Zutaten

500 g Rosenkohl
100 g Tofu, geräuchert
1 EL Balsamico, weiß
3 EL Olivenöl
1 Prise(n) Zucker
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlener
1 TL Oregano
1 Zehe/n Knoblauch
80 g Käse, (Edamer)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Tofu in ca. 0,5 cm große Würfelchen schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Würfelchen hacken oder pressen. Zusammen mit dem Balsamico-Essig, Olivenöl und den Gewürzen mischen. Diese Marinade über den Tofu geben und gut verrühren. Tofu beiseite stellen, damit die Marinade einwirken kann.

Jetzt kann schon mal der Ofen angeheizt werden (200 °C).

Den Rosenkohl putzen und am Strunk kreuzweise einschneiden (damit die Rosenkohlköpfchen gleichmäßig gar werden). In Salzwasser geben und wenn das Wasser kocht, den Rosenkohl ca. 5 Minuten garen lassen. Er sollte noch angenehm bissfest sein.

Den Rosenkohl abgießen und in eine Auflaufform geben. Den Tofu mit der Flüssigkeit gleichmäßig darüber verteilen. Das Ganze mit Käse bestreuen und bei 200 °C für 15 - 20 Minuten im Ofen überbacken.

Macht durch den Tofu und den Käse schön satt. Feiner wird der überbackene Rosenkohl noch, wenn man ihn mit Sonnenblumenkernen oder Pinienkernen bestreut.

Und noch ein Hinweis:
Ich hatte leider nur trockenen Oregano, ich kann mir vorstellen, dass das mit frischen Kräutern auch gut schmeckt.
Auch interessant: