Feine Zucchini - Kartoffelpuffer mit Nüssen und Senf - Dip

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Kartoffel(n)
Zucchini
1 m.-große Zwiebel(n)
Ei(er)
5 EL Mehl
50 g Haselnüsse, gehackt
  Salz und Pfeffer
3 EL Öl
  Für den Dip:
Knoblauchzehe(n), gepresst
250 g Quark
50 ml Sahne
2 TL Senf, mittelscharf
  Salz und Pfeffer
2 EL Kräuter, gemischt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 445 kcal

Kartoffeln, Zucchini und Zwiebel raspeln. Mit Eiern, Mehl und Nüssen vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und nacheinander goldbraune Puffer braten.
Die Zutaten für den Dip verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Puffern servieren.

Kommentare anderer Nutzer


h0ngi

13.05.2011 13:22 Uhr

hi,
nach diesem rezept hatte meine mutter die auch immer gemacht, wobei sie süßkartoffeln benutzt hat(süßkartoffeln sind einfach köstlich :)

ich wollte gerne fragen, ob ich nach dem reiben der zutaten, das ganze wasser, welches dabei entsteht, auspressen und ausschütten soll, oder einfach weiternutzen soll?
Kommentar hilfreich?

lmo

13.05.2011 17:26 Uhr

Hallo h0ngi,

ich habe nichts weggegossen. Habe die geriebenen Kartoffeln allerdings auch sofort weiterverarbeitet.
Viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen!

LG lmo
Kommentar hilfreich?

roguegirl

18.05.2011 08:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen :-)

gestern habe ich diese Reibekuchen gemacht, aber ein paar Abwandlungen vorgenommen.

Ich hatte meine 2 Zucchinis, 2 riesige Kartoffeln (keine 600g, eher 500g) und habe noch eine Karotte und eine gelbe Paprika mit reingeschnippelt.
Anstelle der normalen Zwiebel haben 5 Frühlingszwiebeln ihren Weg in den Teig gefunden.

(Allerdings bin ich bei der Masse nicht mit 2 Eiern und 5 EL Mehl hingekommen, sondern habe noch ein Ei und bestimmt nochmals die doppelte Menge Mehl benötigt.)

Herausgekommen sind superleckere Gemüsepuffer :-) Den Dip habe ich nicht zubereitet, da ich meine Puffer gerne pur genieße und mein Mann ... naja .. er wählte Ketchup *hust hust*

Ich speichere mir also dieses Rezept mit der wohligen Erinnerung an sündhaft lecker Puffer ab; mit dem Vermerk: verträgt alles, was das Gemüseregal so hergibt.

Danke für eine tolle Anregung zur Abwechslung - immer nur reine Kartoffelreibekuchen ist auf die Dauer eben langweilig.

Den Dip werde ich bei Gelegenheit auch mal mischen, da er sich gut anhört und ich ihn mir gut passend zu einem ausgedehnten Grillabend vorstellen kann.

5 Sterne und ein zufriedenes, sattes Lächeln.
Liebe Grüße
Rogue
Kommentar hilfreich?

lmo

18.05.2011 14:06 Uhr

Freut mich, dass Ihr zufrieden und satt lächelt!!!

LG lmo
Kommentar hilfreich?

Araya

23.05.2011 19:34 Uhr

Huhu,

ich hab deine Puffer heute ausprobiert, schmecken wirklich sehr lecker, vor allem auch in Verbindung mit dem Dip, mein Freund war totoal hin und weg, das nächste mal werd ich sie mal mit Sonnenblumenkernen ausprobieren, das passt sicher auch sehr gut.

Ich hab die obere Menge übrigens für 2 Personen als Hauptspeise gemacht.

LG
Araya
Kommentar hilfreich?

lmo

23.05.2011 21:01 Uhr

Hallo Araya,

dankeschön für die vielen Sternchen!!!

LG lmo
Kommentar hilfreich?

Ankale87

02.06.2011 14:49 Uhr

Hallöchen,

habe die Puffer gerade verputzt :D
Habe es auch ein wenig geändert. Da ich im Augenblick kein Ei esse habe ich IBI Natur als Ersatz verwendet und statt Haselnüssen Walnüsse. Und die 3 Karotten die weg mussten wurden einfach auch noch reingerieben.

War super, super lecker!

Vielen Dank für dein Rezept
und einen schönen Feiertag
Kommentar hilfreich?

lmo

02.06.2011 14:57 Uhr

Hallo Ankale87,

danke für die vielen Sternchen und für's Ausprobieren :-)
Dir auch noch einen schönen Feiertag!!!

LG lmo
Kommentar hilfreich?

Katüscha

08.06.2011 17:47 Uhr

hallo lmo,

gestern gab es bei uns deine leckeren Puffer. Die Puffer waren sehr gut und der Dipp war echt klasse. Den Dipp werde ich jetzt als "Standard" in meine Sammlung aufnehmen und die Puffer gibt´s bei uns bestimmt wieder. Vielen Dank für das Rezept!

Beste Grüße, Katüscha
Kommentar hilfreich?

lmo

14.06.2011 14:14 Uhr

Hallo Katüscha,

schön, dass es Euch geschmeckt hat und danke für Deinen netten Kommentar!

LG lmo
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ases

29.03.2014 15:26 Uhr

Super lecker, besonders die Nüsse geben den Puffern Biss. Die Zucchini und die Hälfte der Kartoffeln habe ich grob gerieben, die restlichen Kartoffeln fein. Unter die Mischung habe ich noch einen Löffel saure Sahne gegeben, damit die Kartoffeln nicht grau werden.

Vielen Dank für das leckere Rezept

Ases
Kommentar hilfreich?

lmo

29.03.2014 15:54 Uhr

Hallo Ases,

Dankeschön für's Ausprobieren und dein positives Feedback!!!

LG lmo
Kommentar hilfreich?

Elizabeta2014

02.05.2014 14:18 Uhr

Unglaublich lecker!!!!! Danke für das Rezept, das gibt es bei uns jetzt immer mal wieder :)
Kommentar hilfreich?

lmo

04.05.2014 10:04 Uhr

Freut mich, dass es euch genauso gut schmeckt wie uns🍴☺️.

LG lmo
Kommentar hilfreich?

Hobbykochen

19.09.2014 09:00 Uhr

Hallo Imo,

bei uns gab es auch diese leckeren Puffer. Hat uns sehr gut geschmeckt und wird es sicherlicher wieder geben.
Ein Foto ist unterwegs.

LG
Hobbykochen
Kommentar hilfreich?

lmo

19.09.2014 09:08 Uhr

Liebe Hobbykochen,

Dankeschön für's Ausprobieren! Ich bin auf's Foto gespannt :D

LG lmo
Kommentar hilfreich?

mima53

20.02.2015 13:29 Uhr

Hallo Imo,

diese Zucchinipuffer sind herrlich saftig und schmecken vorzüglich,
da ich keine Haselnüsse hatte, nahm ich Walnüsse und die haben
die Puffer auch noch aufgepeppt,
das Gemüse habe ich auf der feinen Reibe gerieben,
der Dip passt perfekt dazu

lg Mima
Kommentar hilfreich?

lmo

20.02.2015 14:34 Uhr

Liebe Mima,

das freut mich sehr, dass dir die Puffer so gut geschmeckt haben.
Danke für deinen lieben Kommentar und die vielen Sternchen!

Ein schönes Wochenende dir!

LG lmo
Kommentar hilfreich?

Tanita1975

19.08.2015 18:39 Uhr

Sehr lecker!
Ich habe die Puffer nicht in der Pfanne, sondern im Sandwich-Maker gemacht, das riecht nicht so und braucht so gut wie kein Fett!
Die überzähligen Puffer habe ich dann eingefroren und kann sie bei Bedarf als Snack im Toaster sehr schnell aufbacken. So habe ich immer einen schnellen Snack im Haus.
Ich kann mir vorstellen, dass es auch noch mit Mais, Möhren oder Bacon sehr gut schmecken kann.
Generell eine tolle Idee, vielen Dank für das Rezept!
LG
Tanita
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de