Hühnersuppe

nach Mutters Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Suppenhuhn, (ca. 1 - 1,2 kg)
2 1/2 Liter Wasser
1 TL, gehäuft Salz
Lorbeerblätter
4 Körner Piment
10  Pfefferkörner
1 Stück(e) Knollensellerie, ca. 200 g
3 m.-große Karotte(n)
2 Stange/n Lauch, dünne Stangen
125 g Nudeln (Suppen-)
2 EL Petersilie, glatte, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ganze Zwiebel schälen und in das gewaschene Huhn stecken. In einen Topf geben und mit kalten Wasser aufgießen und auf dem Herd zum Kochen bringen. Salz und Gewürze zugeben (Tipp: Gewürze in ein Gewürzsäckchen oder Teesieb geben. Erspart später das "herausfischen"). Temperatur zurücknehmen und bei geringer Hitze 1 1/2 Std. köcheln lassen.

Inzwischen Sellerie und Karotten schälen und würfeln. Lauch putzen und in Ringe schneiden.

Jetzt die Gewürze entfernen. Gemüse mit in den Topf geben und eine weitere 1/2 Std. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Anweisung getrennt in einen Topf kochen. In einen Sieb mit Wasser abbrausen und abtropfen lassen.

Das Huhn aus dem Topf nehmen, die Suppe warm halten. Enthäuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stückchen schneiden.

Die Nudeln und das Fleisch zur Suppe geben und kurz erhitzen. Zum Schluss die Petersilie darüber streuen.

Beim Servieren gehört natürlich wie früher das Gewürz-Set mit Salz, Pfeffer und der Flasche Maggiwürze auf den Tisch.

Hinweis: Die Zutaten sind für vier Portionen als Hauptgericht ausgelegt. Ergibt als Vorspeise ca. 12 Teller.

Kommentare anderer Nutzer


LiliVanilli

12.04.2011 16:08 Uhr

Hallo Maitre-de-la-maison !

Die Suppe ist einfach köstlich!
Ich kann nur jeden empfehlen sie nachzukochen.

Besten Dank für das leckere Rezept.

Herzliche Grüße
LiliVanilli
Kommentar hilfreich?

Maitre-de-la-maison

12.04.2011 17:06 Uhr

Hallo LiliVanili,

danke für die Bewertung.

Hauptsache es hat geschmeckt.

LG Dieter
Kommentar hilfreich?

Schwalbe

24.09.2011 20:18 Uhr

Eine sehr leckere Suppe, die man gut variieren kann...ich habe Reis statt Nudeln genommen ;)
Bilder sind unterwegs.
LG
Schwalbe
Kommentar hilfreich?

Anemone-neu

29.09.2011 16:32 Uhr

Ich find das Rezept prima und mache es meist im Januar in "Unmengen" mit 2 ausgedienten Bio-Hühnern (weil ich Quälhühner definitiv nicht verarbeite) und in 2 Riesentöpfen, allerdings mit etwas weniger Wasser und am Schluss mit Reis statt Nudeln, ist ne Variante. Mit dem Fleisch mache ich verschiedene Gerichte wie Hühnerragout in weißer Soße und Salat mit Hühnchen oder Stücke noch mal gebraten in einer asiatischen Gemüse-Soße mit gekochtem Reis und was mir sonst noch so einfällt. Und ganz viel Suppe friere ich portionsweise ein, weil wir zu zweit sind. Die weckt nämlich "Tote" wieder auf und ist und bleibt gediegen!,
Kommentar hilfreich?

Hiwi5

04.02.2012 15:01 Uhr

Hallo Maitre-de-la-maison !

Die Suppe ist einfach köstlich!
Jch habe sie mir Reis gekocht, und mit Harissa gewürzt

Perfekt ***** !!

LG
Hiwi
Kommentar hilfreich?

Banjo1982

06.04.2012 19:29 Uhr

Einfach nur lecker ! ICh muss dazu sagen das ich kein Hühnersuppen-an bin ! Aber von dieser bin ich einfach nur begeistert! Auch Schwiegervater war begeistert undd as hat was zu heißen ;-)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Barolinchen

09.10.2013 13:38 Uhr

Hallo Maitre-de-la-maison,

habe uns heute Deine sehr leckere, würzige Hühnersuppe gekocht und sie hat uns allen ganz toll geschmeckt.

Diese Gewürzkombination in einer Hühnersuppe fanden wir klasse!



Danke und viele Grüße von Silvia




....habe sie mit Hähnchenschenkeln gemacht...
Kommentar hilfreich?

leckleere

27.10.2013 08:31 Uhr

Hallo Dieter,

genau nach Rezept gekocht, wird die Suppe nach unserem Geschmack eher fad... Es fehlt einfach an Würze....

Ich habe von Anfang an vier getrocknete Lorbeerblätter, ein wenig mehr Piment sowie Pefferkörner genommen.

Des weiteren ist deutlich mehr Salz und frisch gemahlener Pfeffer meines Erachtens ein unbedingtes MUSS.

Die ersten 1,5 Std. habe ich die Suppe mit geschlossenen Deckel bei milder Hitze köcheln lassen - für die letzte halbe Stunde habe ich den Deckel abgenommen und die Hitze ein wenig erhöht. So wird die Suppe kräftiger und nicht so wässrig wie zuvor.

Insgesamt gesehen ist die Zutatenmischung ok - an der Menge der einzelnen Gewürze musste ich jedoch kräftig nacharbeiten, damit eine leckere Suppe entstanden ist. Von Maggie halte ich nichts. Mit der angepassten Würzmenge war die Suppe dann sehr lecker!

LG Leckleere
Kommentar hilfreich?

Rike-622

24.04.2014 22:43 Uhr

Hallo Maitre-de-la-maison

Das war eine sehr leckere Suppe die ich gerne wieder machen werde.

LG Rike
Kommentar hilfreich?

Fiammi

23.11.2014 17:06 Uhr

Hallo,

ein sehr gutes Suppenrezept. Habe aber etwas mehr Salz verwendet. Habe selbstgemachte Suppennudeln dazu gemacht.

Ciao
Fiammi
Kommentar hilfreich?

geisab66

02.02.2015 20:38 Uhr

Hab die Suppe nun schon des öfteren gekocht und will sie nun auch endlich mal bewerten. Also von mir 5 Sterne. Schmeckt immer wieder super lecker. Danke für dieses tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de