Ente

echt lecker und schön knusprig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ente
Äpfel
Zwiebel(n)
4 EL Majoran
1 TL Rosmarin
1 TL Thymian
1 TL Beifuß
100 ml Rotwein
1 TL Pfeffer
2 EL Salz
Lorbeerblatt
2 Körner Piment
 n. B. Butter, zum Begießen
 n. B. Wasser, zum Beträufeln
 etwas Mehl, oder Speisestärke
500 ml Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die gewaschene und abgetrocknete Enten von innen und außen mit Salz, Pfeffer, 2 EL Majoran, Thymian und Rosmarin einreiben. 2 Äpfel waschen und schälen. Die Kerngehäuse entfernen, die Äpfel vierteln, die Zwiebeln pellen und würfeln und mit 2 TL Majoran, etwas Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian mischen. Die Ente mit den Äpfeln füllen (wer mag kann noch die Innereien mit rein machen, oder auch Rosinen, Backpflaumen, Studentenfutter), mit einem Bindfaden oben am Hals und am Bauch zunähen oder mit Rouladennadeln zustecken. Mindestens 1 Stunde kaltstellen – besser über Nacht im Kühlschrank lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180°C) aufheizen. Die Ente mit Butter begießen, 500 ml Wasser in die Schmorpfanne o.ä. füllen, dazu die Pimentkörner und das Lorbeerblatt, sowie etwas Salz, Beifuß, Majoran, Thymian und Rosmarin geben und ins heiße Backrohr stellen. 1,5 – 2 Stunden braten und zwischendurch mit Wasser und später mit Bratensaft beträufeln. Zwischendurch immer mal wieder an den Keulen und an der Brust anpieksen, damit das Eigenfett etwas ablaufen kann. Während des Bratens die Ente öfters wenden. Am besten die erste Stunde die Ente mit dem Rücken nach oben legen, anschließend umdrehen.

Kurz bevor die Ente gar ist, nicht mehr mit Wasser oder Bratensaft beträufeln, damit sie knusprig wird.

Ist die Ente gar, aus der Schmorpfanne o.ä. nehmen und zurück in den Ofen stellen. Den Bratensaft erwärmen. Evtl. noch Wasser nachgießen. Rotwein zugießen und alles noch mal erwärmen. Mit Salz, Rosmarin, Thymian und Majoran abschmecken. Mehl oder Speisestärke mit kaltem Wasser mischen und damit dann die Soße binden.

Dazu serviere ich Kartoffeln und Rotkohl.

Kommentare anderer Nutzer


Caryss

15.01.2012 08:20 Uhr

Hi,

ich hab dieses Rezept gestern gekocht und gegessen, mit meinem besten Freund. Wir beide sind hingerissen, extrem lecker. Die Fuellung hab ich mit Apfel, Zwiebel und der gehackten Entenleber gemacht. Beifuss hab ich hier nicht bekommen, aber auch ohne war es toll.
Absolut empfehlenswert, danke!

blumengitte

15.01.2012 11:06 Uhr

Bin gerade dabei das Rezept zu probieren...die Ente ist im Rohr...hab auch schon Bilder gemacht...bin gespannt wie sie schmeckt.
Bin nur noch nicht schlüssig ob ich Kloesse oder Katoffeln dazu gebe...auf jedenfall aber Grünkohl.

LG
Brigitte

blumengitte

15.01.2012 15:25 Uhr

Ente gut, alles gut....kann nun sagen es hat super geschmeckt..hoffe meine Bilder sind bald da.Ach ,ich hatte Semmelklöße dazu...natürlich selbst gemacht.

Ganz liebe Entengrüße

Brigitte

Cieran

16.03.2012 17:05 Uhr

Hallo,

ich hätte da nur noch eine Frage. was hast du mit den Innereien gemacht?

Gruß Chris.

Kathja8

16.03.2012 19:35 Uhr

Diese habe ich mit rein getan. Wer es nicht mag, kann diese natürlich weglassen. lg

blumengitte

16.09.2012 14:58 Uhr

Heute gab es wieder deine Ente....ich hatte keine Aepfel im Haus und habe dafür Feigen genommen ...kann ich empfehlen.

War gut...die Innereien habe ich mit in die Füllung gegeben...

Gruß
Blumengitte

dieterfreundt

15.11.2012 16:30 Uhr

Hallo katja8,
Ich habe gestern deine Ente für 10 Personen gemacht. Habe noch Maronen und Studentenfütter zusätzlich hineingefüllt.Großes Lob von allen Gästen ist mir 5 Sterne wert. Fotos folgen.

antjeoehl

15.12.2012 13:28 Uhr

Es eilt .... morgen möchte ich das Rezept ausprobieren.
Ich habe folgende Frage: Die Ente in die Schmorpfanne oder auf ein Rost über der Schmorpfanne? (sorry für die Frage - die Bilder haben mich verwirrt.)

Kathja8

19.12.2012 22:16 Uhr

sorry dass ich jetzt ersta antworte. wie du das machst ist dir überlassen, es funktioniert beides gut. lg

anna_14

24.12.2012 11:55 Uhr

Frohe Weihnachten,

habe gerade die Ente vorbereitet, habt ihr die mit oder ohne Deckel ins Rohr geschoben???

Danke für die Info im voraus.

LG aus der Pfalz

CeciliaJosephine

26.12.2012 14:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab zum ersten Mal Ente selber gemacht und sie ist super perfekt geworden, ich möchte mich für das Rezept und die hilfreichen Kommentare bedanken. Meine Familie war begeistert.

Kochskater

26.12.2012 14:38 Uhr

Dieses Rezept hat wunderbar geklappt und das Ergebnis war sehr lecker.
Traditionell gab es bei uns dazu Rotkohl und Klösse.

Gruß,
der Kochskater

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de