Cremige Rote Bete - Möhren - Suppe

einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Rote Bete, geschält 400 g ca.
300 g Möhre(n)
1 m.-große Zwiebel(n), weiß
2 EL Öl
1 Liter Gemüsebrühe
Kartoffel(n)
1 Stück(e) Sellerie, klein geschnitten
  Meerrettich, geriebenen ODER:
  Meerrettich, aus dem Glas
  Pfeffer, weißer
  Meersalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rote Bete und die Möhren putzen und in kleine Stücke schneiden, die Kartoffeln schälen und würfeln, die Zwiebel schälen und klein schneiden.

In Öl die Zwiebel anbraten, etwas Sellerie dazu geben. Das klein geschnittene Gemüse zufügen und etwas anschwitzen.
Das Ganze mit Gemüsebrühe aufgießen und garen. Wer möchte, kann die Suppe pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken.

Mit frischem Meerrettich vorsichtig sein, abschmecken. Sahne-Meerrettich aus dem Glas ist weniger intensiv. Wer keinen Meerrettich mag, kann diesen weglassen.

Dazu schmeckt ein Stück Fladenbrot mit Kräuterbutter.

Kommentare anderer Nutzer


Car-ina

05.03.2012 12:51 Uhr

Die Suppe ist wirklich lecker und hat eine tolle Farbe
Ich hab sie püriert und als Cremesuppe serviert, mit einem tupfen Kren (Meerrettich aus der Tube)
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

05.03.2012 20:56 Uhr

Hallo,

rote Bete und Möhren machen in der Farbe echt was her.
Danke für den Kommentar und die Bewertung dieser einfachen und leckeren Suppe.

LG vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

bross

13.05.2012 16:33 Uhr

Hallo,

die Suppe ist ganz große Klasse!

Hatte leider nur 2 Knollen rote Bete aber die haben schon für guten Geschmack und eine tolle Farbe gereicht! Habe die Suppe puriert, noch einen Klecks Sahne und ein paar Croutons hinzu gegeben.

Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder!

LG!
bross
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

13.05.2012 20:34 Uhr

Hallo bross,

es freut mich, das dir die Suppe so gut geschmeckt hat. Croutons dazu war bestimmt auch lecker.

LG vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

diana_kocht

01.01.2013 12:33 Uhr

hallo,
kann man auch die vorgegarten rote beete kugeln nehmen?
liebe grüße
diana
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

01.01.2013 12:36 Uhr

Hallo,

du kannst auch die vorgegarten Knollen nehmen. Ich finde sie weniger erdig-aromatisch, aber es schmeckt auch lecker.

LG vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

diana_kocht

01.01.2013 12:57 Uhr

du bist ja schnell!!! daaannke... werde ich dank mimas tipp aus der testkühe ausprobieren... mein papa liiiiiiebt rote beete!!!!
Kommentar hilfreich?

ajburk

23.08.2014 21:02 Uhr

Mein Opa mag rote bete!!
Kommentar hilfreich?

mima53

15.01.2013 15:33 Uhr

Hallo,

heute gab es auch bei mir diese *etwas ungewöhnliche* Suppe, ich habe die halbe Menge gekocht auch mit den vakuumverpackten
vorgekochten Rüben, habe zuletzt etwas Kren aus dem Glas
darunter gerührt und noch etwas mit Brühe verdünnt -

als I-Tüpfelchen habe ich noch etwas Sahne darüber gegeben

vom Geschmack war ich pos. überrascht,hätte nicht gedacht, dass es
so gut schmecken würde

ein Bildchen ist unterwegs

liebe Grüße Mima
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

15.01.2013 18:42 Uhr

Hallo mima,

es freut mich, das du mein Rezept ausprobiert hast und es auch deinen Geschmack getroffen hat. Ich bin gespannt auf dein Bild.

LG vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

clearchen

17.01.2013 12:58 Uhr

Ich habe heute deine Suppe als Vorsuppe gemacht da wir nicht genau wussten ob sie etwas für uns ist!
Ich muss sagen ich finde sie super lecker, das hätte ich gar nicht gedacht!

Bild folgt noch

Liebe Grüße,

Nicole
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

17.01.2013 17:34 Uhr

Hallo clearchen,

interessant, das die Kombi von Rote Bete und Möhren so ungewöhnlich erscheint. Es freut mich, das sie euch geschmeckt hat. Vielen Dank fürs Ausprobieren.

LG vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kaluela

03.05.2015 10:47 Uhr

Ein perfektes Winteressen, gesund, preiswert und lecker. Statt des Merrettichs habe ich Kokoscreme (Creamed Coconut) vor dem Pürieren hinzugegeben. Da ich vegan koche, ist dies eine meiner Standardzutaten, die auch nicht vorschmeckt, sondern Gerichte schön cremig-mild macht. Merrettich kam dazu auf den Tisch. Ist ja ebenfalls supergesund.
Kommentar hilfreich?

drea_131104

19.08.2015 17:31 Uhr

Hallo vanzi7mon,
ich habe erst im letzten Winter durch meine GAT-Gruppe die Rote-Beete für mich entdeckt (früher kannte ich sie nur eingelegt aus dem Glas) und bin inzwischen immer mal wieder auf der Suche nach Rezeptideen... Dein Rezept ist klasse! Einfach, schnell und superlecker. Zum Reinlegen ;-) [Nur den Meerrettich lasse ich weg]
LG und vielen Dank für die Idee
Drea
Kommentar hilfreich?

Karamella

01.09.2015 10:59 Uhr

Hallo,

die Suppe ist sehr lecker und aromatisch! Auch die Kinder waren begeistert, obwohl sie rote Bete eigentlich nicht essen würden. Mir fehlt jedoch ein bißchen die Säure. Ich habe noch Creme Fraiche dazu gegeben. Ein Klecks davon auf dem Teller sieht auch sehr gut aus ;-).

LG
Kara
Kommentar hilfreich?

CocaColaMaus

20.12.2015 21:42 Uhr

Hallihallo,

so feinerle - 5*

Geköchelt wurde die komplette Ration im Thermomix.
Hab die Suppe bereits zweimal gemacht, beim zweitenmal mit mehligen Kartoffeln... die Konsistenz der Suppe wurde richtig samtig.
Da ich die einzige in der Familie bin, die Rote Beete mag, wurden die restlichen Portionen eingefroren.
Da sich Kartoffeln beim Auftauen absetzen, einfach kräftig durchrühren beim Aufkochen und gut ist's wieder.
Der Meerrettich passt so super dazu, für mich unverzichtbar.

Merci für das tolle Rezept und Grüßle
s'Mäusle :-)
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

21.12.2015 07:49 Uhr

Hallo,

allen 5 Nachkocherinnen vielen Dank für euren Kommentar und die Bewertung.
@ Mäusle: Bisher habe ich nie etwas mit Kartoffeln eingefroren. Danke für die Hinweise.

Schöne Weihnachtszeit vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

CocaColaMaus

23.12.2015 10:59 Uhr

Hallihallo,

bin ja ein wahrer Einfrier-Junkie *g* sogar Eier frier ich ein. Doch bei Kartoffelsuppe schwenk ich die weiße Fahne... das Auftau-Ergebnis ist nur grauslich... grieslich,krümelig, wässrig. Knödel und Kloßteig sind nach dem Auftauen zwar weicher/wabbliger, doch durchaus ok.

Grüßle
s'Mäusle :-)

PS: Die Suppe eignet sich übrigens hervorragend als Sauce zu Salzkartoffeln *jammjamm* - dann allerdings ohne Meerrettich.
Kommentar hilfreich?

sourde

22.01.2016 10:04 Uhr

Sehr lecker!
Habe die Suppe noch mit ein paar Senfkörnern, Zitronenabrieb, Rosmarin und einem Klecks Sauerrahm verfeinert. Dazu gab es geröstetes Körnerbrot.

Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de