Überbackene Kloßschnippel

leckere Resteverwertung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 m.-große Klöße
500 g Hackfleisch
1 EL Öl
1 Stange/n Lauch oder Frühlingszwiebeln
1 Tasse Sauce (Bratensauce)
1 Tasse Wasser
200 g Käse, gerieben
1/2 Becher Schmand
  Kreuzkümmel
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Öl erhitzen und darin das Hackfleisch krümelig braten. Den in Ringe geschnittenen Lauch hinzufügen und ebenfalls kurz mit braten, danach mit Kreuzkümmel würzen und mit dem Wasser und der Bratensoße ablöschen. Den Schmand einrühren und 5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Klöße in Würfel schneiden und in die Auflaufform geben. Die Hackfleischsoße mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Kloßschnippeln verteilen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 220°C goldbraun backen (10 - 15 Minuten).

Kommentare anderer Nutzer


SchmackoFatz3

16.04.2011 08:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Anstatt Klöße klappt das Rezept auch wunderbar mit Gnocchis oder Schupfnudeln.

Gruß der SchmackoFatz3

SchmackoFatz3

16.09.2011 09:54 Uhr

Bilder 4-6 mit Gnocchis.

Gruß der SchmackoFatz3

laurinili

06.10.2011 14:30 Uhr

Hallo,


ich hab es gefunden .... wir hatten jetzt zuviele Klöße von einer Feierlichkeit übrig. Eingefroren schmecken sie normalerweise bäh ... aber in dieser Variante sehr gut. Bin ich froh, die Klöße nicht alle wegschmeißen zu müssen.

LG Laurinili

SchmackoFatz3

15.12.2011 18:52 Uhr

Hallo Laurinili,

vielen Dank für deinen netten Kommentar und die gute Bewertung.Es freut mich, das es euch geschmeckt hat.

Gruß der SchmackoFatz3

laurinili

15.12.2011 19:39 Uhr

gerne, bitte schön

Emmerald

23.12.2012 20:41 Uhr

Ui, das klingt aber ausgesprochen lecker.
Bisher habe ich übriggebliebene Knödel meist in Scheiben geschnitten und in etwas Öl knusprig gebraten, damit sind immer alle sehr glücklich, aber dieses Rezept klingt so köstlich, dass ich es unbedingt bald ausprobieren werde.

klungkung

26.12.2012 10:03 Uhr

Hallo - ich denke zwar dass es sich um Kartoffelknödel handelt - wollte aber doch noch mal nachfragen, ob ich da richtig liege - DANKE

frankenfischlein

26.12.2012 10:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich denke, das geht auch wunderbar mit Semmelknödel. Werds mal mit beiden ausprobieren.

schöne Weihnachten noch!!

DieNinnie

26.12.2012 10:40 Uhr

Hallo-das hört sich wirklich sehr lecker an.Wie ist das genau mit der Bratensauce gemeint?-Soll sie schon fertig angerührt sein oder ist eine Tasse von dem Pulver gemeint?

LG DieNinnie

Kristin1309

26.12.2012 11:57 Uhr

Ich hab das Rezept noch nicht nachgekocht, aber ich kann mir vorstellen das die fertige Soße gemeinnt ist, nicht eine ganze Tasse Pulver. Das wäre wohl arg viel ;-).

LG

SchmackoFatz3

26.12.2012 19:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja hier ist die fertige Bratensoße gemeint. Meistens sind ja nicht nur Klöse sondern auch Soße vom Fest übrig.

DieNinnie

27.12.2012 12:45 Uhr

Dankeschön-dann werd ich das demnächst auch mal nachkochen und berichten wie es bei uns angekommen ist ;-)


LG DieNinnie

blasserdunst

26.12.2012 17:57 Uhr

das Rezept kommt ja jetzt nach Weihnachten wie gerufen!!!
super!

das werde ich von den nächsten Knödeln auf jeden Fall machen!

Ich ich hab zwar meine übrigen noch gar nicht gekochten Knödel (halbseidene) gestern abend schon eingefroren, hab das schon oft gemacht - gefroren in den Dampfaufsatz legen - knapp 30 min auftauen/garen - fertig - sie sind zwar nicht ganz wie frisch, aber gut, und erkaltet und gebraten noch mal 100 % besser !

Das mach ich normal immer so mit übrigen Knödeln - aber als Auflauf als vollwertiges Gericht verpackt - ist ja ne ganz tolle Idee!
Kann ich mir - gut gewürzt - sehr gut vorstellen!

Danke für die Idee!

1001N8

27.12.2012 12:44 Uhr

...ich finde ebenfalls, dass sich das sehr lecker anhört und werde es bald ausprobieren.

Vielen Dank fürs teilen, LG, Evelyn

aurora67

27.12.2012 13:44 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das leckere Rezept zur Resteverwertung. Ich hab es etwas abgewandelt und noch das übriggebliebene Sauerkraut mithineingemogelt, dafür habe ich den Lauch weggelassen, ein bißchen Gansfleisch und Ganssoße hat das Ganze abgerundet. Die Kinder fanden es sehr lecker!!

LG Aurora

Lore789

27.12.2012 17:25 Uhr

Danke für das sehr schöne Resterezept! Aber wieso denn 500 g Hackfleisch??? Meiner Meinung nach könnte man das komplett weg lassen - oder höchstens 100 g nehmen ;-) Hauptsache genügend Sauce *lach*
Haben Sie/Hast Du auch eine Idee für übrig gebliebenen Rotkohl? Hab ca. 300 g übrig, ok, ich könnte den einfrieren...

Wetterfrosch68

28.12.2012 19:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich könnte mir das Rezept auch super mit Kartoffeln oder wie schon geschrieben mit Nudeln vorstellen.

Simone

VanillaRaven

15.02.2013 15:18 Uhr

Wir machen jetzt zum xten Mal dieses Rezept und lieeeeeeeben es. Allerdings ohne Frühlingszwiebeln und Kreuzkümmel und beim Käse sind wir auch etwas zurückhaltend. Nicht, weil das Essen damit nicht schmeckt, sondern weil es unser persönlicher Geschmack ist.
So, jetzt gehen wir einkaufen, ich hab Hunger.

anna0504

20.02.2013 09:58 Uhr

Hallo!

Ich habe gestern diesen Auflauf gemacht mit Gnocchis.

Oh man...was soll ich sagen??? Mir fehlen die Worte :-)

Einfach nur genial, super lecker....

Schade das es nur maximal 5 Sterne gibt ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de