Gefüllte Paprika

mit Hack-Ricotta-Füllung zu Petersilienkartoffeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie, glatt
600 g Kartoffel(n), festkochend
500 g Hackfleisch, gemischt
150 g Ricotta
1 TL Zitronenschale, fein abgeriebene, Bio-
2 EL Semmelbrösel
Ei(er), (Kl. M)
Paprikaschote(n), orange
2 EL Olivenöl
400 ml Fleischbrühe
 etwas Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Petersilie hacken. Kartoffeln schälen, waschen, in Scheiben schneiden und mit kaltem Wasser bedecken.
Hackfleisch mit Ricotta, je der Hälfte der Zwiebeln und der Petersilie, Knoblauch, Zitronenschale, Semmelbrösel und Eiern mischen. Salzen und pfeffern.

Die Deckel von den Paprikaschoten abschneiden. Kerne und Trennhäute aus den Schoten entfernen; auf der Unterseite leicht begradigen, damit sie nicht umfallen. Paprika mit Hackmasse füllen.

Kartoffeln abgießen.
Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Restliche Zwiebeln und Kartoffelscheiben darin ca. 5 Minuten dünsten, salzen und pfeffern. Fleischbrühe zugießen, aufkochen und Paprikaschoten und -deckel nebeneinander hineingeben. Im heißen Ofen bei 200° im unteren Drittel ca. 45 Minuten garen (Umluft nicht empfehlenswert). Ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Deckel evtl. auf die Schoten setzen. Restliche Petersilie unter die Kartoffeln mischen.

Kommentare anderer Nutzer


mstapel

19.09.2012 11:20 Uhr

Sehr lecker! Schnell gemacht (Vorbereitung)!

Ich hatte Mini-Paprika gekauft und wusste nicht was ich damit machen sollte. Kleinschneiden fand ich doof, also suchte ich nach einem Rezept mit Fuellung und bin ueber dieses gestolpert. Sagenhaft!
Die Fleischmenge war doppeltsoviel wie ich brauchte, also hab ich aus dem Rest kleine Frikadellen gemacht - Schmatz, die Besten bis jetzt.
Auch die erst angebratenen und dann in der Bruehe gekochten Kartoffeln sind ein wahrer Hit!

5 Sterne von mir! Vielen Dank fuer das leckere Rezept!
Kommentar hilfreich?

ingegehl

14.09.2013 14:43 Uhr

Lecker- Lecker
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de