kg)
1 Bund Beifuß
2 EL Salz
1 Liter Wasser, kochendes
 evtl. Äpfel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die küchenfertige Ente gründlich waschen und abtupfen. Mit reichlich Salz innen und außen einreiben. Den Beifuß in die Ente stecken, bei Bedarf auch Äpfel dazugeben.

Die Ente in die Pfanne geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Mit dem Deckel die Pfanne verschließen und ca. 1 Stunde auf dem Herd köcheln lassen. Danach den Deckel abnehmen und die Pfanne oder den Bräter bei ca. 150°C (Umluft) in den Backofen schieben. Die Ente ab und zu beschöpfen und wenden.

Ca. 2 Stunden im Ofen lassen, die letzte halbe Stunde die Ente nur auf dem Rost goldbraun braten. Inzwischen die Soße mit Stärkemehl andicken.

So hat schon meine Oma den Braten zubereitet und ich wende dieses Rezept zur Freude der Familie auch so an.

Kommentare anderer Nutzer


galibema

28.10.2011 13:15 Uhr

Hallo Cappu,

gestern habe ich eine Ente nach deinem Rezept gemacht und sie ist perfekt geworden.
Das Fleisch war sehr zart und angenehm fettreduziert.


5 Sterne dafür von mir.

LG galibema

Schiffkoch-Andy

25.12.2011 11:49 Uhr

Die Ente in den SCHNELLKOCHTOPF geben, 40 min.
Dann in den Backofen zum bräunen, ab und zu übergiessen.
So eine zarte Ente habt Ihr garantiert noch nie gegessen !

Schneggerla1

19.03.2012 08:40 Uhr

Es sollte allerdings DIESES Rezept bewertet werden. Wenn du die Ente vorher in den Schnellkochtopf gibst, ist das meiner Meinung nach wieder etwas GANZ anderes.

Püppi58

20.02.2012 09:26 Uhr

Hallo,

das ist ein einfaches gutes Rezept. Die Ente fülle ich mit einem säuerlichen Apfel und einer mittelgroßen Zwiebel.
LG Puppi

Bilder sind unterwegs

Chaos_Kater

22.08.2012 20:15 Uhr

Einfach und gut. Die Ente war sehr lecker.

MelliInFranken

23.09.2012 22:00 Uhr

Das war wirklich lecker! Sehr saftig und tatsächlich mit Gelinggarantie.
Ich war erst skeptisch wegen des vielen Wassers, ich hab die Soße einkochen lassen, während der Vogel noch gebrutzelt hat. War wirklich gut, das mach ich jetzt immer so! Danke!
Melli

kitty2011

07.01.2013 21:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

auch 2013 Geling-Garantie!!!Tolles Rezept,

Danke

Kitty2011

wernerchen

25.12.2013 17:11 Uhr

Ich bin begeistert. Auch ich war etwas skeptisch wegen des vielen Wassers, aber meine Befürchtungen wegen der Kochente haben sich nicht bestätigt.
Leider konnte ich keinen Beifuss auftreiben und habe eine Füllung aus Zwiebel, Apfel und Orangenfilets benutzt.Die Soße wurde überwiegend aus Geflügelfonds gemacht., nur ein Viertel war aus der Bratenflüssigkeit , wegen des Geschmacks. Und auch, weil das ganze Fett in der Bratenflüssigkeit blieb. Denn so viel Fett wie eine Ente als Wassergeflügel hat, ist heutzutage nicht mehr gefragt. Mit diesem Rezept habe ich eine relativ fettarme Ente auf den Tisch gebracht.Zartes Fleisch und knusprige Bräune waren der Dank.
Es war übrigens eine deutsche Tiefkühlente die wie eine frische geschmeckt hat..

gg2434

09.03.2014 09:22 Uhr

Hallo wernerchen.
Beifuß hole ich beim Spaziergang von der Flur. Google mal ~ wie und wo man ihn findet.
Im Geschäft ist er auch nicht gerade preiswert.

pythagoras32

26.12.2013 05:33 Uhr

Danke für das super Rezept.Die Ente war der Hammer.
Frohe Weihnachten

schmidtsusanne

29.12.2013 12:33 Uhr

echt lecker und einfach

Dirk-1968

30.12.2013 13:53 Uhr

Ich muss leider Kritik üben. Ich habe eine 2,2kg Flugente (vielleicht Sportlerin) nach dem Rezept zubereitet und diese war nach den 3 Stunden nicht annähernd gar. Nach 1,5h mehr, bei 190 Grad, war sie dann durch.

illu117

12.01.2014 18:32 Uhr

Auch nach Weihnachten, die Ente ist perfekt gelungen, sehr zart und saftig. Super Rezept, Danke!

gg2434

09.03.2014 09:20 Uhr

Einfach und lecker, ich mache die Ente auch so. Nur mit weniger Wasser. Fülle dann aber bei Bedarf nach..
Da wird die Soße schön dunkel und kräftig. 5 Sterne.

kinderregenbogen

07.09.2014 10:02 Uhr

Dieses ist nicht die erste Ente, die ich zubereitet habe. Keine vorher ist mir so gut gelungen! Herzlichen Dank für das tolle Rezept. Meine Ente war eine "Freiluftbioente" von einem Bauern frisch geschlachtet. Sie war 4 kg schwer.Ich habe sie mit Äpfeln und entsteinten Backpflaumen gefüllt, die ich später in die Soße gegeben habe. Ich habe sie, weil sie so schwer war, 1/2 Std. länger im Backofen gelassen, das hat vollkommen ausgereicht.Sonst habe ich mich genau ans Rezept gehalten, nur Beifuß konnte ich nicht auftreiben, hat aber auch ohne hervorragend geschmeckt. Das Fleisch war sehr zart und die Haut schön knusprig. Meiner Familie und unseren Gästen hat sie ausgezeichnet geschmeckt. Dazu gab es traditionell Rotkohl und Kartoffelklöße.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de