Schneller Kartoffel - Radieschen - Salat

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
20 g Butter o. Margarine
1/4 Liter Brühe, (Instant)
150 g Gurke(n) (Senfgurken)
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Radieschen
3 EL Öl
3 EL Essig (Weißweinessig)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Zwiebeln in sehr kleine Würfel schneiden.
Radieschen waschen und in dünne Scheiben hobeln, Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Gurken klein schneiden,
Brühe zum Kochen bringen und die Kartoffelscheiben darin etwa 5 Minuten kochen. Abschütten und die Brühe auffangen.
Butter in der Pfanne erhitzen und die sehr klein geschnittenen Zwiebelwürfel darin glasig werden lassen, etwas abkühlen lassen.
Essig und Öl vermischen und mit Salz und Pfeffer verrühren.
Zwiebeln und Essig-Öl-Mischung mit den Kartoffeln mischen, die Radieschenscheiben, Gurken und Schnittlauch darunter heben, kühl stellen.
Bei Bedarf kann noch etwas von der aufgefangenen Brühe dazugegeben werden, falls es zu trocken ist.

Kommentare anderer Nutzer


fine

19.03.2004 09:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey, das ist ja fast genau meine Machart!
Ich verrühre die Vinaigrette allerdings noch mit Dijon-Senf, das gibt einen zusätzlichen Kick.

grüßchen, fine

Sylvi

19.03.2004 11:16 Uhr

Dieser Salat ist wirklich zu empfehlen.

Schattenfell0811

19.03.2004 15:11 Uhr

Das ist ein Kartoffelsalat nach meinem Geschmack! Schnell und vor allem: KEINE MAYONNAISE!!! Was für ein Fest! Der kommt auf den Tisch!
Lieben Dank für's Rezept!!
Viele Grüße
Schattenfell

isschaub1

28.08.2004 19:15 Uhr

War superlecker!

LG
Inge

rainbowchild13

27.06.2005 18:33 Uhr

Das klingt sehr lecker und ich kann mir die Kombination Kartoffel und Radieschen gut vorstellen. Der wird sicher demnächst probiert.

Werde berichten

LG Diana

Biene-und-Olli

21.08.2006 17:53 Uhr

Super leckeres Rezept! Wir sind sehr begeistert.
Liebe Grüße,
Maja und Olli

niconemo

22.04.2008 22:25 Uhr

Mensch, das mit den Kartoffeln-vor-dem-Kochen-in-Scheiben-schneiden ist eine tolle Idee und für mich ideal, da es bei mir unter der Woche immer recht flott gehen muß. Ich liebe ja Knobi, werde davon noch ein Zehchen zufügen ;-). Danke für das Rezept.


LG Karin

eba007

23.04.2008 07:13 Uhr

Sehr gut schmeckt es auch, wenn man viel kleingeschnittenen Bärlauch darunter mischt! Dann müffelt man auch nicht so am nächsten Tag wie bei Knoblauch!

neveragain

23.05.2008 22:18 Uhr

Also schnell find ich das nu bei der Achälerei und Schnippelei nicht aber leeeeeeecker!! Hatte keine Gurken, tats aber auch gut ohne. Extra gut: schmeckt durch die Brühe gut nach frisch zubereitet und muss nicht unbedingt lange ziehen. Als auch was für die spontane Grillparty!

Danke für das leckere Rezept!

Sonnilein

30.05.2008 06:42 Uhr

Hallo!
Ich hatte vorgestern zu einem Grillabend diesen Salat bereitet, leider hatte ich nicht so viel Zeit vorab zum vorbereiten, der Salat wurde somit lauwarm serviert. Ich hatte kurzerhand die Küchenmaschine herausgeholt, das war eine prima Hilfe.
Interessant, ich fand ihn geschmacklich ausbaufähig. Gestern war er dann leider nicht mehr ganz so hübsch, er war rosa durch und durch.
Dieser Salat wird abgewandelt trotzdem wieder gemacht, vielleicht weniger Radieschen, ein wenig Senf darunter. Schnell zubereitet stimmt voll und ganz!!!
LG
Sonnilein

Polgara81

05.08.2008 18:49 Uhr

Mal eine echte Alternative zum klassische Kartoffel-Mayo-Pamp.
Wirds bei uns nun öfter geben!

Viele Grüße
Polgara

chuck_norris

17.07.2009 13:16 Uhr

Also schnell fand ichs auch nicht, hatt schon ne gute Weile gedauert (mag aber daran liegen, dass ich keinen Hobel habe und alles schneiden musste), aber SUPERLECKER! Hab Schnittlauch und Gurken weggelassen, dafür ein wenig TK-Kräuter zugegeben, zum anbraten der Zwiebeln etwas normales Öl benutzt statt Butter, und Weißweinessig hatte ich auch nicht ;-), sondern Kräuteressig- aber dennoch ist der Salat super gelungen - ich habe ihn noch warm gegessen.

Schoki-hexe

05.08.2010 16:06 Uhr

Halllo eba007

Gestern gab es deinen Salat.
Das Resümee:

Zubereitung schnell und einfach
Zutaten: hab noch gewürfelten Speck mit den Zwiebeln angebraten
Ergebnis: sehr lecker

Danke für das schöne Rezept
LG Schoki-hexe

Früchtchen65

09.10.2011 17:09 Uhr

Hallöle!

Bei uns gab es den Kartoffelsalat letztes Wochenende und er hat uns gut geschmeckt. Ich habe noch einige Katenschinkenwürfel ausgelassen und statt Schnittlauch Knoblauch verwendet.

Vielen Dank für das Rezept.

Grüßle

falfala

11.08.2012 13:07 Uhr

Hi,

gemäß meinem Mann soll ich Dir ein Lob für dieses Rezept schreiben. Es war wirklich lecker. Nach dem Kochen der Kartoffelscheiben habe ich diese aber abgespült, damit es nicht so sehr nach Instantbrühe schmeckt. Schnittlauch durch Knoblauchschnittlauch ersetzt, da dieser gerade auf dem Balkon geerntet werden konnte. Noch Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer darüber und es war dann für uns perfekt. Haben gerade die Reste gefuttert, nur kurz nachwürzen und wieder super gut. Die Radieschen haben ihre Farbe nicht abgegeben, somit auch zum Vorbereiten geeignet. Lange geschrieben, kurzes Fazit: wird bei uns immer wieder auf den Tisch kommen. Aber normalen gepressten oder kleingeschnittenen Knoblauch würde ich persönlich nicht dazu geben.

LG falfala

migi78

10.05.2013 20:03 Uhr

Tolles Rezept! Beim nächsten Mal muss ich allerdings mit der Brühe etwas aufpassen. Die angegebene Menge war recht viel und der Salat wurde mir dadurch zu flüssig.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de