Baeckeoffe vom Wild

zu Weihnachten ... oder Silvester

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Hirschfleisch (Gulasch oder Braten)
750 g Wildschwein (Gulasch oder Braten)
Zicklein - Schulter
1 Bund Suppengemüse (Karotten, Sellerie,Lauch)
Petersilienwurzel(n)
Lorbeerblätter
1 TL Wacholderbeeren
1 TL Salz und Pfeffer
1 Flasche Rotwein (z.B. Spätburgunder aus der Pfalz), evtl. mehr
Marone(n)
2 EL Schweineschmalz
2 EL Zucker, braun
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse putzen und würfeln. Die Esskastanien einritzen und die Haut abziehen, auch das innere Weiße.

Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, etwa halb so dick, wie herkömmliche Gulaschstücke. Die Zickleinschulter ca. 3/4 Stunde grillen und das Fleisch dann ablösen. Das Fleisch salzen und pfeffern, die Wacholderbeeren zerdrücken und das Fleisch darin wenden bzw. mit den Beeren einreiben.

Den Zucker im Bräter kräftig karamellisieren lassen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Das Gemüse und die geschälten Esskastanien drum herum legen, mit 1 Glas (0,2 l) Rotwein auffüllen. Bei 150°C ca. 4 - 5 Stunden schmoren lassen, dabei immer dafür sorgen, dass das Fleisch nicht trocken wird, also immer wieder mit Wein angießen, möglicherweise braucht man auch 2 Flaschen Wein.

Als Beilagen passen Semmelknödel und Salat mit einem Dressing aus Olivenöl, dem Saft einer 1/2 Grapefruit, Balsamico, etwas Honig. Während der Zubereitung kann man getrost 1 Flasche leicht gekühlten Pinot Noir aus dem Elsass genießen ...

Baeckeoffe ist ursprünglich mit 'gewöhnlicheren' Zutaten ein typisch Lothringisches Regionalgericht.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de