Apfelmus - Schnitten

Sehr erfrischend!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Zucker, fein
250 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
Eigelb
Eiweiß
1/8 Liter Rapsöl
1/8 Liter Wasser
  Für den Belag:
500 g Naturjoghurt
700 ml Apfelmus
1 EL Zitronensaft
50 g Puderzucker
500 g Sahne
1 Pck. Löffelbiskuits
  Zimt, zum Bestreuen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung Ölkuchen:
Zucker, Vanillezucker und Dotter schaumig rühren. Mehl und Backpulver dazugeben, nach und nach Öl und Wasser dazugießen. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
Teig auf ein Backblech geben und bei 180°C Heißluft für ca. 20-25 Minuten backen.

Zubereitung Belag:
Joghurt und Apfelmus mischen, nach Geschmack Staubzucker dazu rühren.
Die zwei geschlagenen Schlagobers unterheben. Die Hälfte der Creme auf dem ausgekühlten Boden verteilen, mit Biskotten belegen (Biskotten nicht einweichen!) und mit der restlichen Creme bedecken.
An einem kühlen Ort über Nacht ziehen lassen.
Vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.

Tipp:
Unbedingt am Vortag schon zubereiten!

Kommentare anderer Nutzer


saustmann

15.05.2011 20:39 Uhr

Ein wirklich sehr leckeres Rezept, danke! Ich als ziemliche Kochanfängerin habe zwar relativ stark versagt (Kuchenform statt Backblech, Grilleinstellung statt Heissluft...), habe dann aber alles irgendwie retten können und es hat allen richtig, richtig gut geschmeckt =D Nächstes Mal versuche ich an ein Foto zu denken, wenn ich die Apfelmusschnitten richtig mache ;o)

mima53

01.09.2012 15:00 Uhr

Hallo

ich habe die halbe Menge in einer rechteckigen Form gebacken-
der Kuchen schmeckt nach dem Durchziehen sehr gut, schön frisch und fruchtig..der Ölgteig ist auch schön locker und fein

ein Bildchen ist unterwegs

lg Mima

Hanka78

23.02.2014 14:56 Uhr

Hallo,

Ich habe die halbe Menge in meiner kleinen Springform gemacht. Da "musste" ich zwar einen Teil der Creme als Dessert essen ;-) Aber der Kuchen war nach dem Durchziehen wirklich super lecker!

LG Hanka

kleinemama3

27.02.2014 21:10 Uhr

Hallo fazzoletti,

bei uns gab es Deine Apfelmus-Schnitten und sie haben uns allen sehr gut geschmeckt.

Ich habe die halbe Rezeptmenge in einer 26er-Springform gemacht und dabei das Rapsöl (vorratsbedingt) durch Maiskeim-Öl ersetzt. Nach dem Durchziehen stand ein erfrischend-leckerer Kuchen bei uns auf dem Kaffeetisch - und das bestimmt nicht zum letzten Mal... :-)

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3

sunshine-spot

22.03.2014 20:53 Uhr

Ich habe den Kuchen gebacken, weil ich die Zutaten alle zu Hause hatte und die Idee ganz interessant klang. Vom Ergebnis war ich absolut überzeugt - mein Besuch übrigens auch, ich habe sogar noch ein paar Stückchen vom Kuchen mitgegeben, weil er ihnen so gut geschmeckt hat.

Den wird es definitiv wieder geben - ist einfach zu machen und ausgesprochen lecker! Danke für das Rezept! Bild folgt.

Anmelden

21.04.2014 13:05 Uhr

Hallo, das hört sich sehr lecker und erfrischend an.
Eine Frage: benötigt man für die Füllung kein Sahnesteif oder Gelatine, habe etwas die Befürchtung, dass das dann beim Schneiden davon laufen könnte?
Danke fuer eine kurze Antwort, Grüsse, Anmelden

fazzoletti

21.04.2014 21:11 Uhr

Hallo! ...nein, man braucht nichts dergleichen. Ich mach diesen Kuchen inmer schon am Vortag, denn dann hat er genügend Zeit fest zu werden und die Biskotten/Löffelbiscuits saugen sich voll. :-)

Karamella

11.10.2014 21:53 Uhr

Hallo,

wir fanden den Kuchen etwas fad. Der Teig war recht trocken und die Masse hätte etwas mehr Aroma vertragen. Nächstes Mal würde ich den Boden doch tränken und evt.. Zimt in die Crememasse tun. Aber wie so oft, ist auch das Geschmacksache.

LG
Kara

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de