Cappuccino - Eis

von einem mittelfränkischen Gourmetkoch aus der Erlanger Gegend (Name unbekannt)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

50 g Zucker
4 Tasse/n Kaffee (Espressotassen mit Espresso)
Eigelb
50 g Zucker
300 ml Schlagsahne = 1,5 Becher
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

50 g Zucker bernsteinfarben karamellisieren, mit 4 Tassen Espresso ablöschen und zur Hälfte einreduzieren. Dann 3 Eigelb mit 50 g Zucker schaumig schlagen, dann weiter auf dem gut-warmen Wasserbad zur Creme schlagen und anschließend abkühlen.
Wenn abgekühlt, die Schlagsahne unterheben und in Mokkatassen abfüllen und einfrieren.
Vor Verzehr die kurz erwärmten Mokkatassen stürzen, Vanilleeis und Apfelküchle dazu - ein Traum!

Kommentare anderer Nutzer


Sommergarten

17.04.2004 15:58 Uhr

Hey
Das hört sich sehr simpel an, was es aber auch immer ist
ich werde es mal so ausprobieren, ich glaube aber es wird wunderbar schmecken so das ich es auch mal meinen Leuten so vorsetzen werde.
Schöne Grüße
Andrasch

Dorfmaus

07.06.2004 12:34 Uhr

Mann das eis ist so etwas von lecker. Das macht richtig süchtig. Müsst das alle mal ausprobieren.

Liebe Grüsse Dorfmaus

bianca01

13.07.2004 11:41 Uhr

Hallo!
Das Rezept hört sich ja super an. Muss ich gleich mal ausprobieren. Aber eine Frage hätte ich dazu noch! Braucht man dazu auch ein Eispulver? Ich hab nämlich schon viele Eisrezepte ausprobiert, aber alle wurden nicht fest. Eine Bekannte von mir meinte das ich dazu Eispulver kaufen sollte. Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich was ich falsch mache.
Liebe Grüsse Bianca

Blackman85

21.02.2005 13:54 Uhr

super

TD77

13.04.2005 13:07 Uhr

Hmm, dass klingt ja oberlecker. Wurde sofort gespeichert und wird demnächst ausprobiert, zumal es ja aus meiner Gegend kommt (in der Nähe von Erlangen) :-)

karaburun

08.05.2005 22:57 Uhr

Sehr lecker, da merkt man gleich, dass das Rezept vom "Fachmann" kommt. Vielen Dank.

lg Tanja

genovefa56

19.05.2005 03:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

.....ganz lecker, nur hatte ich keine Apfelküchle;-(

LG Grete

hhofmann55

25.05.2005 14:45 Uhr

hallo Genoveva und @ all

die Apfelküchle sind doch wirklich NUR ein 'Beiwerk' *ggg*

ich bedanke mich ganz lieb für Euer feedback!


lG helga

ReginaNoctis

25.09.2005 21:15 Uhr

Also, habs heute ausprobiert (das erste Eis meines Lebens). Muss es wohl nochmal versuchen... Ist nicht ganz geglückt, schmeckt aber trotzdem ^^

menina

19.03.2006 09:44 Uhr

>Hallo Helga,

habe dieses fantastische Dessert gemacht und muss Dir sagen es ist eins meiner allerbesten die ich bisher gegessen habe.

Meine Gäste waren auch total begeistert.

Ergibt mehr als 4 Espressotassen, Gott sei Dank

Danke .

LG Menina

Hobbykoch_1

25.05.2006 18:33 Uhr

Einfach nur lecker!!!

MFD

29.07.2006 09:23 Uhr

Tolles Rezept! Unsere Gäste waren begeistert. Aus Ermangelung von Apfelküchle und Vanilleeis habe ich es einfach auf einem Fruchtspiegel serviert. Kam sehr gut an.

LG, Martina

hhofmann55

29.07.2006 14:33 Uhr

einfach nur danke für Euer feedback!

auch ich geniesse es immer wieder gerne.

schönen Sommer noch :-))

und liebe Grüße
von Helga

Polgara81

01.11.2006 10:25 Uhr

Zum Reinsetzen!

Gab es am Sonntag als Dessert mit Vanilleeies und selbstgemachter Schokosoße. Danke fürs Rezept!

Viele Grüße
Polgara

fantasy

21.11.2006 10:32 Uhr

Hi!
Das tolle Foto von Polgara81 hat mir sofort Lust gemacht dieses Eis auszuprobieren.
Schmeckt wirklich total lecker! Ich habe auch selbst gemachte Schokosoße dazu serviert.

Aber eine Frage hätte ich noch: Wann kommt die reduzierte Zucker-Espresso-Flüssigkeit in die Creme? Während des Aufschlagens auf dem Wasserbad oder danach??? Ich hatte die Creme schon kalt geschlagen, dann fiel mir ein, das ich ja noch was vergessen hatte.....also habe ich die Flüßigkeit erst danach dazu gegeben. Kam mir irgendwie unlogisch vor, hat aber auch super geklappt. Aber wie macht man es richtig?

LG Yvonne

hhofmann55

02.12.2006 08:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@ all

danke für die guten Bewertungen, des wirklich super-leckeren Eises

die reduzierte Zucker-Espresso-Flüssigkeit
gebe ich dazu,
nachdem die Creme im Wasserbad aufgeschlagen ist
und die Creme sich im Abkühlzustand befindet.

aaber erst nach totaler Erkaltung der Gesamt-Masse kommt die geschlagene Sahne dazu,
da sie ja zuvor sich verflüssigen würde und erst im kalten Zustand die
sahnige Konsistenz erwirkt.

liebe Grüße von Helga

claudia_h

08.05.2008 13:40 Uhr

Hallo


Perfekt!!

vielen leiben Dank für dieses Rezept..


liebe Grüsse

Claudia

MaRaSu

05.11.2008 20:51 Uhr

Das genialste Cappuccino Eis, das ich jemals gegessen habe!!!!! Ich lasse die Masse in meiner Eismaschine gefrieren und danach ist das Eis extrem cremig. Was auch toll schmeckt: gehackte Schokolade-Mokka-Bohnen von Sch.....au unterheben. Bei der Eismaschine gebe ich es kurz vor Ende der "Gefrierzeit" dazu.Wenn mann es regulär im Gefrierschrank frieren lässt, würde ich es unterrühren, wenn die Masse langsam fest wird. Schmeckt super lecker.

Leyni92

12.12.2008 17:32 Uhr

Ich persönlich fand dieses Dessert nicht ganz so lecker, da es mir zu süß war, meine Familie fand es aber gut. Ich fand auch, dass die Konsestenz nicht so wirklich wie ein richtiges Eis war, dass kann aber auch an meinem Gefrierschrank liegen. Die Idee finde ich jedoch gut gelungen.

rostlocke

02.01.2009 13:03 Uhr

Da kann man nur sagen: Perfekt - wirklich perfekt!

hhofmann55

02.01.2009 13:08 Uhr

danke für des feedback

gesundes, glückliches Neues Jahr

wünscht

Helga

NoProblem

12.12.2009 19:45 Uhr

Mh einfach lecker , sonst kann man nicht s dazu sagen. Tschüsi

lhelm

14.01.2010 11:50 Uhr

In der Eismaschine zubereitet ist das wirklich cremig und schmeckt super. Ich habe statt weißem braunen Zucker genommen, der das Aroma etwas abrundet und noch mehr Farbe gibt, davon braucht man geringfügig mehr. Außerdem statt 4 Tassen Espresso 5 Tassen Ristretto. Selbstgemachtes Eis - es lohnt einfach, weil es nicht so übertrieben suß ist und weil man weiß, was wirklich drinnen ist. Für meine Eismaschine mit maximal einem Liter Eisvolumen sollte man allerdings etwas weniger verwenden, das Rezept ergibt geschätzt etwa 1,2 Liter Eis.

Junipery

25.01.2010 11:28 Uhr

hmmmm das war gut!
Beim nächsten Mal werde ich weniger Zucker hernehmen denn das Eis erschien uns ein wenig zu süß.
Aber von der Konsistenz und vom Geschmack her - ein Traum!!
Gibt es in Zukunft garantiert öfter!

hhofmann55

25.01.2010 13:00 Uhr

danke für den Kommentar!

auch ich freue mich jedesmal darauf

liebe Grüße
Helga

inro86

08.06.2010 22:06 Uhr

Hallo hhofmann 55!!
habe heute dein suuuper leckeres eis ausprobiert.

danke das du soein leckeres rezept aus der hand gegeben hast.

war mein erstes eis überhaupt und es ist gleich gelungen. das ist ja wirklich unwarsheinlich cremig, hätte ich nicht gedacht.
muss man einfach mal probiert haben.
danke und lieben gruss

dhell

12.07.2010 07:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dies Rezept für die Eismaschine:

Hi, habe das Rezept jetzt 2 x gemacht. Das 1. Mal Original, wie beschrieben. Das war schon gut, aber die Handhabung war mir zu umfangreich und etwas zu süß, da ich aber generell nicht so süß mag.

Beim 2. Mal habe ich 1 Eigelb mehr genommen und 20 g weniger Zucker, dafür 3 Tassen (Senseo Tassen) Kaffee. Ich habe das Karamell hergestellt, mit dem Kaffee abgelöscht und auf 1/3 einreduzieren lassen, sodaß es fast sirupartig ist, dann die Sahne (2 Becher) komplett dazu gegeben und alles kurz aufgekocht.
Inzwischen die Eigelb mit dem Zucker dick cremig geschlagen. Einen Teil der Karamell-Sahne unter Rühren dazu. Dann alles wieder in den Topf und mit Hitze nochmal gut durchschlagen (zur Rose abziehen), es darf nicht kochen. Das geht ganz schnell, da der Topf und die Masse ja heiß sind. Die Konsistenz sollte dicklich cremig sein. Fertig. Umfüllen und erkalten lassen, dabei öfter mit dem Schneebesen noch umrühren u. in den Kühlschrank.
Wenn Masse kalt ist in die Eismaschine füllen nach ca. 25 - 30 Min. ist das Eis fertig. (Je nach Eismaschine, ich habe einen Gelato Chef 2200 mit Generator.)
Es ist geschmacklich wirklich das Beste Eis, was ich bisher mit der Eismaschine gemacht habe und sowas von cremig. Hatte es für meine Kollegin mit zur Arbeit und die war auch begeistert.
Gruß dhell

Pumpkin-Pie

25.07.2010 05:05 Uhr

Hallo,

dein Eis ist ganz besonders lecker gewesen, so wie deine Angaben sind und so passt auch alles wunderbar !

Meine Freundinen waren ebenfalls ganz begeistert und ich werde es auch gerne wieder machen.

Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

hhofmann55

25.07.2010 10:33 Uhr

lieben Dank für den guten Kommentar :-)
ich finde das Eis auch perfekt !

deshalb wollte ALLE an dem Genuß desselben teilhaben lassen.

liebe Grüße
Helga

SabineNeis

23.11.2013 19:03 Uhr

Dieses wird mein Standartrezept für Cappuccino- bzw. Kaffeeeis! Es geht doch nichts über ein selbst gemachtes Eis!

Lorenzo9

18.01.2014 19:37 Uhr

ich hab es nachgemacht und es war sehr lecker

AcissejXY

21.04.2014 18:27 Uhr

Vielen lieben Dank für das Rezept! Das Eis war heute der Abschluss meines Ostermenüs und ich freue mich sehr darüber, dass ich noch eins für später übrig habe :D Ich habe die doppelte Menge für 6 Kaffeetassen gemacht und dabei den Zucker au 80 g reduziert und insgesamt eine große Tasse Espresso genommen, so war die Intensität des Kaffeegeschmacks genau richtig für uns. Serviert habe ich das leckere Eis in den Kaffeetassen mit Vanillesahne obendrauf ;)

Viele Grüße

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de