Chicorée - Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Chicorée
500 g Hackfleisch, (gemischt oder nur Rind)
Äpfel, geschält und entkernt und in kleinen Stücken
3 TL Senf
1 TL Salz
  Pfeffer
  Muskat, gemahlen
1/2  Zitrone(n), den Saft
1 Becher Schmand (Sauerrahm)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Chicorée längs halbieren und den Strunk rausschneiden. Wasser mit Zitronensaft zum Kochen bringen und den Chicorée darin blanchieren. Rausnehmen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit Senf, Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen. Auflaufform mit einer Schicht Chicoréeblättern auslegen, eine dünne Schicht von der Hackfleischmasse darauf und dann die Apfelstücke. Diese Lagen immer wiederholen. Ganz oben drauf kommt dann der Schmand. Ab in den Backofen bei 180°C 40 Min. backen.
Schmeckt ganz lecker, und der Chicorée ist so auch nicht so bitter.

Kommentare anderer Nutzer


matti

19.03.2004 19:28 Uhr

das klingt richtig gut! ich kenne es ähnlich, da werden die chicorrees halbiert und dann mit hack gefüllt und überbacken!

vielleicht als tipp?

mattigruss
Kommentar hilfreich?

matti

19.03.2004 19:29 Uhr

uups..das war natürlich keine kritik an dem schönen rezept...sorry....

einzeln gefüllt lassen sich die teile nur schöner servieren!

mattigruss
Kommentar hilfreich?

FrauMeier

20.03.2004 20:56 Uhr

Nach so einem Rezept habe ich schon lange gesucht!
Ich liebe Chicoree, habe aber bisher nur Rezepte mit Kochschinken und mit Käse überbacken gefunden.

Danke und LG
Ulla
Kommentar hilfreich?

Mariatoni

14.05.2004 20:43 Uhr

Ich esse Chicorée ohnehin sehr gerne und hatte bislang einen Mangel an entsprechenden Rezepten. Jetzt ist dem abgeholfen - vielen Dank für den leckeren Auflauf.
Kommentar hilfreich?

koesti

21.02.2005 20:01 Uhr

Noch keine Anmerkung, nur eine Frage: Was esst Ihr denn dazu? Bzw. was passt dazu?

LG, koesti
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ankezimmermann

03.02.2008 21:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

koche das rezept bereits seit vielen jahren, und jedes jahr zur chicoreezeit ist es der hit!

Variation: ich reibe die äpfel und knete sie mit paprikapulver unter das hackfleisch, die muskatnuss lasse ich dafür weg, ja und vieeel senf nehmen!

als beilage salzkartoffeln.

lg anke
Kommentar hilfreich?

Dinse

18.02.2008 17:19 Uhr

Hallihallo,

dieses Essen ist wirklich der Hit :) . Wir sind Vegetarier und ich bin immer auf der Suche nach schmackhaften Fleisch-Alternativen. Da ich außerdem die Hitze vor dem Herd nicht gut vertrage, sind Aufläufe besonders beliebt.

Da bei unserem Einkauf Chicorée im Angebot war, ist die Vorauswahl bezüglich unseres Abendessens bereits gefallen. Danach gieng ich im Chefkoch auf die Suche nach einem geeigneten Rezept.

Ich habe das Hackfleisch durch Tofu-Gehacktes ersetzt und dieses vorher mit Zwiebeln scharf gewürzt und angebraten.

Den Rest dann wie im Rezept beschrieben.

Lecker, lecker sag ich Euch. Eine wirklich vegetarische Alternative.

Vielleicht probiert Ihr es einmal.

LG
Kommentar hilfreich?

tasmanien

20.02.2008 17:19 Uhr

Hallo...
habe den Auflauf gestern gekocht, aber die Variante mit den Kartoffelscheiben unten drin, es hat genial geschmeckt,
danke.
LG tgt
Kommentar hilfreich?

Schnatterhenne

14.12.2010 10:34 Uhr

das rezept koche ich seit einigen jahren... genau so wie es da steht... mein mann könnt sich reinschmeißen... ganz lieben dank für das rezept... und heute gibts bei uns chicoree im angebot... rate mal was heute abend auf dem tisch steht :-)

lg
schnatterhenne
Kommentar hilfreich?

Wuerzallergiker

16.10.2011 19:02 Uhr

Hallo wumwum,

ich bin genauso wie meine Freundin von dem Rezept so garnicht überzeugt. Aber die meisten scheinen es zu mögen - insofern scheinen wir ein Einzelschicksal zu sein. Wir werden es nicht wieder kochen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de