Rosenkohl - Quiche

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Rosenkohl, gewaschen und geputzt
  Blätterteig, für Springform 26 cm
Ei(er)
200 g Sahne
  Salz
  Pfeffer, schwarz aus der Mühle
  Muskat
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
100 g Bergkäse oder Brennesselgouda, gerieben
100 g Schinken, roh oder gekocht, gewürfelt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rosenkohl in Salzwasser garen, kalt abschrecken, gut abtropfen und abkühlen lassen. Die Eier mit der Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat würzen. Käse und Schnittlauch unterrühren. Eine Springform 26 cm mit Blätterteig auskleiden, den Boden mit einer Gabel regelmäßig einstechen. Abgekühlten Rosenkohl und Schinken darauf verteilen. Mit der Eier-Sahne-Käse-Mischung übergießen und bei 170°C, mittlere Schiene 30 bis 40 Minuten backen. Evtl. gegen Ende mit Pergamentpapier abdecken. Frisch aus dem Ofen servieren.
Je nach Salzigkeit des Schinkens nur sparsam mit Salz würzen !

Kommentare anderer Nutzer


canopyfairy

19.06.2004 20:37 Uhr

Super Rezept, funktioniert auch mit Broccoli, Zwiebel und Schinkenwürfeln. Da mein Freund keinen Käse ist, habe ich den Käse nur über meine Hälfte drübergestreut. Ist jedoch auch sehr reichhaltig.
Kommentar hilfreich?

Lissy04

01.02.2005 20:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo zusammen,
Die Rosenkohl-Quiche war super lecker! Meine Family ist drüber her gefallen! Ich hab anstatt Blätterteig, Mürbteig genommen! dann hälfte hälfte eine hälfte mit Speck! und eine hälfte ohne Speck! ?Speck hab ich anstatt Schinken genommen! war aber auch so mit meinen Änderungen gut! Viel Spaß beim ausprobieren!
LG
Lissy04
Kommentar hilfreich?

macdon

05.03.2005 02:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hmmmmm, total lecker, wirds bei uns jetzt öfter in der rosenkohlsaison geben. nach dem putzen von 1 kg rosenkohl hatte ich 650 gr., der auch bequem auf den boden passte, habe dann einfach zu den 3 grossen eiern 300 ml sahne und von käse und schinken jeweils ca. 120 gr. genommen und etwas länger im backofen gelassen. obwohl wir die halbe quiche einfrieren wollten konnten wir uns heute abend nicht mehr zusammenreissen und haben uns auch noch über diese her gemacht. danke für das klasse rezept
Kommentar hilfreich?

alina1st

08.01.2006 23:12 Uhr

Hallo!!

auch ich hab die Quiche heute abend gemacht, ebenfalls mit Mürbteig statt Blätterteig als Boden. Ich hatte Rosenkohl mit einem rohgewicht von 750 g, geputzt haben sie dann aber genau in die form gepasst. Da ich eine 32-cm-Form hatte war die Quiche auch etwas schneller fertig, obwohl ich mir das vorkochen des rosenkohls gespart hatte. hat auch so prima funktioniert!
Ein echt super leckeres Rezept für alle die Rosenkohl mögen!

lg alina
Kommentar hilfreich?

stef81

04.04.2006 18:39 Uhr

Hi,

die Quiche schmeckt wunderbar. Ich habe den Rosenkohl auch nicht vorgekocht, wir mögen Gemüse gerne knackig. Wirklich sehr lecker. Dank für das Rezept

Liebe Grüsse

Stef
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


andila

19.10.2013 20:25 Uhr

Hallo !

Die Quiche hat uns sehr, sehr gut geschmeckt.

Ich habe noch rote Paprikastreifen und Tomatenscheiben hinzugefügt. Werde das Rezept aber alternativ noch einmal mit Mürbeteigboden ausprobieren, da der Blätterteigboden doch "sehr weich" war.

Vielen Dank für dieses leckere Rezept.
lg andila
Kommentar hilfreich?

Sasho

29.10.2013 12:31 Uhr

Saulecker :-)
Kommentar hilfreich?

tinsen78

22.11.2013 11:42 Uhr

Super lecker dieses Rezept!

Gruß
Kommentar hilfreich?

Hairzblut

09.10.2014 22:42 Uhr

Recht gutes grundrezept, toll zu wandeln.

Uns hat die quiche wirklich lecker geschmeckt.
Ich habe sie allerdings unserem geschmack dann doch etwas angepasst..

- Mürbe- statt blätterteig.
- TK rosenkohl 1 kilo statt 1 pfund.
- 28er springform (Da hat ein kilo rosenkohl recht gut platz drin)
- 4 grosse statt der 3 angegebenen eier.
- Schlagobers durch schmand ersetzt (man schmeckt kaum einen unterschied und spart gut kalorien ein!)
- Schnittlauch ersetzt durch petersilie.
- 2 fein gewürfelte zweiebeln zugegeben.
- Mehr paprikapulver verwendet, reichlich pfeffer und gut muskatnuss.
- Als käse hatten wir 40g parmesan und 100g fettreduzierten gouda.
- Statt rohem oder gekochtem schninken hatten wir mageren schinkenspeck.

So hatte das rezept eine angenehme würze, wir mögen es gern etwas herzhafter.

Grade quicherezepte laden ja förmlich zum herumbasteln und resteverwerten ein.
Angebrochene frischkäse, obers oder schmandpäckchen..
Unansehnlich gewordener schnittkäse oder gemüsereste..
Im grunde findet ne ganze menge platz in diesem gericht.
Aber auch ohne den kühlschrank 'auszukehren' ist es ein tolles gericht das einen nicht bis zum platzen abfüttert.

4 sternchen für die nette anregung und auch gern ein foto.
Kommentar hilfreich?

Pitta

29.11.2015 19:53 Uhr

sehr sehr lecker.
Das nächste mal werde ich auch einen Mürbeteig nehmen. Ich glaube, das passt noch besser,

VG Pitta
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de