Indische Kartoffelplätzchen

Aloo Ti Tikki
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Kartoffel(n), in Stücke geschnitten
150 g Erbsen, frisch oder TK
4 EL Öl, oder Ghee
2 kleine Chilischote(n), grün, fein gehackt
1 kleine Zwiebel(n), rot, fein gehackt
2 cm Ingwer, gerieben
1 TL Kurkuma, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL Gewürzmischung, (Garam Masala)
2 EL Kichererbsen, gemahlen
1 EL Zitronensaft
 etwas Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln gar kochen, so dass sie sich gut zerdrücken lassen. Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen dann mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, sie sollte aber noch heiß sein.
Die Erbsen 5 Min. in kochendem Salzwasser blanchieren, dann in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen. In einer großen Schüssel die Kartoffeln mit den Erbsen vermischen. In einer kleinen Pfanne das Öl oder Ghee erhitzen und die Zwiebeln, Chili, Ingwer und Gewürze 1 Min. braten bis sie duften. Diese Mischung mit dem Kichererbsenmehl zu den Kartoffeln geben und unterheben. Den Zitronensaft und etwas Salz untermischen.

Mit den Händen aus der Kartoffelmasse golfballgroße Kofta formen diese dann etwas flach drücken.
Das restliche Öl in einer möglichst beschichteten Pfanne erhitzen und die Kartoffel Kofta auf beiden Seiten goldbraun braten. Die Plätzchen können warm aber auch kalt gegessen werden.

Kommentare anderer Nutzer


Greta

07.07.2012 08:35 Uhr

Hallo !

Dieses Rezept ist bei mir immer ein Resteessen .

Meine Mittagsgäste lieben es :-)

Danke fürs Rezept eingeben !

liebe Grüße
Greta
Kommentar hilfreich?

geflügelbowling

08.08.2012 16:35 Uhr

Hallo !

Sehr lecker diese kartoffelplätzchen : )
Ich hatte noch kartoffeln über und bin durch zufall auf das rezept gestoßen.
Allerdings habe ich statt gemahlenen kichererbsen normales mehl verwendet, geschmeckt hat das ganze aber trotzdem sehr gut !

Gruß,
Geflügelbowling
Kommentar hilfreich?

Signorina_Bocca

23.09.2012 20:02 Uhr

Liebe Feuervogel,

ich würde Deine Kartoffelplätzchen gerne ausprobieren.
Zu was oder mit was könnte ich diese essen?

Viele Grüße

Signorina Bocca
Kommentar hilfreich?

feuervogel

24.09.2012 16:20 Uhr

Hallo Signorina_Bocca,

wie essen diese Kartoffelplätzchen gerne zu einem indischen Curry wie z.B. Bombay Curry oder ein anderes aus meinem Profil. Aber auch zu allem indisch angehauten Vegetarischen schmecken sie sehr gut.

LG
feuervogel
Kommentar hilfreich?

anyali1

08.11.2012 18:46 Uhr

hallo
ich habe die plätzchen auch probiert und bei mir sind sie in der pfanne zerfallen,woran kann das liegen .
Kommentar hilfreich?

feuervogel

08.11.2012 19:18 Uhr

Hallo,

was hast Du denn für Kartoffeln genommen? Gut geht es mit vorwiegend mehlig kochenden Kartoffel. Oder Du hast sie nicht richtig ausdampfen lassen, soll heißen die Kartoffeln waren noch zu nass.

LG
feuervogel
Kommentar hilfreich?

anyali1

08.11.2012 20:30 Uhr

ich habe festkochende kartoffeln genommen,beim formen war alles ok im öl sind sie zerfallen,oder war die masse zu heiß ?
geschmeckt hat es sehr gut,aber sie sahen nicht sonderlich appetiilich aus
Kommentar hilfreich?

feuervogel

08.11.2012 20:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

kann sein, dass die Kartoffeln nicht genug Bindung/Stärke hatten. Bei festkochenden Kartoffeln solltest Du eventuell etwas Kartoffelstärke/Speisestärke mit einarbeiten und die Kartoffeln richtig zerstampfen.

LG
feuervogel
Kommentar hilfreich?

BioTofu

30.01.2013 14:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe das Rezept heute ausprobiert, die Masse hat tatsächlich sehr gut zusammengehalten und hat sich sehr gut anbraten lassen. Allerdings habe ich die hälfte an Erbsen genommen, obwohl ich diese sehr mag, und so war es gnau richtig für uns. Habe die Kartoffeln einen Tag vorher gekocht mit der Schale und erst am nächsten Tag geschält und verarbeitet, hat super funktioniert. Mein Mann und ich werden in Zukunft jedoch bevorzugt europäische Gewürze verwenden, da uns das indische nicht so sehr zusagt. Der Ingwer hat einfach nur scharf geschmeckt und der Zimt in Garam Masala hätte für unseren Geschmack völlig gereicht..
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Claudia8410

21.09.2014 21:00 Uhr

Hallo zusammen,
wisst ihr ob man die Kartoffelplätzchen gut vorbereiten kann? Wenn ja bis zu welchem Schritt?
Könnte man die Kofta am Vortag formen und dann am Serviertag braten?
oder könnte man sie sogar am Vortag braten und am Serviertag wieder erhitzen (Mikrowelle? / Backofen?)
Vielen Dank,
Claudia
Kommentar hilfreich?

drea_131104

27.03.2015 15:33 Uhr

Mmmmhhhh....das war super lecker! Ich habe Pellkartoffeln gekocht und die dann durch die Presse gedrückt. Da ich z.Zt. keine Hülsenfrüchte esse, nahm ich klein gewürfeltes TK Bio-Suppengemüse.
Beim Kneten war die Bindung so perfekt, dass ich gar kein Mehl benötigte. Und die Masse schmeckte schon so lecker, dass ich mich fast daran schon satt 'genascht' hätte!
Meinen Geschmack hat dieses Rezept, vor allem die Würzmischung voll getroffen!!! Leider kann ich nicht mehr probieren, wie sie kalt schmecken, weil keine mehr übrig sind ;-)
Vielen Dank für dieses tolle Rezept
LG Andrea
Kommentar hilfreich?

GoldDrache

20.04.2015 11:32 Uhr

Hallo!
wir hatten sie auch gemacht.
Weil ich nur festkochende Kartoffeln hatte, habe ich vorsichtshalber Kartoffelmehl dazu gegeben.
Und ich hatte nur getrocknete Kichererbsen - die habe ich mit der Mühle so fein wie möglich gemahlen.

Es hat alles wunderbar geklappt und sie haben uns allen geschmeckt.
Vielen Dank und
LG
GD
Kommentar hilfreich?

chica*

11.12.2015 11:46 Uhr

Ganz prima schmecken diese indischen "Bratlinge" ;o) leider habe ich in der Hektik vergessen Kichererbsen zu mahlen und habe dann kurzerhand etwas Speisestärke genommen. Die Menge an Erbsen und Gewürzen war sehr passend für uns. Dazu gab es Mung-Dal, Gobi Masala, Raita und Pfannen-Fladenbrot. Es war mal wieder so lecker!

LG chica
Kommentar hilfreich?

Game70

31.01.2016 13:20 Uhr

Geschmacklich waren die Kartoffelplätzchen 1a, jedoch musste ich die ersten verwerfen, sind in der Pfanne komplet zerfallen ;-( war nur noch eine Öl- Teig- Pampe. Hab dann nachgelesen und mangels Kartoffel - 1 gr Esslöffel Maisstärke zur Masse gegeben. Haben dann gut gehalten, musste allerdings 2x auf Küchenrolle legen da sie sich ziemlich mit Fett angesogen hatten. Wären 12 Stk geworden, jetzt nur noch 8.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de