Zutaten

1 Beutel Götterspeise (Waldmeister, für 500 ml Wasser)
350 ml Wasser
100 g Zucker
  Für den Teig:
50 g Mehl
1/2 TL, gestr. Backpulver
1 EL, gestr. Speisestärke
Ei(er), Gr. M
50 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker (Bourbonvanille)
1 EL, gestr. Kakaopulver
  Für die Creme:
1 Beutel Götterspeise (Waldmeister, für 500 ml Wasser)
200 ml Wasser
125 g Zucker
200 g Frischkäse
400 g Schlagsahne
1 Pkt. Vanillezucker (Bourbonvanille)
  Für die Dekoration:
50 g Kuvertüre, dunkel
  Außerdem:
 etwas Fett für das Backblech
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Würfel aus Götterspeise 1 Tütchen Götterspeise nach Packungsanweisung – aber nur mit 350 ml Wasser und 100 g Zucker – zubereiten. Die Flüssigkeit in eine mit kaltem Wasser ausgespülte flache Form gießen und erstarren lassen. Am besten schon am Vortag zubereiten.

Auf das gefettete Backblech Backpapier legen. Backrahmen auf 25 x 25 cm Größe einstellen und draufstellen. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180°C) vorheizen.

Die beiden Eier in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Vanillezucker und Zucker dazugeben und noch zwei Minuten mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Speisestärke und Kakaopulver vermischen und mit einem Schneebesen unterheben. Teig auf das Blech im Backrahmen geben, glattstreichen und im heißen Backofen bei ca. 10-12 Minuten backen.

Teig mit einem spitzen Messer am Backrahmen entlang lösen und auf ein großes Gitter (ich nehme den Grillrost aus dem Backofen dafür) stürzen. Backpapier abziehen.

Backrahmen säubern – er wird gleich wieder gebraucht.

Ausgekühlten Kuchen vorsichtig vom Gitterrost lösen. Dafür Rost umdrehen und Kuchen ganz vorsichtig mit den Fingern von den Gitterstäben lösen.

Die erkaltete Götterspeise mit einem spitzen Messer vorsichtig vom Formenrand lösen. Die Form kurz in heißes Wasser stellen, damit sich der Boden auch löst. Götterspeise auf ein mit kaltem Wasser abgespültes Brett stürzen. Sollte sie sich nicht problemlos aus der Form lösen, mit der Messerspitze kurz in Richtung Boden darunter fahren, dann flutscht sie ganz schnell raus. Götterspeise in Streifen und dann in kleine Würfel schneiden. Dabei das Messer nicht einfach durchziehen, sondern immer wieder neu ansetzen – und jeweils kurz in heißes Wasser halten.

Für die Creme die zweite Tüte Götterspeise nach Anweisung – aber nur mit 200 ml Wasser und 125 g Zucker – zubereiten. Kurz etwas abkühlen lassen. Dann den Frischkäse unterrühren und mit einem Schneebesen glattrühren. Sahne steif schlagen. Sahne und Creme getrennt voneinander in den Kühlschrank stellen, bis die Creme anfängt zu gelieren.

Nun die geschlagene Sahne und 1/3 der Geleewürfel unter die Creme heben.

Backrahmen um die Teigplatte stellen (ich habe mir als Unterlage eine passende 'Tortenplatte' gebastelt – mit Karton, den ich mit Alu-Folie umwickelt habe, darauf habe ich ein Tortendeckchen gelegt) und die Creme einfüllen, glattstreichen. Die restlichen Geleewürfel darauf verteilen. Im Kühlschrank vollständig fest werden lassen. Am besten über Nacht.

Kuvertüre schmelzen (entweder im Wasserbad oder in der Mikrowelle) und mittels eines kleinen Tütchens, in dessen Spitze ein ganz kleines Loch geschnitten wird, Ornamente auf Backpapier spritzen (bei Bedarf kann man die Ornamente auf der Rückseite des Papiers vorzeichnen). Erkalten lassen.

Den Backrahmen mittels eines spitzen Messers vom Kuchen lösen und entfernen. Den Kuchen in 5 cm große Stücke schneiden – dabei das Messer nach jedem Schnitt in heißes Wasser tauchen und abwischen. Jedes Stück mit einem Schoko-Ornament hübsch verzieren. Torte bis zum Verzehr kalt stellen.

Tipp: Wer möchte kann dazu mit Vanillezucker gesüßte Sahne reichen.
Auch interessant: